Zurück zur Liste

Oman - 4x4 im Weihrauchland

von Thomas Grenkowski

Oman besticht durch seine Einfachheit, seine herzlichen Menschen, Naturschönheiten im Wasser und an Land,
  • Das alte Herz von Muscat. Hinter der Fassade der weissen Häuser verbirgt sich alte und moderne Geschichte. Der interessanteste Teil dabei sicher der grosse Souk. Der alte Markt.

    Muscat / Muttrah

    Das alte Herz von Muscat. Hinter der Fassade der weissen Häuser verbirgt sich alte und moderne Geschichte. Der interessanteste Teil dabei sicher der grosse Souk. Der alte Markt.

  • Der Beginn einer intensiven Freundschaft. Meine Tochter kann bis heute nicht von Datteln lassen.

    Unser ständiger Begleiter

    Der Beginn einer intensiven Freundschaft. Meine Tochter kann bis heute nicht von Datteln lassen.

  • Unweit von Muscat geniessen viele Omanis und andere Nationalitäten den Strand und das Meer. Man muss nicht lange warten und man ist in einem Gespräch.

    Strandleben a la Oman

    Unweit von Muscat geniessen viele Omanis und andere Nationalitäten den Strand und das Meer. Die Religion wird auch hier gelebt. Offen und unkompliziert.

  • Auf der Strecke von Muscat nach Sur liegen rechter Hand ein Wadi nach dem anderen. Die meisten liegen näher an Sur. Viele von ihnen führen Wasser und laden zum Baden ein. Am Ende der Reise waren wir öfter im Wadi baden als im Meer.

    Wadis

    Auf der Strecke von Muscat nach Sur liegen rechter Hand ein Wadi nach dem anderen. Die meisten liegen näher an Sur. Viele von ihnen führen Wasser und laden zum Baden ein. Am Ende der Reise waren wir öfter im Wadi baden als im Meer.

  • In unserem Lieblingsrestaurant wird das Brot direkt neben den Tischen gebacken. Wenn man fragt darf man auch eines zubereiten. Aber Vorsicht, der Ofen ist heiss!

    Unser täglich Brot

    In unserem Lieblingsrestaurant (Sur) wird das Brot direkt neben den Tischen gebacken. Wenn man fragt, darf man auch eines zubereiten. Aber Vorsicht, der Ofen ist heiss!

  • In Ras al Jinz kann man an Touren zu den Stränden der Grünen Meeresschildkröte teilnehmen. Stundelang sassen wir neben den Löchern die von den Untieren geschaufelt wurden. Beobachteten gleichzeitig die Eiablage und das Schlüpfen der jungen Tiere (an anderen Nestern). Tränen wurden kurz vor Erscheinen der Sonne vergossen als ein Wüstenfuchs sich ein Jungtier fasste.

    Ras al-Jinz - Das Tor zu den Stränden der Schildkröten

    In Ras al Jinz kann man an Touren zu den Stränden der Grünen Meeresschildkröte teilnehmen. Stundelang sassen wir neben den Löchern die von den Tieren geschaufelt wurden. Beobachteten gleichzeitig die Eiablage und das Schlüpfen der Jungtiere (von anderen Nestern).

    Tränen wurden kurz vor Erscheinen der Sonne vergossen, als ein Wüstenfuchs sich ein Jungtier fasste.

  • Die Küste in südlicher Richtung hat zwischendurch immer wieder Abschnitte welche zum Verweilen einladen. Oftmals muss man aufpassen das die Flut einen nicht erwischt. Der Rückweg brachte uns nasse Füsse.

    Je weiter - je wilder

    Die Küste in südlicher Richtung hat zwischendurch immer wieder Abschnitte welche zum Verweilen einladen. Oftmals muss man aufpassen das die Flut einen nicht erwischt. Der Rückweg brachte uns nasse Füsse.

  • So wasserreich gibt sich selten ein Wadi. Man sollte bis zum Ende des Wadi gehen. Man kann auf diesem Weg viele Facetten kennen lernen. Nass wird man dabei fast immer.

    Wadi Bani Kalid

    So wasserreich gibt sich selten ein Wadi. Man sollte bis zum Ende des Wadi gehen. Auf diesem Weg kann man viele Facetten kennen lernen.

    Nass wird man dabei fast immer.

  • Der Markt in Sinaw ist noch geprägt von Einheimischen die aus südlicher Richtung kommen. Sie leben ihre Kultur und Religion ausgesprochen farbenfroh. Die Frauen z.b. tragen ihre Burka hier mit Stolz

    Markt in Sinaw

    Der Markt in Sinaw ist noch geprägt von Einheimischen die aus südlicher Richtung kommen. Sie leben ihre Kultur und Religion ausgesprochen farbenfroh. Die Burka wird mit Stolz von den Frauen getragen.

