globus_alternative

Wie schreibt man für das Globetrotter-Magazin?


Auf dem Weg zum Inle Lake machen wir einen Halt bei einem Betrieb, der Schirme und Lampen aus Shan-Papier herstellt. Beeindruckend, wie resistent und hübsch das selbst hergestellte Papier ist.
Es macht Freude, seine Erlebnisse mit andern Reisefans zu teilen. Und es erweitert den Horizont, sich über den Sinn des Reisens und andere Aspekte auszutauschen.

Ein Teil der Beiträge im Globetrotter-Magazin stammt von Journalisten und Schriftstellern, ein grosser Teil jedoch von unseren Leser/innen, die meistens vorher noch nie etwas publiziert haben.

Bevor man sich entschliesst uns einen Text zu mailen, gilt es jedoch ein paar Dinge zu beachten:

Hast du wirklich eine gute Geschichte zu erzählen, welche die Leser berührt?

Ein Internet-Blog, Tagebuch oder Reiserapport ist noch keine Reportage. Auch publizieren wir keine üblich journalistisch abgefassten Texte. Diese entsprechen zu 90% nicht unserem Konzept.


Was wir wollen, sind lebendig geschriebene Reisestorys, erzählt aus einer reflektierten Ich-Perspektive.

Es lohnt sich also auf alle Fälle, unsere

«Schreibregeln»

zu studieren und vorgängig andere Reportagen des Globetrotter-Magazins zu lesen, zur besseren Einschätzung, was unsere Leserschaft interessiert.

Wie schreibt man für das Globetrotter - Magazin?

Navigation

Impressum

Kontaktieren Sie uns

Unter dieser Nummer erreichen Sie unsere Reiseberater während den Öffnungszeiten der Filialen.

0848 000 844(Festnetz-Tarif)

BESTELLANGABEN

Ihr Warenkorb ist zur Zeit leer.

MERKLISTE