Uganda & Ruanda – Bike- und Natur-Abenteuer durch die Perle Afrikas

Uganda und Ruanda, Veloreisen

BeratungsterminAnfrage

Intensiver und erlebnisreicher kann man die vielfältigen Landschaften Afrikas nicht erleben! Mit dem Mountainbike und zu Fuss bereisen Sie  die «Perle Ostafrikas», wie Winston Churchill Uganda nannte.

Neben den letzten Berggorillas im Bwindi Impenetrable Forest weist Uganda auch eindrückliche Landschaften am afrikanischen Grabenbruch mit dem Tierreichtum vom Queen-Elizabeth-Nationalpark und den Schimpansen in der Kyambura-Schlucht auf. Aufgrund der Höhenlage Ugandas findet man ein angenehmes Klima vor. Nebst der beeindruckenden Natur wird Sie auch die aufgeschlossene und freundliche Bevölkerung begeistern. Der letzte Teil der Reise führt durch das kleine Land Ruanda, wegen der Berge oft als «afrikanische Schweiz» bezeichnet. Dazu werden Sie auch einen Einblick in die äusserst komplexen Gesellschaften und die geschichtliche Entwicklung dieser Länder erhalten.

Einige Höhepunkte

  • Bike-Safari im Lake-Mburo-Nationalpark

  • Kyambura-Schlucht mit den Schimpansen

  • Gorilla-Tracking im Bwindi-Nationalpark

  • Rund um die Virunga-Vulkane in Ruanda

  • Abenteuerliche Trails am Lake Kivu

Preise

Preis pro Person

CHF

bei 2 Personen

ab 6690.–

Preis- und Programmänderungen vorbehalten

Diese Reise ist als Gruppenreise und Individualreise buchbar.


Inbegriffen

  • Flug Zürich–Entebbe, Kigali–Zürich

  • Flughafen-, Sicherheitstaxen und Treibstoffzuschläge

  • Begleitfahrzeug und alle Transfers

  • 14 Übernachtungen in Hotels oder Lodges im Doppelzimmer

  • Vollpension

  • Eintritte und Besichtigungen gemäss Programm

  • Biketrikot

  • lokale und Bike Adventure Tours-Reiseleitung


Nicht Inbegriffen

  • Getränke

  • Transport des eigenen Bikes oder Mietbike vor Ort

  • Trinkgelder

  • obligatorische Annullationskosten- und Assistanceversicherung

  • Visumgebühren (CHF 100.–)

  • evtl. Kleingruppenzuschlag

  • evtl. ½ Einzelzimmerzuschlag


Vorgesehenes Reiseprogramm

1. Tag: Flug Europa–Entebbe

2. Tag: Viktoriasee und Mabamba-Sümpfe

Am Morgen fahren wir mit den Bikes durch die unberührte Landschaft der Mabamba-Sümpfe, die unzähligen Vögeln eine Heimat und Brutstätte bietet. Mit etwas Glück spüren wir den scheuen Schuhschnabel auf. Mit Bike und Bus erreichen wir Kalisizo.

3. Tag: Biken «off the beaten track»

Auf einsamen Naturwegen geht es durch das bäuerliche Hinterland. Wir erleben den authentischen Alltag der Bauern, die am Wegrand ihre Felder bestellen, Waren zum nächsten Markt bringen, oder Hirten, die ihre Ankole-Rinder zur Wasserstelle treiben. Man kommt ins Gespräch und erlebt eine grosse Gastfreundschaft. Weiter durch den Gemüsegarten Ugandas, und über kurvige Pisten erreichen wir das Gate zum Lake-Mburo-Nationalpark.

4. Tag: Bikesafari im Lake-Mburo-Nationalpark

Ein unvergessliches Erlebnis erwartet uns heute! Vom Bike aus Zebras, Impalas oder sogar Büffel oder Giraffen zu beobachten, ist sicher ein Highlight. Elan Track oder Ruroko Track sind Namen für verschlungene Wege durch Sumpfgebiete, akazienbewachsene Anhöhen bis zu Hügelkuppen mit herrlichem Panorama. Zwecks Orientierung und Sicherheit begleitet uns ein bewaffneter Ranger.

5. Tag: Durch Kaffee- und Bananenplantagen

Mit dem Bike verlassen wir den Lake-Mburo-Nationalpark und dessen feuchte Savannenlandschaft Richtung Mbarara, der drittgrössten Handelsstadt Ugandas. Wir sind nicht allein unterwegs, ein geschäftiges Treiben beginnt bereits weit ausserhalb der Stadt. Bananentransporteure bringen ihre schwere Ernte auf lokalen Rädern zum Markt. Während der Überfahrt zum Queen-Elizabeth-Nationalpark können wir vielleicht auch schon die ersten wilden Tiere sehen. Zu Fuss erkunden wir den unberührten Tropenwald in der Kyambura-Schlucht, wo wir vielleicht auch unseren nächsten Verwandten, den Schimpansen, in freier Natur begegnen.

6. Tag: Queen-Elizabeth-Nationalpark

Diesen Tag widmen wir uns voll und ganz einem der artenreichsten Parks Afrikas. Frühmorgens geht es mit dem Fahrzeug zu einer Pirschfahrt. Gazellen, Warzenschweine, Wasserböcke – und mit etwas Glück können wir Löwen und Elefanten erspähen. Nachmittags beobachten wir während einer Bootstour auf dem Kazinga-Kanal Nilpferde, Büffel oder sogar Krokodile.

