Zurück zur Liste

Costa Rica - Im Rollstuhl über den Wolken

von Roland Bigler

«Wir wollten vor allem Natur, Tiere und die Vulkane sehen und gleichzeitig herausfinden, was in Costa Rica mit dem Rollstuhl möglich ist.» Gesagt, getan. Gemeinsam mit meiner Partnerin bereiste ich im Februar 2017 für drei Wochen das zentralamerikanische Land. Da wir gerne unabhängig unterwegs sind, entdeckten wir das Arenal-Gebiet und Teile der Karibikküste per Mietwagen. Mit diesem ging es unter anderem hoch hinaus – bis auf den über 2700 Meter hohen Vulkan Poas. Mit dem Rollstuhl erreicht man barrierefrei den Kratersee und hat Sicht auf das türkisfarbene Wasser.
  • Mit über 3400 Meter über Meer schwebt man auf dem Irazu, dem höchsten Vulkan Costa Ricas, wirklich über den Wolken. Mit dem Mietauto gelangt man ohne Probleme dorthin.

    Über den Wolken

    Mit über 3400 Meter über Meer schwebt man auf dem Irazu, dem höchsten Vulkan Costa Ricas, wirklich über den Wolken. Mit dem Mietauto gelangt man ohne Probleme dorthin.

  • Es ist wirklich sehr erfreulich, dass Costa Rica viel unternimmt, dass man sogar als Rollstuhlfahrer auf den höchsten Vulkan des Landes kann. Auf einem geteerten Pfad gelangt man bis an die Kante des Kraters. Auch befindet sich ein kleines Restaurant auf dem Gipfel.

    Irazu barrierefrei

    Es ist wirklich sehr erfreulich, dass Costa Rica viel unternimmt, dass man sogar als Rollstuhlfahrer auf den höchsten Vulkan des Landes kann. Auf einem geteerten Pfad gelangt man bis an die Kante des Kraters. Auch befindet sich ein kleines Restaurant auf dem Gipfel.

  • Cartago liegt auf 1400 Metern Höhe und ist ein guter Ausgangspunkt um den den Vulkan Irazu und seine Umgebung zu entdecken. In der Stadt befindet sich auch eine der wichtigsten Kirche des Landes: die Basilica de Nuestra Senora de Los Angeles.

    Cartago

    Cartago liegt auf 1400 Metern Höhe und ist ein guter Ausgangspunkt um den den Vulkan Irazu und seine Umgebung zu entdecken. In der Stadt befindet sich auch eine der wichtigsten Kirche des Landes: die Basilica de Nuestra Senora de Los Angeles.

  • Die Fahrt über eine Naturstrasse vom Vulkan Irazu zum Vulkan Turrialba ist eine Herausforderung und Erlebnis pur! Fährt man mit dem Auto durch die Asche, vorbei an Evakuierungsschildern und zerstörten Gebäuden, wird einem die unbändige Kraft der Natur so richtig bewusst.

    Vulkan nach Ausbruch

    Die Fahrt über eine Naturstrasse vom Vulkan Irazu zum Vulkan Turrialba ist eine Herausforderung und Erlebnis pur! Fährt man mit dem Auto durch die Asche, vorbei an Evakuierungsschildern und zerstörten Gebäuden, wird einem die unbändige Kraft der Natur so richtig bewusst.

  • In San Jose, der quirligen Hauptstadt auf 1100 m ü. M., bieten Wanderhändler ihre Ware an. Logiert man in einem Hotel im Stadtzentrum kann man sich mit dem Rollstuhl recht gut bewegen und das Feeling einer lateinamerikanischen Grossstadt nach einem langen Flug spüren.

    San Jose

    In San Jose, der quirligen Hauptstadt auf 1100 m ü. M., bieten Wanderhändler ihre Ware an. Logiert man in einem Hotel im Stadtzentrum kann man sich mit dem Rollstuhl recht gut bewegen und das Feeling einer lateinamerikanischen Grossstadt nach einem langen Flug spüren.

