Sprachschule im Inselparadies

von Ehemaliger Reiseberater

Ich erkunde die Karibische Inselwelt von Panama bei Bocas del Toro, wo ich in familiärer Atmosphäre entspannt Spanisch lerne. Ein Sprachaufenthalt auf einer Insel im Karibischen Meer besteht natürlich nicht nur aus Spanischunterricht. Tropische Vegetation, lange Sandstrände, türkisblaues Meer, Rhythmus und Ambiente der Karibik tragen zu einem vielfältigen Programm bei.
  • Eine wunderbar vielseitige Landeshauptstadt: Panama Viejo mit seinen historischen Gebäuden, ist UNESCO-Weltkulturerbe. El Casco Viejo, Panamas Altstadt, ist geprägt von spanischer und französischer Architektur. Der grosse Parque Natural Metropolitano ist eine unberührte Tropenwelt mitten in der Stadt, mit Waldlehrpfaden und einem Aussichtspunkt. Im krassen Gegensatz dazu zeigt sich das Neustadtviertel mit einer modernen, gewaltigen Skyline.

    Panama-Stadt

    Eine wunderbar vielseitige Landeshauptstadt: Panama Viejo mit seinen historischen Gebäuden ist UNESCO-Weltkulturerbe. El Casco Viejo, Panamas Altstadt, ist geprägt von spanischer und französischer Architektur. Der grosse Parque Natural Metropolitano ist eine unberührte Tropenwelt mitten in der Stadt mit Wald-Lehrpfaden und einem Aussichtspunkt. Im krassen Gegensatz dazu zeigt sich das Neustadtviertel mit einer modernen, gewaltigen Skyline.

  • In nur 15 Fahrminuten vom Stadtzentrum entfernt, erreiche ich die Miraflores-Schleusen am Panamakanal. Das Besucherzentrum mit zwei Aussichtsplattformen, einem Museum und einem Kinosaal, bietet einen eindrucksvollen Einblick in die Schifffahrt rund um den Kanal. Der Eintritt kostet 15 US-Dollar.

    Miraflores-Schleusen

    In nur 15 Fahrminuten vom Stadtzentrum entfernt, erreiche ich die Miraflores-Schleusen am Panamakanal. Das Besucherzentrum mit zwei Aussichtsplattformen, einem Museum und einem Kinosaal, bietet einen eindrucksvollen Einblick in die Schifffahrt rund um den Kanal. Der Eintritt kostet 15 US-Dollar.

  • Zwischen 9.00 und 11.00 Uhr fahren die Schiffe vom Pazifik her durch die Schleusen, nachmittags 15.00 bis 17.00 Uhr vom Atlantik her. Somit lohnt sich ein Ausflug zu den Schleusen in dieser Zeit. Dazwischen ist es ruhig und weniger spannend. 
Da der Kanal für eine grössere Kapazität verbreitert wird, wird momentan fleissig gebaut.

    Panamakanal

    Zwischen 9.00 und 11.00 Uhr fahren die Schiffe vom Pazifik her durch die Schleusen, nachmittags, 15.00 bis 17.00 Uhr, vom Atlantik her. Somit lohnt sich ein Ausflug zu den Schleusen in dieser Zeit. Dazwischen ist es ruhig und weniger spannend.
    Da der Kanal für eine grössere Kapazität verbreitert wird, wird momentan fleissig gebaut.

  • Die Gesamtbauzeit des Panamakanals mit 82 Kilometer Länge und rund 155 Meter Breite, dauerte zehn Jahre. Eine Schleuse ist 305 Meter lang und 36 Meter breit, die Tiefe beträgt 25 Meter. Heute durchqueren durchschnittlich 41 Schiffe pro Tag den Kanal, mit einer Totalfracht von rund 220 Mio. Tonnen pro Jahr. 
Die Durchfahrtzeiten sind genau geregelt. Bevor ein Schiff den Kanal befahren kann, muss es daher meist warten, oft bis zu 16 Stunden. Die Durchfahrt Dauert dann acht bis zehn Stunden.

    Fakten zum Kanal

    Die Gesamtbauzeit des Panamakanals mit 82 Kilometer Länge und rund 155 Meter Breite, dauerte zehn Jahre. Eine Schleuse ist 305 Meter lang und 36 Meter breit, die Tiefe beträgt 25 Meter. Heute durchqueren durchschnittlich 41 Schiffe pro Tag den Kanal, mit einer Totalfracht von rund 220 Mio. Tonnen pro Jahr.
    Die Durchfahrtzeiten sind genau geregelt. Bevor ein Schiff den Kanal befahren kann, muss es daher meist warten, oft bis zu 16 Stunden. Die Durchfahrt Dauert dann acht bis zehn Stunden.

