Senegal & Kap Verde – eine gute Kombination

von Michael Wüthrich

Im Mai verbrachte ich knapp zehn Tage in Westafrika. Dabei besuchten wir Senegal auf dem Festland von Afrika und Kap Verde, die vorgelagerte Inselgruppe.
  • Strand in La Somone

    Strand in La Somone

    Senegal ist das westlichste Land in Afrika und bekannt für die Natur, Kultur und wie hier zu sehen auch für schöne Strände. La Somone liegt südlich von Dakar und ist eine der beiden touristischen Regionen an der Petite-Côte mit diversen Hotels für Badeferien.

  • Friedhofsinsel Diotyo

    Friedhofsinsel Diotyo

    Dieser bekannte Friedhof liegt auf der Friedhofsinsel Diotyo bei Fadiouth. Das Einzigartige daran ist, dass Christen und Muslime nebeneinander begraben liegen. Der Ort Fadiouth liegt nebenan auf einer Insel, welche hauptsächlich aus Muscheln besteht.

  • Saloum Delta

    Saloum Delta

    Diese kleine und ruhige Unterkunft mit den einfachen Bungalows liegt direkt am Saloum Delta. Das 76'000 Hektar grosse Delta ist ein Nationalpark und bekannt für schöne Landschaften und viele Vogelarten.

  • Bootstour am Abend

    Bootstour am Abend

    Gegen Abend unternehmen wir eine Bootstour im Delta. Wir fahren bis zur «Vogelrastinsel», auf welcher jeden Abend Hunderte von Vögel rasten. Wir können ihnen ungestört zusehen. Die Ruhe und die Abendstimmung gefallen uns genauso wie die spätere Tanzshow einer einheimischen Tanzgruppe in der Unterkunft.

  • Bandia Reservat

    Bandia Reservat

    Aus dem Süden fahren wir durch die karge Landschaft (es hat seit Monaten nicht mehr geregnet...) wieder in Richtung Norden, vorbei an grossen und sehr grossen Baobab-Bäumen. Unser Ziel zum Mittagessen ist das Bandia Reservat.

  • Safari

    Safari

    Nach dem Mittagessen geht es auf Safari. In diesem Reservat gelang die Wiederansiedlung einiger afrikanischer Tiere, die im Rahmen einer Safari «besucht» werden können. Wir erspähen neben Gazellen und Giraffen auch Nashörner, Büffel, Krokodile, Affen, Zebras und viele verschiedene Vögel.

  • Saly – Beach Time

    Saly – Beach Time

    Nach der Safari geht es zurück an die Küste, zur zweiten touristischen Ortschaft: Saly. Apéro am Strand und Sonnenuntergang inklusive. Wir geniessen anschliessend ein afrikanisches Buffet und ein letzter Drink an der Hotelbar.

  • Insel Gorée

    Insel Gorée

    Wir fahren durch die Hauptstadt Dakar bis zum Hafen, dann mit der Fähre in ca. 20 Minuten auf die Insel Gorée. Ein schöner, aber auch zum Nachdenken anregender Ort. Hier wurden viele Jahre lang Tausende von Sklaven verschifft und nach Amerika gebracht. Wir besuchen das «House of Slaves Museum», die Kirche und das Fort.

  • Weiter geht die Reise

    Weiter geht die Reise

    Nach diesen aufregenden Tagen in Senegal fliegen wir mit Air Senegal nach Praia, Hauptstadt von Kap Verde. Die Fluggesellschaft wurde erst 2016 gegründet und fliegt mittlerweile einige Städte in Westafrika an.

  • Welcome to Cabo Verde

    Welcome to Cabo Verde

    Wir landen in Praia, der Hauptstadt von Kap Verde und der grössten Insel Santiago. Über eine hügelige Strasse fahren wir in Richtung Norden der Insel, vorbei an kleinen Dörfern mit bunten Märkten, grossen Tälern und Bergen.

  • Schönster Strand

    Schönster Strand

    Im Nordwesten der Insel Santiago liegt der kleine Ort Tarrafal, mit dem schönsten Strand der Insel. Nach einem Barbeque-Mittagessen mit frischem Fisch aus der Region, unternehmen wir einen «Schwumm» im kühlen Meer.