  • In La Fortuna kann man in vielen Unterkünften Zimmer mit direktem Blick auf den Vulkan Arenal buchen. In diesem Gebiet gibt es auch Aktivitäten, die man problemlos im Rollstuhl mitmachen kann.

    Frühstück mit Blick auf Vulkan

    In La Fortuna kann man in vielen Unterkünften Zimmer mit direktem Blick auf den Vulkan Arenal buchen. In diesem Gebiet gibt es auch Aktivitäten, die man problemlos im Rollstuhl mitmachen kann.

  • Mit dem Skytram kann man ohne Probleme mitfahren. Es bringt die Leute auf eine Plattform mit herrlicher Sicht auf den Lake Arenal. Wer mutig genug ist, kann von Baumwipfel zu Baumwipfel schweben – das sogenannte Canopying.

    Skytram mit dem Rollstuhl

    Mit dem Skytram kann man ohne Probleme mitfahren. Es bringt die Leute auf eine Plattform mit herrlicher Sicht auf den Lake Arenal. Wer mutig genug ist, kann von Baumwipfel zu Baumwipfel schweben – das sogenannte Canopying.

  • Der Lake Arenal ist ein Stausee am Fusse des Vulkan Arenal. Er liefert ca. 60 % der elektrischen Energie Costa Ricas. Der See und seine Umgebung haben viel zu bieten: Canopying, Surfen, Wandern, Fischen, ... Die Fahrt um den See mit seinen Dörfern und Blick auf den Vulkan und die Umgebung ist wunderschön!

    Lake Arenal

    Der Lake Arenal ist ein Stausee am Fusse des Vulkan Arenal. Er liefert ca. 60 % der elektrischen Energie Costa Ricas. Der See und seine Umgebung haben viel zu bieten: Canopying, Surfen, Wandern, Fischen, ... Die Fahrt um den See mit seinen Dörfern und Blick auf den Vulkan und die Umgebung ist wunderschön!

  • Kaffee ist in Costa Rica eine wichtige Einnahmequelle. Zahlreiche Kaffeeplantagen bieten informative und interessante Führungen an. Es lohnt sich in jedem Fall mehr über dieses Getränk und seinen Ursprung, den Anbau und die Verarbeitung zu erfahren.

    Der Duft von Kaffee

    Kaffee ist in Costa Rica eine wichtige Einnahmequelle. Zahlreiche Kaffeeplantagen bieten informative und interessante Führungen an. Es lohnt sich in jedem Fall mehr über dieses Getränk und seinen Ursprung, den Anbau und die Verarbeitung zu erfahren.

  • Der Tortuguero-Nationalpark zählt sicher zu den Highlights einer Costa-Rica-Reise. Mit dem Boot gelangt man nach einer ca. zweistündigen Fahrt durch traumhafte Landschaften inkl. dschungelartigen Wasserkanälen, zu der entsprechenden Unterkunft.

    Auf dem Wasserweg in den Tortuguero-NP

    Der Tortuguero-Nationalpark zählt sicher zu den Highlights einer Costa-Rica-Reise. Mit dem Boot gelangt man nach einer ca. zweistündigen Fahrt durch traumhafte Landschaften inkl. dschungelartigen Wasserkanälen, zu der entsprechenden Unterkunft.

  • Die Artenvielfalt in Costa Rica ist einmalig. Nirgendwo auf der Erde findet man auf so engem Raum so viele Tier- und Pflanzenarten. Mehr als ein Viertel der Landesfläche ist Naturschutzgebiet. Ein paar der Nationalparks und Schutzgebiete sind auch mit dem Rollstuhl zugänglich.

    Faszinierende Tierwelt

    Die Artenvielfalt in Costa Rica ist einmalig. Nirgendwo auf der Erde findet man auf so engem Raum so viele Tier- und Pflanzenarten. Mehr als ein Viertel der Landesfläche ist Naturschutzgebiet. Ein paar der Nationalparks und Schutzgebiete sind auch mit dem Rollstuhl zugänglich.

