Schottland & Irland

von Oliver Naumann

Eine Reise durch menschenleere Highlands, mittelalterliche Städte und atemberaubende Küstenlandschaften. Welcome to Scot- and Ireland!
  • Die Reise startet in der schottischen Hauptstadt. Edinburgh ist voller Sehenswürdigkeiten. Ein paar Tage kann man hier gut verbringen.

    Edinburgh

    Die Reise startet in der schottischen Hauptstadt. Edinburgh ist voller Sehenswürdigkeiten. Ein paar Tage kann man hier gut verbringen.

  • Schon bald verlassen wir die urbane Umgebung in Richtung Cairngorms. Die Cairngorm Mountains bilden die grösste hochgebirgsähnliche Kette der britischen Inseln und bieten viele schöne Wandermöglichkeiten.

    Cairngorm Mountains

    Schon bald verlassen wir die urbane Umgebung in Richtung Cairngorms. Die Cairngorm Mountains bilden die grösste hochgebirgsähnliche Kette der britischen Inseln und bieten viele schöne Wandermöglichkeiten.

  • In der Nähe von Inverness lohnt sich ein Besuch des Fort George. Das Fort aus dem 18. Jahrhundert ist weitgehend im Originalzustand erhalten und wird immer noch für militärische Zwecke genutzt.

    Fort George

    In der Nähe von Inverness lohnt sich ein Besuch des Fort George. Das Fort aus dem 18. Jahrhundert ist weitgehend im Originalzustand erhalten und wird immer noch für militärische Zwecke genutzt.

  • Inverness eignet sich bestens als Ausgangspunkt für eine Tagestour rund um das Loch Ness. Es gibt schöne Panoramarouten mit vielen Aussichtspunkten. Hier ein Blick auf das benachbarte Loch Garry.

    Rund um das Loch Ness

    Inverness eignet sich bestens als Ausgangspunkt für eine Tagestour rund um das Loch Ness. Es gibt schöne Panoramarouten mit vielen Aussichtspunkten. Hier ein Blick auf das benachbarte Loch Garry.

  • Eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten am Loch Ness ist das Urquhart Castle: Eine wunderschön gelegene Ruine. Der Gang durch das Besucherzentrum mit Einführungsfilm lohnt sich.

    Urquhart Castle

    Eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten am Loch Ness ist das Urquhart Castle: Eine wunderschön gelegene Ruine. Der Gang durch das Besucherzentrum mit Einführungsfilm lohnt sich.

  • Von Inverness geht es weiter in den Norden. Die Gegend ist hier immer dünner besiedelt. Viele kleine Strassen durch die Highlands sind sogenannte "single track roads" mit nur einer Spur und vereinzelten "passing places" zum Kreuzen.

    Highland Strasse

    Von Inverness geht es weiter in den Norden. Die Gegend ist hier immer dünner besiedelt. Viele kleine Strassen durch die Highlands sind sogenannte "single track roads" mit nur einer Spur und vereinzelten "passing places" zum Kreuzen.

  • Von John O'Groats nehmen wir eine Fähre, die uns nach St. Margarets Hope auf Orkney Mainland bringt. Orkney ist ein Archipel bestehend aus ca. 70 kleinen Inseln. Nach Mainland können wir unser Fahrzeug mitnehmen.

    Orkney Inseln

    Von John O'Groats nehmen wir eine Fähre, die uns nach St. Margarets Hope auf Orkney Mainland bringt. Orkney ist ein Archipel bestehend aus ca. 70 kleinen Inseln. Nach Mainland können wir unser Fahrzeug mitnehmen.

  • Neben vielen prähistorischen Stätten findet man auf den Inseln schöne Landschaften und nur wenig Menschen.

    Klippen auf Orkney

    Neben vielen prähistorischen Stätten findet man auf den Inseln schöne Landschaften und nur wenig Menschen.

  • Einige der kleinen Inseln sind nur per Flugzeug erreichbar. Wir unternehmen einen Tagesausflug nach North Ronaldsay. Die Flugtickets können spontan und günstig vor Ort gebucht werden.

    North Ronaldsay

    Einige der kleinen Inseln sind nur per Flugzeug erreichbar. Wir unternehmen einen Tagesausflug nach North Ronaldsay. Die Flugtickets können spontan und günstig vor Ort gebucht werden.