  • Heimatgefühl! Die Clipper Helvetia befindet sich auf dem Weg zurück nach Basel. Sie ist 161 Meter lang und 26 Meter breit. Somit nicht ein riesiges Frachtschiff, dennoch bewundere ich sie mit Stolz.
Sie ist ein Stückgutschiff. Stückgüter sind Ladungen die keine Standardmasse haben wie das bei Containern der Fall ist, sondern Kisten, Säcke und unverpackte Ware aller Art und Grösse

    Clipper Helvetia

    Heimatgefühl! Die Clipper Helvetia befindet sich auf dem Weg zurück nach Basel. Sie ist 161 Meter lang und 26 Meter breit. Somit nicht ein riesiges Frachtschiff, dennoch bewundere ich sie mit Stolz.
    Sie ist ein Stückgutschiff. Stückgüter sind Ladungen die keine Standardmasse haben wie das bei Containern der Fall ist, sondern Kisten, Säcke und unverpackte Ware aller Art und Grösse.

  • Nach einem einstündigen Flug landet man quasi mitten 
in Bocas-Stadt. Die Air Panama verkehrt mehrmals täglich vom nationalen Flughafen Albrook in Panama-Stadt hierher. Vom Inselflughafen gelange ich zu Fuss in einer Viertelstunde zur Sprachschule und meinem Hostal.

    Ankunft in Bocas-Stadt

    Nach einem einstündigen Flug landet man quasi mitten
    in Bocas-Stadt. Die Air Panama verkehrt mehrmals täglich vom nationalen Flughafen Albrook in Panama-Stadt hierher. Vom Inselflughafen gelange ich zu Fuss in einer Viertelstunde zur Sprachschule und meinem Hostal.

  • Die Provinz Bocas del Toro mit der gleichnamigen Hauptstadt im Nordosten von Panama, besteht neben  dem Festlandanteil aus sechs grösseren sowie unzähligen kleineren Inseln. – Ein einzigartiger Ort für einen Sprachaufenthalt. Bocas-Stadt hat ca. 4000 Einwohner und befindet sich auf der Insel Isla Colon.

    Provinz Bocas del Toro

    Die Provinz Bocas del Toro mit der gleichnamigen Hauptstadt im Nordosten von Panama, besteht neben dem Festlandanteil aus sechs grösseren sowie unzähligen kleineren Inseln. – Ein einzigartiger Ort für einen Sprachaufenthalt. Bocas-Stadt hat ca. 4000 Einwohner und befindet sich auf der Insel Isla Colon.

  • Per Wassertaxi gelange ich in einer Stunde zur südlichen Isla Zapatilla. Das Boot legt am Strand an, es gibt keinen Steg. Ich gehe durch den Dschungel zum anderen Ende der Insel, Ziel, ein noch schönerer Sandstrand.

    Bootsausflug

    Per Wassertaxi gelange ich in einer Stunde zur südlichen Isla Zapatilla. Das Boot legt am Strand an, es gibt keinen Steg. Ich gehe durch den Dschungel zum anderen Ende der Insel, Ziel, ein noch schönerer Sandstrand.

  • Cayo Zapatilla ist eine "Inselgruppe", bestehend aus zwei unbewohnten Inseln: Zapatilla Sur und Norte. Sie sind mit Dschungel und grandiosen Palmen bewachsen. Ein (noch) intaktes Korallenriff umgibt die Inseln. Das Wasser ist kristallklar, zum Schnorcheln ist der Ort daher perfekt.

    Cayo Zapatilla

    Cayo Zapatilla ist eine "Inselgruppe", bestehend aus zwei unbewohnten Inseln: Zapatilla Sur und Norte. Sie sind mit Dschungel und grandiosen Palmen bewachsen. Ein (noch) intaktes Korallenriff umgibt die Inseln. Das Wasser ist kristallklar, zum Schnorcheln ist der Ort daher perfekt.

  • Vier Schildkrötenarten kommen jedes Jahr während der Regenzeit zu den Stränden nach Cayo Zapatilla um zu nisten. Ich erfahre, dass Zapatilla Norte zeitweise als Basis für Wissenschaftler genutzt wird, um das Nistverhalten der Schildkröten zu erforschen. Da momentan Trockenzeit ist, bleibt mir die Schildkröten-Beobachtung leider verwehrt.

    Wasserschildkröten

    Vier Schildkrötenarten kommen jedes Jahr während der Regenzeit zu den Stränden nach Cayo Zapatilla um zu nisten. Ich erfahre, dass Zapatilla Norte zeitweise als Basis für Wissenschaftler genutzt wird, um das Nistverhalten der Schildkröten zu erforschen. Da momentan Trockenzeit ist, bleibt mir die Schildkröten-Beobachtung leider verwehrt.