  • Über dem Fort von Nizwa weht mit Stolz die Fahne Omans. Zentral kommt man von hier an viele schöne Orte des Landes. Auf sehr guten Strassen, aber auch auf unwegsamen Pfaden.

    Das Wappen Omans

    Über dem Fort von Nizwa weht mit stolz die Fahne Omans. Zentral kommt man von hier an viele schöne Orte des Landes. Ob auf sehr guten Strassen oder auch auf unwegsamen Pfaden.

  • Leider sind nur noch wenige erhalten. Diese aber geben Rätsel auf. Der Platz wurde bedacht ausgesucht.

    Gräber in Al Ayn

    Leider sind nur noch wenige Gräber erhalten. Die letzte Ruhestätte der Verstorbenen wurde mit bedacht ausgesucht. Denn diese geben Rätsel auf.

  • Viel Dörfer in der Region Ibri sind verlassen. Einige lohnt es sich zu besuchen. Eben ist hier nichts. Man muss gut zu Fuss sein.

    Verlassenes Dorf

    Viele Dörfer in der Region Ibri sind verlassen. Es lohnt sich diese zu besuchen. Eben ist hier nichts, weder Strassen noch Häuser.

    Zu Fuss sollte man gut unterwegs sein.

  • Zurück in den Bergen muss man sich seinen Weg oftmals suchen. Doch es gibt auch Kreuzungen wo fast jeder vorbei muss. Und dann findet man wieder den Richtigen (Weg).

    Wo lang?

    Zurück in den Bergen muss man sich seinen Weg oftmals suchen. Doch es gibt auch Kreuzungen, an welchen fast jeder vorbei muss. Und dann findet man wieder den richtigen Pfad.

  • ....... bekommen wir auch Kamele zu Gesicht. Im Süden des Landes sind sie um einiges häufiger anzutreffen.

    Endlich ...

    ... bekommen wir auch Kamele zu Gesicht. Im Süden des Landes sind die Tiere um einiges häufiger anzutreffen.

  • ..... und findet ihn. Die breiten Kronen der Bäume sind beliebte Picknickplätze. Auch wir gesellen uns dazu.

    Den Schatten sucht man sich...

    ... und findet ihn. Die breiten Kronen der Bäume sind beliebte Picknickplätze. Auch wir gesellten uns dazu.

  • Nördlich von Salalah brachte ein Abstecher in eine Bucht die Bekanntschaft von 14 Frauen und einem Mann. Die Frauen suchten zusammen bei Ebbe Muscheln, welche an den Felsen angewachsen waren. Einige davon ass man gleich vor Ort. Meine Frau und die Kinder suchten den Kontakt. Auf Einladung durfte ich später zu ihnen rüber kommen. Der Nachmittag endete im Abend mit einem gemeinsamen Essen am Strand. Grenzen gab es nicht. Wow! Der Mann (der Coisin einer Anwesenden) war übrigens dabei um auf die Frauen auf zu passen. Abgestellt von ihren Männern.

    Begegnung der besonderen Art

    Nördlich von Salalah brachte uns ein Abstecher in eine Bucht die Bekanntschaft von 14 Frauen und einem Mann.

    Die Frauen suchten zusammen bei Ebbe Muscheln, welche an den Felsen angewachsen waren. Einige davon ass man gleich vor Ort. Meine Frau und die Kinder suchten den Kontakt. Auf Einladung durfte ich mich später zu ihnen gesellen. Der Nachmittag endete am Abend mit einem gemeinsamen Essen am Strand. Grenzen gab es nicht. Der Mann, der Cousin einer Anwesenden, war dabei um auf die Frauen auf zu passen.

  • Der Strand von Salalah ist am Abend gefüllt mit vielen Menschen. Miteinander spielen, spazieren, zusammen sitzen und dabei die untergehende Sonne geniessen.
Unser letzter Abend.
Sicher aber nicht der letzte im Oman!

    Abendstimmung

    Der Strand von Salalah ist am Abend gefüllt mit vielen Menschen, welche miteinander spielen, spazieren, zusammen sitzen und dabei die untergehende Sonne geniessen.

    Unser letzter Abend.

    Sicher aber nicht der letzte im Oman!

BeratungsterminAnfrage

Tipps

  • Beste Reisezeit im Fühjahr und Herbst

  • Selbstfahrer sollten dringend ein 4x4 nehmen, so kommt man fast überall durch

  • Unterkünfte sollten vorab reserviert werden

Zurück zur Liste

Kontaktieren Sie uns

Unter dieser Nummer erreichen Sie unsere Reiseberater während den Öffnungszeiten der Filialen.

(+41) 0848 000 844

(CH: Festnetz-Tarif, Ausland: internationale Gebühren fallen an)

BESTELLANGABEN

Ihr Warenkorb ist zur Zeit leer.

MERKLISTE