Borneo – Sabah – Mount Kinabalu

von Sven Aebersold

Auf einer zweiwöchigen Rundreise haben wir den Mount Kinabalu bestiegen und die vielfältige Natur Sabahs mit den lustigen Langnasenaffen und Orang-Utans kennengelernt. Auch die Schildkröten auf Turtle Island waren ein absolutes Highlight.
  • Das erste Highlight dieser Rundreise durch Sabah ist die Besteigung des 4095 Meter hohen Mount Kinabalu. Ein steiler Brocken. Wir wandern durch die verschiedenen Vegetationsstufen und freuen uns auf den hoffentlich wolkenfreien Ausblick vom Gipfel.

    Mount Kinabalu

    Das erste Highlight dieser Rundreise durch Sabah ist die Besteigung des 4095 Meter hohen Mount Kinabalu. Ein steiler Brocken. Wir wandern durch die verschiedenen Vegetationsstufen und freuen uns auf den hoffentlich wolkenfreien Ausblick vom Gipfel.

  • Der Weg zum Gipfel ist sehr gut ausgeschildert. Die Permits für den Aufstieg sind aber limitiert. Daher lohnt sich eine frühe Buchung.

    Aufstieg

    Der Weg zum Gipfel ist sehr gut ausgeschildert. Die Permits für den Aufstieg sind aber limitiert. Daher lohnt sich eine frühe Buchung.

  • Die Vegetation ist zuerst sehr üppig und dicht. Mit der Zeit dünnt sich diese immer mehr aus, und über endlose Treppen erreicht man dann irgendwann die Baumgrenze. Mystische Nebelschwaden ziehen dabei lautlos an uns vorbei.

    Treppensteigen

    Die Vegetation ist zuerst sehr üppig und dicht. Mit der Zeit dünnt sich diese immer mehr aus, und über endlose Treppen erreicht man dann irgendwann die Baumgrenze. Mystische Nebelschwaden ziehen dabei lautlos an uns vorbei.

  • Durch das feuchte Klima am Äquator bilden sich gegen Mittag meist Quellwolken, und auch Regengüsse sind keine Seltenheit. Daher lohnt es sich, den Gipfelsturm frühmorgens zu planen.

    Über dem Nebelmeer

    Durch das feuchte Klima am Äquator bilden sich gegen Mittag meist Quellwolken, und auch Regengüsse sind keine Seltenheit. Daher lohnt es sich, den Gipfelsturm frühmorgens zu planen.

  • Nach einem frühen Start um 03:00 Uhr erreichen wir den Gipfel kurz vor Sonnenaufgang. Ein tolles Gefühl !

    Gipfel des Mount Kinabalu

    Nach einem frühen Start um 03:00 Uhr erreichen wir den Gipfel kurz vor Sonnenaufgang. Ein tolles Gefühl !

  • Auf über 4000 Metern wächst auch am Äquator kaum mehr eine Pflanze. Aber bei genauem Hinschauen krallt sich auch hier oben noch einzelnes Grünzeug am blanken Felsen fest. Die Erosion ist durch die häufigen Regenfälle und den bissigen Wind sehr stark, und der Fels erscheint wunderschön abgeschmirgelt.

    Gipfel Mount Kinabalu II

    Auf über 4000 Metern wächst auch am Äquator kaum mehr eine Pflanze. Aber bei genauem Hinschauen krallt sich auch hier oben noch einzelnes Grünzeug am blanken Felsen fest. Die Erosion ist durch die häufigen Regenfälle und den bissigen Wind sehr stark, und der Fels erscheint wunderschön abgeschmirgelt.

  • Nach dem langen Abstieg müssen wir uns zuerst ein wenig erholen und neue Kräfte tanken, beispielweise B&B (Bananen und Bier).

    Stärkung

    Nach dem langen Abstieg müssen wir uns zuerst ein wenig erholen und neue Kräfte tanken, beispielweise B&B (Bananen und Bier).