  • Ganz wichtig: Genug Bargeld mitnehmen auf die Inseln von Bocas del Toro! Denn der Bankomat (auf der Isla Colon) ist meistens leer. Ist er mal voll, steht man bestimmt über eine Stunde in der Warteschlange. Hat man Pech, ist er, kaum ist man an der Reihe, schon wieder leer. Das heisst dann warten, bis am nächsten Tag der ATM wieder gefüllt wird. Es funktionieren nur Kreditkarten, keine Debitkarten.

    ATM

    Ganz wichtig: Genug Bargeld mitnehmen auf die Inseln von Bocas del Toro! Denn der Bankomat (auf der Isla Colon) ist meistens leer. Ist er mal voll, steht man bestimmt über eine Stunde in der Warteschlange. Hat man Pech, ist er, kaum ist man an der Reihe, schon wieder leer. Das heisst dann warten, bis am nächsten Tag der ATM wieder gefüllt wird. Es funktionieren nur Kreditkarten, keine Debitkarten.

  • Die Sprachschule "Spanish by the Sea" verfügt über 
vier Outdoor-Klassenzimmer, eine Küche, eine kleine Bibliothek und gratis Wi-Fi. Die Schule liegt mitten im Zentrum und unweit vom Meer. Die sehr persönliche Atmosphäre macht meinen Sprachaufenthalt wirklich zu einem tollen und unvergesslichen Erlebnis.

    Spanish by the Sea

    Die Sprachschule "Spanish by the Sea" verfügt über
    vier Outdoor-Klassenzimmer, eine Küche, eine kleine Bibliothek und gratis Wi-Fi. Die Schule liegt mitten im Zentrum und unweit vom Meer. Die sehr persönliche Atmosphäre macht meinen Sprachaufenthalt wirklich zu einem tollen und unvergesslichen Erlebnis.

  • Das ungezwungene Open-Air-Schulzimmer ist einfach eingerichtet, bietet aber alles Nötige. Die frische Luft ist zwar gut um sich zu konzentrieren, aber man muss aufpassen, dass man sich nicht ablenken lässt durch die Vögel, Insekten und Äffen, welche gerne den Unterricht besuchen.

    Schulzimmer

    Das ungezwungene Open-Air-Schulzimmer ist einfach eingerichtet, bietet aber alles Nötige. Die frische Luft ist zwar gut um sich zu konzentrieren, aber man muss aufpassen, dass man sich nicht ablenken lässt durch die Vögel, Insekten und Affen, welche gerne den Unterricht besuchen.

  • Die einheimischen Lehrer/innen sind sehr engagiert und geben vollen Einsatz, um mit einfachen Hilfsmitteln einen abwechslungsreichen und lehrreichen Unterricht zu gestalten. Wir lernen von ihnen auch viel über die kulturellen und sozialen Hintergründe des Landes.

    Im Unterricht

    Die einheimischen Lehrer/innen sind sehr engagiert und geben vollen Einsatz, um mit einfachen Hilfsmitteln einen abwechslungsreichen und lehrreichen Unterricht zu gestalten. Wir lernen von ihnen auch viel über die kulturellen und sozialen Hintergründe des Landes.

  • Nach dem Unterricht kann man von einem vielfältigen Freizeitprogramm profitieren: Kanufahren, Schnorcheln, Tauchen, Segeln, Wandern, Biken. Wer einfach relaxen will geniesst den Strand oder macht es sich direkt im Innenhof des Hostal in der "Hamaca" gemütlich.

    Freizeitprogramm

    Nach dem Unterricht kann man von einem vielfältigen Freizeitprogramm profitieren: Kanufahren, Schnorcheln, Tauchen, Segeln, Wandern, Biken. Wer einfach relaxen will, geniesst den Strand oder macht es sich direkt im Innenhof des Hostal in der "Hamaca" gemütlich.

  • Die Unterkunftsmöglichkeiten welche die Schule anbietet, ist das Hostal im Einzel- oder Mehrbettzimmer mit Etagenbad. Das Hostal ist sehr einfach eingerichtet. Die kleinen Zimmer verfügen über ein Bett und einen Schrank. Man kann auch ein Einzelzimmer in einer Gastfamilie buchen. Die Familien sind ca. 15 Minuten von der Schule entfernt.

