Inselhopping im Golf von Thailand

von Patrizia Zimmermann

Leckere Currys schlemmen, durch Nachtmärkte schlendern, bis in die frühen Morgenstunden am Strand tanzen und den Tag mit Schnorcheln, Tauchen und Geniessen verbringen. Strände, Palmen und Meer soweit das Auge reicht. Vier Wochen einfach nichts tun ausser von Insel zu Insel hüpfen und die Gegend erkunden, so sah mein Sommer aus. So ähnlich die Inseln Koh Samui, Koh Phangan und Koh Tao auch sind - so viele verschiedene Highlights gibt es zu entdecken.
  • Anflug Koh Samui

    Sawasdee Koh Samui

    Gestartet sind meine Mädels und ich von Zürich aus. Mit dem Direktflug von Swiss sind wir innert 11 Stunden in Bangkok angekommen. Beim Umsteigen ist ein wenig Geduld gefragt, daher empfehle ich, genügend Zeit bis zum Weiterflug einzurechnen. Nach Koh Samui ist es dann noch ein Katzensprung, in gut einer Stunde erreichen wir die Insel.

  • Begrüssungs Getränk

    Herzliche Begrüssung

    Auf der Insel gibt es alle Arten von Unterkünften. Einfache bis luxuriöse Varianten. Egal für welche man sich entscheidet, die Begrüssung ist stets herzlich - schnell wird mir auch klar, wieso Thailand als Land des Lächelns gilt. Ein frischer Begrüssungs-Drink lässt die lange Reise schnell vergessen.

  • Centara Villas Samui

    Tropische Unterkunft

    Für den Start unserer Reise haben wir uns für eine Unterkunft in einer ruhigeren Gegend entschieden. Das Centara Villas Samui bietet eine wundervolle und tropische Anlage mit geschmackvoll eingerichteten Bungalows.

  • Natien Beach

    Idyllischer Strand

    Der Strand bei der Unterkunft – Natien Beach - präsentiert sich in wundervollen Farben. Das Wasser ist glasklar und der Sand beinahe weiss. Hier geht es eher ruhig zu und her. Für mich definitiv einer der schönsten Strände der Insel.

  • Pool Centara Villas

    Pool Time!

    Da es im Süden der Insel eher starke Gezeiten gibt, ist ein Pool sicherlich eine tolle Alternative um sich abzukühlen. Von der Poollandschaft in unserer Unterkunft waren wir mehr als begeistert!

  • Roller Koh Samui

    Insel Erkundung

    Die günstigste Variante Koh Samui zu erkunden ist definitiv mit einem Roller. Hier ist es wichtig, eine gute Vermietstation auszusuchen, damit man nicht übers Ohr gehauen wird. Wer es lieber entspannter möchte, mietet sich einen Fahrer.

  • Lamai Viewpoint

    Lamai Viewpoint

    Als toller Aussichtspunkt bietet sich der Lamai Viewpoint an.
    Diesem haben wir gleich am Morgen früh einen Besuch abgestattet, um die Touristenmassen zu umgehen. Die Aussicht ist top! Nach ca. 20 Minuten kommt man am höchsten Punkt an. Es gibt auch eine kleine Seilbahn, wenn man es lieber gemütlicher angehen möchte.

  • Big Golden Buddha

    Big Golden Buddha

    Den Big Golden Buddha sieht man schon von weitem glänzen. Daher gehört ein Besuch definitiv dazu. Wichtig ist, dass die Schultern beim Besuch bedeckt sind. Vor Ort kann man sich ansonsten auch Tücher ausleihen, damit man den Buddha in Ruhe bestaunen kann.

  • Coral Cove Bay

    Where is the Coconut?

    Was ich unbedingt empfehlen kann, ist ein entspannter Nachmittag am Coral Cove Bay. Dieser Strand ist mein absoluter Favorit. Es gibt ebenfalls eine kleine Strandbar wo wir uns zur Erfrischung eine Kokosnuss gönnen.

  • The Jungle Club

    The Jungle Club

    Eine meiner Lieblings-Bars war definitiv der Jungle Club.
    Die Aussicht und das Ambiente sind atemberaubend.
    Am Abend lohnt sich eine Reservation, viele möchten natürlich den Sonnenuntergang bei dieser Kulisse mit einem Cocktail in der Hand bestaunen.

  • Na Mueang

    Wasserfall Wanderung

    Als Abwechslung bietet sich eine Wanderung zum Wasserfall Na Mueang an. Der Aufstieg ist nicht ganz ohne, da es sehr tüppig sein kann. Im Sommer führt dieser nicht wirklich viel Wasser, die Aussicht ist die Wanderung jedoch trotzdem wert.