  • North Ronaldsay ist eine sehr flache Insel, die sich gut für einen Tagesausflug eignet. Man kann das kleine Eiland gut zu Fuss erkunden. Die Insel zieht auch viele Vogelbeobachter an.

    Leuchtturm in North Ronaldsay

    North Ronaldsay ist eine sehr flache Insel, die sich gut für einen Tagesausflug eignet. Man kann das kleine Eiland gut zu Fuss erkunden. Die Insel zieht auch viele Vogelbeobachter an.

  • Von Stromness nehmen wir die Fähre zurück zum Festland nach Scrabster, von wo aus wir weiter Richtung westliche Highlands fahren.

    Fähre Stromness

    Von Stromness nehmen wir die Fähre zurück zum Festland nach Scrabster, von wo aus wir weiter Richtung westliche Highlands fahren.

  • Das verlassene Gebiet Assynt ist traumhaft und für Reisende mit Mietwagen und Zelt ein Paradies. Die winzigen Strassen sind kaum befahren und die Landschaft noch unberührt.

    Assynt

    Das verlassene Gebiet Assynt ist traumhaft und für Reisende mit Mietwagen und Zelt ein Paradies. Die winzigen Strassen sind kaum befahren und die Landschaft noch unberührt.

  • In den Highlands trifft man öfters auf Hochlandrinder, die am Strassenrand grasen oder eine Pause machen.

    Hochlandrinder

    In den Highlands trifft man öfters auf Hochlandrinder, die am Strassenrand grasen oder eine Pause machen.

  • Im Westen Schottlands befindet sich die bekannte Isle of Skye, die mit ihrer beeindruckenden Landschaft, ihren Wandermöglichkeiten und hübschen Örtchen viele Besucher anzieht.

    Isle of Skye

    Im Westen Schottlands befindet sich die bekannte Isle of Skye, die mit ihrer beeindruckenden Landschaft, ihren Wandermöglichkeiten und hübschen Örtchen viele Besucher anzieht.

  • Schöne Panoramarouten führen entlang der Küste.

    Isle of Skye

    Schöne Panoramarouten führen entlang der Küste.

  • Über eine Brücke verlassen wir die Isle of Skye und fahren am Eilean Donan Castle vorbei. Es ist ein perfektes Fotosujet und präsentiert sich je nach Ebbe oder Flut ganz unterschiedlich.

    Eilean Donan Castle

    Über eine Brücke verlassen wir die Isle of Skye und fahren am Eilean Donan Castle vorbei. Es ist ein perfektes Fotosujet und präsentiert sich je nach Ebbe oder Flut ganz unterschiedlich.

  • Unser letzter Halt in Schottland, bevor wir per Fähre nach Belfast fahren. Oban ist ein hübsches Hafenstädtchen. Die Oban Distillerie ist ein Besuch wert. Ausserdem findet man hier einige der besten Fischrestaurants des Landes.

    Oban

    Unser letzter Halt in Schottland, bevor wir per Fähre nach Belfast fahren. Oban ist ein hübsches Hafenstädtchen. Die Oban Distillerie ist ein Besuch wert. Ausserdem findet man hier einige der besten Fischrestaurants des Landes.

  • Nach Ankunft in Belfast fahren wir an die nördliche Küste Irlands. Die satten Farben der grünen saftigen Wiesen und des türkisen Meeres begeistern uns.

    Nordirland

    Nach Ankunft in Belfast fahren wir an die nördliche Küste Irlands. Die satten Farben der grünen saftigen Wiesen und des türkisen Meeres begeistern uns.

  • Die Touristenattraktion in Nordirland: der Giant's Causeway ist trotz Massentourismus sehr eindrücklich und absolut sehenswert. Allerdings muss man etwas Geduld haben, bis man ein Foto ohne Menschen darauf schiessen kann.

    Giant's Causeway

    Die Touristenattraktion in Nordirland: der Giant's Causeway ist trotz Massentourismus sehr eindrücklich und absolut sehenswert. Allerdings muss man etwas Geduld haben, bis man ein Foto ohne Menschen darauf schiessen kann.