    Hostal

    Die Unterkunftsmöglichkeiten welche die Schule anbietet, ist das Hostal im Einzel- oder Mehrbettzimmer mit Etagenbad. Das Hostal ist sehr einfach eingerichtet. Die kleinen Zimmer verfügen über ein Bett und einen Schrank. Man kann auch ein Einzelzimmer in einer Gastfamilie buchen. Die Familien sind ca. 15 Minuten von der Schule entfernt.

  • Die Isla Colon erkundet man am besten mit einem Velo. Verfahren kann man sich nicht, da es nicht viele Strassen gibt und der Verkehr ist auch überschaubar. Es sind nicht alle Wege sandig, die meisten sind geteert. Velos kann man in Bocas-Stadt mieten.

    Mit dem Velo unterwegs

    Die Isla Colon erkundet man am besten mit einem Velo. Verfahren kann man sich nicht, da es nicht viele Strassen gibt und der Verkehr ist auch überschaubar. Es sind nicht alle Wege sandig, die meisten sind geteert. Velos kann man in Bocas-Stadt mieten.

  • Die Strände nahe Bocas-Stadt sind nicht die schönsten der Insel. Somit lohnen sich Ausflüge nach Playa Bluff, Boca del Drago und Playa Estrella. Die Playa Bluff ist bei den Surfern sehr beliebt. Bei der Strandbar am Paki's Point, kann man selber probieren zu surfen. Da mich die grossen Wellen abschrecken, schlürfe ich stattdessen gemütlich einen Cocktail an der Bar.

    Playa Bluff

    Die Strände nahe Bocas-Stadt sind nicht die schönsten der Insel. Somit lohnen sich Ausflüge nach Playa Bluff, Boca del Drago und Playa Estrella. Die Playa Bluff ist bei den Surfern sehr beliebt. Bei der Strandbar am Paki's Point, kann man selber probieren zu surfen. Da mich die grossen Wellen abschrecken, schlürfe ich stattdessen gemütlich einen Cocktail an der Bar.

  • Einmal besuche ich den Red Frog Beach auf der Nachbarinsel. Dieser herrliche Strand liegt ein wenig abseits des Dorfes Bastimentos in Nationalpark (Tageseintritt: 5 USD). Seinen Namen trägt der Strand von den roten Pfeilgiftfröschen, welche man auch am Strand beobachten kann. Surfer bevorzugen den Playa Wizard und den Turtle Beach. An beiden Stränden herrscht eine starke Unterströmung und die Wellen können sehr hoch werden.

    Isla Bastimentos

    Einmal besuche ich den Red Frog Beach auf der Nachbarinsel. Dieser herrliche Strand liegt ein wenig abseits des Dorfes Bastimentos in Nationalpark (Tageseintritt: 5 USD). Seinen Namen trägt der Strand von den roten Pfeilgiftfröschen, welche man auch am Strand beobachten kann. Surfer bevorzugen den Playa Wizard und den Turtle Beach. An beiden Stränden herrscht eine starke Unterströmung und die Wellen können sehr hoch werden.

  • Direkt am Red Frog Beach befindet sich diese zauberhafte Eco Lodge. Es ist ein besonderes Erlebnis in einem der komplett eingerichteten Zelte mitten im Dschungel zu übernachten. Wer nicht auf Bastimentos übernachten will, sollte zumindest die Bar oder das Restaurant der Lodge besuchen. Es lohnt sich!

    Zelt Lodge am Strand

    Direkt am Red Frog Beach befindet sich diese zauberhafte Eco Lodge. Es ist ein besonderes Erlebnis in einem der komplett eingerichteten Zelte mitten im Dschungel zu übernachten. Wer nicht auf Bastimentos übernachten will, sollte zumindest die Bar oder das Restaurant der Lodge besuchen. Es lohnt sich!

Anfrage

Angaben Reisebericht

globi logo mit weissraum oben und unten

Ehemaliger Reiseberater

Tipps

  • Website zum Panamakanal: www.pancanal.com

  • Frachtschiff-Tracking:
    www.marinetraffic.com

  • Tagesausflüge per Wassertaxi zu den Nachbarinseln.

Kontaktieren Sie uns

Unter dieser Nummer erreichen Sie unsere Reiseberater während den Öffnungszeiten der Filialen.

(+41) 0848 000 844

(CH: Festnetz-Tarif, Ausland: internationale Gebühren fallen an)

BESTELLANGABEN

Ihr Warenkorb ist zur Zeit leer.

MERKLISTE

Olympische Sommerspiele: 23. Juli bis 8. August 2021 in Tokyo!

stadion leer

Die Olympischen Sommerspiele finden neu vom 23. Juli bis am 8. August 2021 in Tokyo statt!

Wir kontaktieren all unsere Olympia-Kundinnen und Olympia-Kunden persönlich über das weitere Vorgehen.