7.–8. Tag: Unterwegs ins Kigezi-Hochland

Wir verlassen die Savanne, und der Minibus bringt uns auf die Ausläufer des Kigezi-Plateaus. Mit dem Bike durchqueren wir Teeplantagen, einfache Bergdörfer und Kulturland. Die nächste Etappe beginnt auf abgeschiedener Strasse mit stetigem Anstieg durch eindrücklichen Primärwald und mit spektakulären Panoramen, bevor wir unsere idyllische Lodge auf über 2200 m im Bwindi-Nationalpark erreichen.

9. Tag: Berggorillas im Bwindi-Nationalpark

Frühmorgens fakultatives Gorilla-Tracking: Gemeinsam mit einem Ranger und Fährtensucher begeben wir uns zu dieser seltenen Tierbeobachtung im dichten Urwald. Alternativ anerbietet sich eine Wanderung durch die verschiedenen Vegetationsstufen. Nach diesem besonderen Erlebnis lassen wir den Tag gemütlich ausklingen.

10. Tag: Lake Bunyonyi

Wir biken vom Hochland hinunter durch Kulturland Richtung Bunyonyi-See, und am Horizont tauchen die Kegel der Virunga-Vulkane auf.

11. Tag: Grenzübertritt nach Ruanda

Mit dem Boot startet unsere Weiterreise. Unser Bus bringt uns dann hoch zum Panorama-Trail. Der ständige Blick auf die Virunga-Vulkane begleitet unsere Bikeetappe bis zur nahe gelegenen ruandischen Grenze. Nachdem wir alle Grenzformalitäten erledigt haben, lassen sich viele Unterschiede zu Uganda feststellen.

12. Tag: Entdeckung rund um die Virungas

Weitere grossartige Naturerlebnisse stehen zur Auswahl, um diese Tage spannend zu gestalten: Nochmals ein Gorilla-Tracking im berühmten Volcanoes-Nationalpark, eine Biketour mit Bootsfahrt zum Lake Ruhondo oder den 3711 m hohen Bisoke erklimmen.

13.–14. Tag: Biketrails und Erholung am Lake Kivu

Unsere Reise durch Ruanda geht weiter an den idyllischen Kivu-See. Schnell erfahren wir den Grund, warum Ruanda das Land der tausend Hügel genannt wird. Am See angekommen biken wir auf dem Kongo-Nile-Trail, der sich durch die hügelige Landschaft von Bucht zu Bucht schlängelt. Ein wildes Netz aus einsamen Pfaden und Naturpisten führt dem See entlang und durch idyllische Dörfer. Abends geniessen wir auf der Hotelterrasse die tollen Ausblicke auf den See und die terrassierten Hügel rundum.

15.–16. Tag: Kigali und Flug nach Europa

Am Morgen brechen wir nach Kigali auf. In der Hauptstadt Kigali endet unsere eindrucksvolle Reise, bevor es zum Flughafen geht. Rückflug mit Ankunft am 16. Tag in Europa.

 

Informationen

Wanderungen

Auf dieser Reise können verschiedene optionale Wanderungen gemacht werden. Die beiden Gorilla-Beobachtungen in Uganda und Ruanda sind je nach Standort der gewählten Tiergruppe 2-6 Stunden vom Ausgangsort entfernt. Für die Besteigung des Bisoke in Ruanda sind wir bis 6 Stunden unterwegs (anspruchsvolle Wanderung).

Begleitfahrzeug

Auf der Tour steht ein Begleitfahrzeug zur Verfügung. Einzelnen Streckenabschnitten (z.b. Kivu-See) kann das Begleitfahrzeug nicht immer folgen, so dass die Möglichkeit eines Transfers besteht oder ein Begleitboot zur Verfügung steht.

Bikes

Auf dieser Reise kann jeder Reisegast sein eigenes Bike mitnehmen. Der Bike-Transport ist pro Flugweg limitiert und muss vorgängig durch uns reserviert werden. Die Flug-Transportkosten gehen zu Lasten des Kunden.

Auf Anfrage stehen frontgefederte Mietbikes vor Ort zur Verfügung. Ebenfalls steht eine kleine Auswahl an vollgefederten Mietbikes vor Ort zur Verfügung. 

Für Individualreisende stehen auf Anfrage frontgefederte E-Mountainbikes vor Ort zur Verfügung. Es ist nicht möglich sein eigenes E-Bikes mitzunehmen, da E-Bikes nicht im Flugzeug transportiert werden dürfen.

 

* Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Programmänderungen vorbehalten. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhalten Sie in Ihrer Globetrotter-Filiale.

Angaben zur Reise

Uganda & Ruanda – Bike- und Natur-Abenteuer durch die Perle Afrikas

Ort

Uganda und Ruanda

Dauer

16 Tage

Transport

Flug, Bus, Bike, Boot

Unterkunft

Hotel, Lodges

Reiseart

Veloreisen, Safari, Aktivreisen, Erlebnisreisen

Angebot

BIK-201576

Reisedaten

25.07.20 – 09.08.20
22.08.20 – 06.09.20
14.11.20 – 29.11.20

Stationen

  • Entebbe

  • Mabamba Sümpfe und Bussi Island Hopping

  • Mburo Nationalpark

  • Nationalpark Queen-Elisabeth

  • Ruhija

  • Nationalpark Ruhija Bwindi

  • Lake Bunyonyi

  • Musanze Nationalpark Volcanoes

  • Kigali

BeratungsterminAnfrage

Kontaktieren Sie uns

Unter dieser Nummer erreichen Sie unsere Reiseberater während den Öffnungszeiten der Filialen.

(+41) 0848 000 844

(CH: Festnetz-Tarif, Ausland: internationale Gebühren fallen an)

BESTELLANGABEN

Ihr Warenkorb ist zur Zeit leer.

MERKLISTE