  • Die Ostküste

    Die Ostküste

    Von Tarrafal im Norden geht es an die Ostküste. Die Ostküste ist sehr rau, kurvenreich und mit wenigen hübschen und meist sehr farbigen Ortschaften. Wir begutachten den Fang der Fischer, welcher direkt ab Boot verkauft wird.

  • Cidade Velha

    Cidade Velha

    Wir fahren am Vormittag zur ältesten Stadt von Kap Verde, nach Cidade Velha. Bevor wir in den Ort fahren, genissen wir die Aussicht vom Fort welches hoch über Cidade Velha thront. In der Ortschaft sehen wir den Sklavenpfahl, die Ruine der Kathedrale, einen kleinen Kunsthandwerk-Markt und eine Strasse namens Rua Banana.

  • Vulkan auf Fogo

    Vulkan auf Fogo

    Von Praia fliegen wir in knapp 30 Minuten auf die kleine Vulkaninsel Fogo. Direkt nach Ankunft geht es rauf zum grossen Krater. Bereits der erste Anblick des «grossen» Vulkans Pico do Fogo ist atemberaubend.

  • Nacht im Krater

    Nacht im Krater

    Im grossen Krater Chã das Caldeiras gibt es zwei Dörfer, welche im 2014 nach einem Vulkanausbruch teilweise zerstört und in den letzten Monaten/Jahren wieder aufgebaut wurden. Wir verbringen die Nacht in einem Gasthaus, eine Bodenheizung gibt es hier gratis dazu.

  • Wanderung

    Wanderung

    Man könnte auf den grossen Vulkan wandern, machen wir aber nicht. Wir begnügen uns mit dem Pico Pequeno welcher im 2014 ausgebrochen ist. Der Aufstieg ist – in der Hitze des Kraters – anstrengend, die Aussicht oben dafür sehr toll.

  • Lava im Wohnzimmer

    Lava im Wohnzimmer

    Viele Häuser wurden beim letzten Ausbruch zerstört, einige hatten mehr Glück und die Lava floss «nur» bis ins Wohnzimmer. Sehr endrücklich, was die Natur hier «geleistet» hat. Der Krater dient auch als Weinanbaugebiet. Den hiesigen Wein dürfen wir auch degustieren.

  • São Filipe – der Hauptort

    São Filipe – der Hauptort

    Nach dem tollen Vulkan-Abenteuer auf über 1500 Meter im Krater geht es zurück an die Küste in den Hauptort von Fogo, nach São Filipe. Diese kleine Stadt besticht vor allem mit den vielen bunten Häusern und ihrem brasilianischen Ambiente.

  • Schwarzer Strand

    Schwarzer Strand

    Die Ortschaft São Filipe liegt auf einer Klippe über dem Meer. Es gibt eine Strasse, die runter ans Meer an den schwarzen Strand führt. Schwimmen ist hier, wegen der starken Strömung, nicht zu empfehlen.

  • Das Plateau in Praia

    Das Plateau in Praia

    Von Fogo aus fliegen wir zurück nach Praia, wo wir die Altstadt «Plateau» besuchen. Hier befinden sich viele Restaurants und Geschäfte und der Ort ist, wie der Name erkennen lässt, auf einem Felsplateau gelegen. Nach einem letzten Nachtessen fliegen wir zurück in die Schweiz.

BeratungsterminAnfrage

Angaben Reisebericht

Michael_Wüthrich_Basel
BeraterInMichael Wüthrich
ZielZentral- und Westafrika
Reiseart

Erlebnisreisen, Trekkingreisen, Safari

Weitere Reiseberichte

Tipps

  • Beste Reisezeit für Senegal: Oktober bis April

  • Wer in Senegal noch mehr Kultur erleben möchte, macht am besten die Flusskreuzfahrt «Bou El Mogdad» im Norden.

  • Kap Verde ist das ganze Jahr bereisbar.

  • Auf Kap Verde lassen sich diverse Inseln sehr gut kombinieren, sei es für Badeferien, Trekking, Tauchen etc.

Kontaktieren Sie uns

Unter dieser Nummer erreichen Sie unsere Reiseberater während den Öffnungszeiten der Filialen.

(+41) 0848 000 844

(CH: Festnetz-Tarif, Ausland: internationale Gebühren fallen an)

BESTELLANGABEN

Ihr Warenkorb ist zur Zeit leer.

MERKLISTE