  • Es gibt in Costa Rica viele Möglichkeiten, die einzigartige Vielfalt von Flora und Fauna zu entdecken. Eine wirklich tolle und mit dem Rollstuhl problemlose Führung kann man im Frogs Heaven in Horquetas de Sarapiqui erleben.

    Farbige Tierwelt

    Es gibt in Costa Rica viele Möglichkeiten, die einzigartige Vielfalt von Flora und Fauna zu entdecken. Eine wirklich tolle und mit dem Rollstuhl problemlose Führung kann man im Frogs Heaven in Horquetas de Sarapiqui erleben.

  • Ob Dschungel, Mangrovenwald, Nebelwald oder Regenwald: Die unterschiedlichen Arten von Pflanzen und Beschaffenheit des Bodens in Costa Rica bieten eine riesige Vielfalt an Wäldern. Man kann sie durchwandern, mit dem Auto durchfahren, über sie hinwegschweben oder auf dem Wasserweg erkunden. Faszinierend ist es immer!

    Die Wälder Costa Ricas

    Ob Dschungel, Mangrovenwald, Nebelwald oder Regenwald: Die unterschiedlichen Arten von Pflanzen und Beschaffenheit des Bodens in Costa Rica bieten eine riesige Vielfalt an Wäldern. Man kann sie durchwandern, mit dem Auto durchfahren, über sie hinwegschweben oder auf dem Wasserweg erkunden. Faszinierend ist es immer!

  • Der vulkanische Ursprung Costa Ricas hat die unterschiedlichsten Landschaften und Naturschönheiten hervorgebracht. In Puerto Viejo befindet sich die Playa Negra. Der schwarze Sand vulkanischer Herkunft reagiert auf Magnete und bietet einen wunderschönen Kontrast zum Regenwald.

    Schwarzer Strand und Reggae

    Der vulkanische Ursprung Costa Ricas hat die unterschiedlichsten Landschaften und Naturschönheiten hervorgebracht. In Puerto Viejo befindet sich die Playa Negra. Der schwarze Sand vulkanischer Herkunft reagiert auf Magnete und bietet einen wunderschönen Kontrast zum Regenwald.

  • Mit täglich bis zu 20 Stunden Schlaf gehört das Faultier sicher zu der Spezies mit der meisten Ruhezeit. Da die Tiere sich kaum, und wenn, dann nur ganz langsam, bewegen, hat man gute Chancen, diese Faulpelze  ohne grosse Probleme zu beobachten. Wir entdeckten sie vor unserem Balkon in Puerto Viejo!

    Faultier

    Mit täglich bis zu 20 Stunden Schlaf gehört das Faultier sicher zu der Spezies mit der meisten Ruhezeit. Da die Tiere sich kaum, und wenn, dann nur ganz langsam, bewegen, hat man gute Chancen, diese Faulpelze ohne grosse Probleme zu beobachten. Wir entdeckten sie vor unserem Balkon in Puerto Viejo!

BeratungsterminAnfrage

Angaben Reisebericht

Tipps

  • Von Cartago wie von San Jose aus lohnt sich eine Fahrt ins grüne Orosi-Tal.

  • Wem Fisch mundet, der sollte unbedingt Ceviche (roher Fisch und Meeresfrüchte) oder Rondon (scharfe Meeresfrüchtesuppe) probieren.

  • Als Rollstuhlfahrer empfiehlt sich der Direktflug Zürich–San Jose.

Zurück zur Liste

Kontaktieren Sie uns

Unter dieser Nummer erreichen Sie unsere Reiseberater während den Öffnungszeiten der Filialen.

(+41) 0848 000 844

(CH: Festnetz-Tarif, Ausland: internationale Gebühren fallen an)

BESTELLANGABEN

Ihr Warenkorb ist zur Zeit leer.

MERKLISTE