  • Ang Thong Marine Nationalpark

    Ang Thong Marine Nationalpark

    Nach einer tollen Zeit auf Koh Samui ist es Zeit für die nächste Insel - Koh Phangan. Unterwegs bauen wir noch einen Ausflug im Ang Thong Nationalpark ein. Dieser ist ohne Probleme vor Ort buchbar. Der Aufstieg zum Aussichtspunkt auf einer der 42 Inseln ist nicht ganz ohne. Aber auch hier: Die Aussicht ist der Wahnsinn!

  • Thong Nai Pan Noi Beach

    Thong Nai Pan Noi Beach

    Unsere Unterkunft liegt an einem der schönsten Strände Koh Phangans - am Thong Nai Pan Noi Beach. Dieser ist von tropischer Vegetation umgeben. Auch Restaurants findet man hier in Hülle und Fülle. Zum Party Zentrum - Haad Tien dauert es ca. 20 Minuten mit dem Taxi.

  • Insel Erkundung

    Die grüne Insel

    Auch hier gehört eine Inselerkundung definitiv dazu.
    Vor Ort haben wir uns einen Fahrer organisiert und die Insel ausgekundschaftet. Viewpoints, Wasserfälle und naturbelassene Strände standen auf dem Programm. Trotz bewölktem Wetter sind wir von der Insel mehr als begeistert.

  • Cooking Class

    Cooking Class mal anders

    Wer gerne Thailändisch isst und selber einige Gerichte erlernen möchte, kann sich fast in jedem Hotel bei einem Kochkurs anmelden. Aber Achtung: Mini Cooking Class bedeutet nicht Spring Rolls und kleine Speisen, dieser ist eher für Kinder gedacht... Naja, Spass hatten wir trotzdem. :-)

  • Katamaran Koh Phangan - Koh Tao

    Auf nach Koh Tao

    Mit dem Speed Katamaran dauert es gut eine Stunde bis nach Koh Tao. Es lohnt sich, genügend früh am Pier zu sein um noch einen guten Platz für die Überfahrt zu ergattern.

  • Koh Tao

    Juwel Koh Tao

    Diese Insel hat definitiv mein Herz erobert.
    Wundervolle Palmenwälder strahlen mit dem glasklaren Wasser um die Wette.

  • John Suwan Viewpoint

    John Suwan Viewpoint

    Ja, ich bin ein Fan von Viewpoints.
    Mein Favorit auf Koh Tao: Der John Suwan Aussichtspunkt.
    Der Weg nach oben ist gut machbar, ab und zu ein wenig steil aber es lohnt sich!

  • Segelboot Koh Tao

    Auf und unter See

    Koh Tao ist ebenfalls sehr bekannt für tolle Tauchspots.
    Es gibt für jedes Niveau schöne Orte um die Unterwasserwelt zu erkunden. Innert 3 Tagen konnte ich den Open Water Kurs absolvieren. In Thailand sind die Angebote zudem sehr günstig. Das Reef Dive Center kann ich sehr empfehlen. Anstatt mit überfüllten Speedboats, werden die Tauchplätze mit einem grossen Segelboot angefahren.

  • Koh Nangyuan

    Koh Nangyuan

    Nur etwa 20 Minuten mit dem Boot vom Taucherparadies Koh Tao entfernt liegt die winzige Nang Yuan Inselgruppe. Das Wasser dort ist einmal mehr der Wahnsinn! Unbedingt gleich am Morgen früh die Inseln besuchen. Danach kommen die vielen Touristenschiffe von den Nachbarinseln, es wird dann leider ein wenig ungemütlich.

  • Koh Samui Herzen

    Khop Khun Kah Thailand

    Nach vier Wochen mit vielen Highlights, neuen Freundschaften und wundervollen Erinnerungen, heisst es ab nach Hause.
    Die Inseln im Golf von Thailand haben definitiv Spuren in meinem Herzen hinterlassen - wir werden uns bestimmt wiedersehen!!

BeratungsterminAnfrage

Angaben Reisebericht

Profilbild Patrizia Zimmermann Basel
BeraterInPatrizia Zimmermann
ZielThailand
Reiseart

Tauchreisen, Erlebnisreisen, Aktivreisen

Weitere Reiseberichte

Tipps

  • Genügend Umsteigezeit in Bangkok einrechnen.

  • Nicht nur auf einer Inseln bleiben.

  • The Jungle Club Bar auf Koh Samui besuchen.

  • Aussichtspunkte früh besuchen, um Touristenmassen zu umgehen.

  • Ausflüge können problemlos vor Ort organisiert werden.

Kontaktieren Sie uns

Unter dieser Nummer erreichen Sie unsere Reiseberater während den Öffnungszeiten der Filialen.

(+41) 0848 000 844

(CH: Festnetz-Tarif, Ausland: internationale Gebühren fallen an)

BESTELLANGABEN

Ihr Warenkorb ist zur Zeit leer.

MERKLISTE