  • Die nächste Station auf unserer Rundreise ist die Urwaldregion am Kinabatangan-Fluss. Von einer schönen Lodge direkt am Ufer aus gehen wir auf Pirschfahrt per Boot und zu Fuss.

    Kinabatangan River

    Die nächste Station auf unserer Rundreise ist die Urwaldregion am Kinabatangan-Fluss. Von einer schönen Lodge direkt am Ufer aus gehen wir auf Pirschfahrt per Boot und zu Fuss.

  • Die heimlichen Stars in diesem Gebiet sind die Proboscis Monkeys, die wir hier in freier Wildbahn beobachten können.

    Langnasenaffen

    Die heimlichen Stars in diesem Gebiet sind die Proboscis Monkeys, die wir hier in freier Wildbahn beobachten können.

  • Man kann sich am aussergewöhnlichen Aussehen dieser Tiere kaum sattsehen. So lustig und menschenähnlich sind die Kumpanen mit dem grau-orangefarbenen Fell.

    Chef der Gruppe

    Man kann sich am aussergewöhnlichen Aussehen dieser Tiere kaum sattsehen. So lustig und menschenähnlich sind die Kumpanen mit dem grau-orangefarbenen Fell.

  • Ein weiterer Star des Regenwaldes auf Borneo ist der Rhinoceros Hornbill (Rhinozerosvogel). Mit seinem farbigem hornartigen Aufsatz erscheint er sehr auffällig und majestätisch.

    Rhinoceros Hornbill

    Ein weiterer Star des Regenwaldes auf Borneo ist der Rhinoceros Hornbill (Rhinozerosvogel). Mit seinem farbigem hornartigen Aufsatz erscheint er sehr auffällig und majestätisch.

  • Ein augenscheinliches Problem sind die unzähligen Palmölplantagen, die bis zum Horizont und darüber hinaus reichen. Obwohl diese Art der Speiseölgewinnung effizienter ist als die anderer Pflanzenöle, so ist der Kahlschlag am Urwald brutal und lässt uns mehr als einmal leer schlucken.

    Palmöl

    Ein augenscheinliches Problem sind die unzähligen Palmölplantagen, die bis zum Horizont und darüber hinaus reichen. Obwohl diese Art der Speiseölgewinnung effizienter ist als die anderer Pflanzenöle, so ist der Kahlschlag am Urwald brutal und lässt uns mehr als einmal leer schlucken.

  • Zum Glück gibt es noch Gebiete, wo der einzigartige Orang-Utan (übersetzt: Mensch des Waldes) noch in geschütztem Habitat leben kann. Sein Lebensraum wird aber immer kleiner, und die Zukunftsaussichten sind alles andere als rosig.

    Menschen des Waldes

    Zum Glück gibt es noch Gebiete, wo der einzigartige Orang-Utan (übersetzt: Mensch des Waldes) noch in geschütztem Habitat leben kann. Sein Lebensraum wird aber immer kleiner, und die Zukunftsaussichten sind alles andere als rosig.

  • In dieser Auffangstation sind die haarigen Kerle in halber Wildnis. Sie werden zwar noch täglich gefüttert, können sich aber in den nahegelegenen Regenwald zurückziehen.

    Orang-Utan

    In dieser Auffangstation sind die haarigen Kerle in halber Wildnis. Sie werden zwar noch täglich gefüttert, können sich aber in den nahegelegenen Regenwald zurückziehen.

  • So schön die üppige Natur auch sein kann, so unglaublich ekelhaft tritt sie in dieser Höhle in Erscheinung. Ein Meer an Kakerlaken und eine dicke Schicht Fledermausexkremente lassen den Rundgang zu einer Rutschpartie werden. Zudem kreisen unzählige Schwalben, die an den Steilwänden ihre Nester bauen, über unseren Köpfen. Diese Nester bestehen aus dem Speichel der Vögel und daraus werden sündhaft teure Suppen gekocht. En Guete...

