Australiens Ostküste – good vibes only!

von Patrizia Zimmermann

Im Frühling 2016 habe ich zum ersten mal die lange Reise nach Australien auf mich genommen und ich bin mir jetzt schon sicher, dass es nicht das letzte Mal sein wird. Der Aufenthalt in der Sprachschule, die geführte Tour, die Australier selbst und natürlich die faszinierenden Landschaften haben mir die Sprache verschlagen.
  • Hello Byron Bay

    Hello Byron Bay

    Von Brisbane aus komme ich mit dem Bus nach ca. 2 Stunden Fahrt in Byron Bay an, wo ich die ersten Wochen in einer Gastfamilie verbringe. Mit dem Fahrrad fahre ich jeden morgen zur Schule. Auf dem Weg treffe ich immer das typische Willkommens-Schild von Byron Bay an.

  • Byron Bay English Language School

    Byron Bay English Language School

    In der BBELS habe ich mich schon am ersten Tag komplett willkommen und wohl gefühlt. Fast alle Schüler kommen mit dem Fahrrad oder zu Fuss. Die Schule ist sehr farbig und familiär gestaltet. Jeden Abend werden kostenlose Aktivitäten angeboten. Auch kann man im eigenen Reisebüro der Schule weitere Reisen oder Wochenendausflüge buchen.

  • Paradiesische Strände

    Paradiesische Strände

    Byron Bay bietet wunderschöne Buchten und Strände zum surfen oder entspannen. Mein absoluter Lieblingsplatz ist die Wategos Beach. Am frühen morgen oder bei der Abenddämmerung sieht man oft Delfine spielen. Auch eine tolle Variante die Define oder Schildkröten aus der Nähe zu sehen, ist eine Kanutour entlang der Küste Byron Bays.

  • Typische Hippie Märkte

    Typische Hippie Märkte

    Byron Bay lässt jedes Shopping-Herz höher schlagen. An den zwei Hauptstrassen findet man eine Boutique nach der anderen. Da die Kleider meistens Unikate sind, sind diese nicht ganz günstig. Jeden Samstag gibt es jedoch um Byron herum tolle Märkte, bei welchen auch die Preise wieder Freude bereiten.

  • Pure Happiness

    Pure Happiness

    Die schönsten Abende verbringe ich am Strand. Am Main Beach findet man immer Live-Musiker und Strand Mandalas. Die Freundlichkeit und Lockerheit der Aussies ist einfach unbeschreiblich. Und auch mit leckeren Restaurants wird man an der Promenade und im Zentrum verwöhnt.

  • Glänzendes Sydney

    Glänzendes Sydney

    Nach meinem Aufenthalt in Byron Bay fliege ich von Gold Coast aus nach Sydney.
    Eigentlich bin ich nicht eine Städte-Liebhaberin.
    Sydney hat mir aber sehr gefallen. Mit ein wenig Glück war ich gerade in der Stadt, als das VIVID Light Festival statt fand. Viele Sehenswürdigkeiten strahlten in glanzvollen Farben. So war das Erlebnis der grössten Stadt Australiens noch intensiver und unvergesslich.

  • Koala Hospital

    Koala Hospital

    Von Sydney aus starte ich eine geführt Tour Richtung Cairns. Einer der ersten Stopps ist ein Koala Hospital.
    Wer einen Koala knuddeln will, ist da aber falsch. Die Tiere sind stark verletzt und werden zur Genesung dort behalten. Es ist aber ein sehr idyllischer Ort und definitiv einen Besuch oder eine Spende wert.

  • Spot X

    Spot X

    Wer noch nie auf einem Surfboard stand, muss dies unbedingt in Australien ausprobieren. Spot X ist der perfekte Ort um das erste mal auf einem Brett zu stehen, tolle Leute kennen zu lernen und einfach die Zeit zu geniessen.