  • An der Küste gibt es viele traumhafte Sandstrände, die vorallem für Surfer ein Paradies sind. Ein Sprung ins türkisfarbene Wasser würde uns reizen, jedoch ist es meist etwas windig und kalt.

    Sandstrände

    An der Küste gibt es viele traumhafte Sandstrände, die vorallem für Surfer ein Paradies sind. Ein Sprung ins türkisfarbene Wasser würde uns reizen, jedoch ist es meist etwas windig und kalt.

  • Von Nordirland fahren wir über Dublin an die Westküste bei Gallway. Südlich von Gallway liegen die imposanten Cliffs of Moher. Auf den Felsen können viele Seevögel, darunter auch Puffins, beobachtet werden.

    Cliffs of Moher

    Von Nordirland fahren wir über Dublin an die Westküste bei Gallway. Südlich von Gallway liegen die imposanten Cliffs of Moher. Auf den Felsen können viele Seevögel, darunter auch Puffins, beobachtet werden.

  • Im Südwesten des Landes gibt es drei bekannte Halbinseln mit schönen Panoramastrassen: Dingle, Ring of Kerry und Ring of Beara. Von der Küste hat man tolle Ausblicke auf die Klippen.

    Ringstrassen

    Im Südwesten des Landes gibt es drei bekannte Halbinseln mit schönen Panoramastrassen: Dingle, Ring of Kerry und Ring of Beara. Von der Küste hat man tolle Ausblicke auf die Klippen.

  • Der Ort Killarney mit dem gleichnamigen Nationalpark ist ein guter Ausgangspunkt für die drei umliegenden Halbinseln. Im Nationalpark hat man gute Chancen, Hirsche und andere Waldbewohner zu beobachten.

    Killarney Nationalpark

    Der Ort Killarney mit dem gleichnamigen Nationalpark ist ein guter Ausgangspunkt für die drei umliegenden Halbinseln. Im Nationalpark hat man gute Chancen, Hirsche und andere Waldbewohner zu beobachten.

  • Ganz im Süden befindet sich die Mizen-Halbinsel mit dem Mizen Head und Sheep's Head. Eine menschenleere Region mit vielen tollen Wandermöglichkeiten.

    Mizen-Halbinsel

    Ganz im Süden befindet sich die Mizen-Halbinsel mit dem Mizen Head und Sheep's Head. Eine menschenleere Region mit vielen tollen Wandermöglichkeiten.

  • Hier scheint man wirklich am Ende der Welt zu sein. Für uns ist es auch eine der letzten Reisestationen. Von Süden führt uns der Weg über Cork und Kilkenny (sehr empfehlenswert) zurück nach Dublin.

    Endstation Südirland

    Hier scheint man wirklich am Ende der Welt zu sein. Für uns ist es auch eine der letzten Reisestationen. Von Süden führt uns der Weg über Cork und Kilkenny (sehr empfehlenswert) zurück nach Dublin.

Angaben Reisebericht

Portraitbild Oliver Naumann 2017

Autor

Oliver NaumannKontaktangabenWeitere Reiseberichte
ZielGrossbritannien
Reiseart

Camper, Kurztouren, Mietwagen

Tipps

  • Beste Reisezeit Mai-September

  • Mietwagen kann von Schottland nach Irland gemietet werden

  • Unterkünfte besser im Voraus buchen

  • Im Elephant & Castle Restaurant in Dublin die Chicken Wings probieren

  • In Glenbrittle auf der Isle of Skye wandern

  • Im Oliver St. John Gogarty Pub in Dublin tolle Live-Musik zu Guinness geniessen

  • Im Seafood Temple in Oban essen

  • "Wee Mad Road" bei Lochinver fahren (aber nicht mit Wohnmobil)!

  • Titanic Museum in Belfast besuchen

  • Dem Greyhound Park und English Market in Cork einen Besuch abstatten

  • Bootstour zur Blasket Island von Dingle aus machen

Kontaktieren Sie uns

Unter dieser Nummer erreichen Sie unsere Reiseberater während den Öffnungszeiten der Filialen.

0848 000 844

(Festnetz-Tarif)

BESTELLANGABEN

Ihr Warenkorb ist zur Zeit leer.

MERKLISTE