    Gomantong-Höhle

    So schön die üppige Natur auch sein kann, so unglaublich ekelhaft tritt sie in dieser Höhle in Erscheinung. Ein Meer an Kakerlaken und eine dicke Schicht Fledermausexkremente lassen den Rundgang zu einer Rutschpartie werden. Zudem kreisen unzählige Schwalben, die an den Steilwänden ihre Nester bauen, über unseren Köpfen. Diese Nester bestehen aus dem Speichel der Vögel und daraus werden sündhaft teure Suppen gekocht. En Guete...

  • Nach der gruseligen Höhle von Gomantong fahren wir mit einem Boot von Sandakan in rund einer Stunde zur Turtle Island.

    Traumstrand

    Nach der gruseligen Höhle von Gomantong fahren wir mit einem Boot von Sandakan in rund einer Stunde zur Turtle Island.

  • Die Hauptattraktion der Insel sind natürlich, wie der Name schon andeutet, die Schildkröten.

    Schildkröten

    Die Hauptattraktion der Insel sind natürlich, wie der Name schon andeutet, die Schildkröten.

  • Die Chancen, die wunderschönen Tiere bei der Eiablage am Strand beobachten zu können, sind hier sehr gross.

    Eiablage

    Die Chancen, die wunderschönen Tiere bei der Eiablage am Strand beobachten zu können, sind hier sehr gross.

  • Zurück in Kota Kinabalu lassen wir es uns nicht nehmen, nochmals über den üppigen Markt zu schlendern. Die Auswahl an exotischen Früchten ist gross. Von der schmackhaften Mango bis zur gewöhnungsbedürftigen Durianfrucht ist alles vorhanden.

    Markt in Kota Kinabalu

    Zurück in Kota Kinabalu lassen wir es uns nicht nehmen, nochmals über den üppigen Markt zu schlendern. Die Auswahl an exotischen Früchten ist gross. Von der schmackhaften Mango bis zur gewöhnungsbedürftigen Durianfrucht ist alles vorhanden.

  • Wer eine solche Durianfrucht mit ins Hotelzimmer nimmt, riskiert bis zu USD 1000.00 Strafe. Sie stinkt bestialisch, und der Geruch ist kaum mehr wegzubringen. Die Einheimischen lieben sie aber über alles, und sie gilt hier als Delikatesse.

    Durian

    Wer eine solche Durianfrucht mit ins Hotelzimmer nimmt, riskiert bis zu USD 1000.00 Strafe. Sie stinkt bestialisch, und der Geruch ist kaum mehr wegzubringen. Die Einheimischen lieben sie aber über alles, und sie gilt hier als Delikatesse.

  • Mein Reisekumpan und ich sind uns einig: Sabah-Borneo bietet einzigartige Natur und ein Spektakel an Eindrücken. Wer zudem gerne ein Trekking in eine Rundreise einbaut, ist hier auf alle Fälle richtig.

    Sabah Wonderland

    Mein Reisekumpan und ich sind uns einig: Sabah-Borneo bietet einzigartige Natur und ein Spektakel an Eindrücken. Wer zudem gerne ein Trekking in eine Rundreise einbaut, ist hier auf alle Fälle richtig.

BeratungsterminAnfrage

Tipps

  • Gutes Schuhwerk ist unerlässlich.

  • Für den langen Abstieg lohnen sich Trekkingstöcke.

  • Reisehinweise des EDA lesen.

  • Eine organisierte Rundreise spart viel Zeit.

Kontaktieren Sie uns

Unter dieser Nummer erreichen Sie unsere Reiseberater während den Öffnungszeiten der Filialen.

(+41) 0848 000 844

(CH: Festnetz-Tarif, Ausland: internationale Gebühren fallen an)

BESTELLANGABEN

Ihr Warenkorb ist zur Zeit leer.

MERKLISTE