  • Back to Byron Bay

    Back to Byron Bay

    Die geführte Tour legt in Byron Bay auch wieder einen Stopp ein. Natürlich verbringe ich den Abend noch ein letztes Mal am Main Beach bei live Musik und einem wunderschönen Sonnenuntergang bevor es dann ab ins Nachtleben geht.

  • Fraser Island

    Fraser Island

    Von Rainbow Beach geht es mit einer Fähre und 4x4 Fahrzeugen auf die wunderschöne Insel Fraser Island.
    Schon nach ein paar Minuten spotten wir einen Dingo. Das Tierleben kommt auf der Insel nicht zu kurz. Mit ein wenig Glück sieht man auch Haie, Wale, Delfine und verschiedenste Vogelarten.

  • Fraser aus der Luft

    Fraser aus der Luft

    Um die Grösse und die Natur von Fraser Island wirklich realisieren zu können, lohnt sich auch ein Flug über die Insel. Zum entspannen gönnen wir uns ein paar Stunden Pause an den grossen Seen, wie zum Beispiel dem Lake McKenzie. Das Wasser ist glasklar und der Strand weiss und paradiesisch.

  • Whitsunday Islands

    Whitsunday Islands

    Zurück in Rainbow Beach geht es mit einem Nacht-Zug nach Airlie Beach, dem Gateway für die Whitsunday Islands. Die Züge sind top modern, dies machte die Fahrt sehr angenehm. Bei den Whitsundays angekommen, vergisst man jede lange Reise bei diesem unglaublichen Anblick. Dieser Ort ist definitiv einer meiner Favoriten auf der Welt.

  • Magnetic Island

    Magnetic Island

    Nach den erholsamen Whitsundays reisen wir weiter nach Magnetic Island. Auf der Insel lohnt es sich, einen Mietwagen zu nehmen und die Insel zu erkunden. Überall begegnet man Schmetterlingen und an einigen Orten konnte ich süsse Wallabys füttern.

  • Was für ein Ausblick!

    Was für ein Ausblick!

    Die Insel lässt sich auch zu Fuss erkunden. Der steile Weg zu einem der unglaublichen Aussichtspunkte von Magnetic Island ist gar nicht mehr so schlimm, denn wir begegnen Wallabys, wilden Koalas und hunderten von Schmetterlingen. Ein richtiges Naturparadies. Und für diesen Ausblick lohnt sich die kleine Wanderung umso mehr.

  • The Great Barrier Reef

    The Great Barrier Reef

    Von Magnetic Island aus fahren wir mit dem Zug weiter zur tropischen Stadt Cairns. Ein absolutes Highlight ist das Great Barrier Reef. Ob schnorcheln oder tauchen, hier wird jeder von der unglaublichen Wasserwelt begeistert sein!

  • Bye Bye Australia

    Bye Bye Australia

    Die letzten Tage verbringen wir in Cairns, einer heissen aber gemütlichen Stadt. In Cairns selber ist das Schwimmen im Meer wegen den Krokodilen zu gefährlich. Daher verbringen wir den letzten Tag in Port Douglas um das Meer und einen erneut tollen Sonnenuntergang ein letztes mal zu geniessen.

BeratungsterminAnfrage

Tipps

  • Reisezeiten:
    Südliche Ostküste - Oktober bis Mai
    Nordküste und tropischer Osten - April bis Oktober

  • Von Cairns aus einen Ausflug ans Great Barrier Reef zu machen, ist ein absolutes Muss!

  • Auf Magnetic Island ein paar Karotten oder Äpfel kaufen, um wilde Wallabys zu füttern.

  • Die wunderschöne Insel Fraser Island per Rundflug geniessen.

  • Für die Einreise nach Australien benötigt man ein Visum.

Kontaktieren Sie uns

Unter dieser Nummer erreichen Sie unsere Reiseberater während den Öffnungszeiten der Filialen.

(+41) 0848 000 844

(CH: Festnetz-Tarif, Ausland: internationale Gebühren fallen an)

BESTELLANGABEN

Ihr Warenkorb ist zur Zeit leer.

MERKLISTE