Abwechslungsreiches Nord-Argentinien

von Marlis Rettschlag

Ohne Erwartungen reiste ich nach Nord-Argentinien. Komplett überwältigt von der landschaftlichen Schönheit und restlos begeistert von diesem Flecken Erde kam ich wieder nach Hause.....
  • Buenos Aires Oblisk

    Buenos Aires

    Zum Aufwärmen gleich mal ein Suchbild: Wo ist der Obelisk ;-)? Gefunden?
    Der Obelisk steht auf der Plaza de la República. Und dieser Platz steht mitten auf der Av. 9 de Julio. Dieses Monument wurde anlässlich des 400-jährigen Stadtgründungsjubiläums in weniger als 4 Wochen errichtet.

  • Esteros del Iberá

    Esteros del Iberá

    Nach der Grossstadt Buenos Aires war die Fahrt zu den Sümpfen Esteros del Iberá für die Augen sehr entspannend. Die Landschaft war topfeben, menschenleer und doch wunderschön. Die rote Erde hat uns dann definitiv an Australien erinnert.

  • Capybara

    Capybara

    Dieses wunderbare Tier heisst Capybara oder auf deutsch Wasserschwein. Im Sumpfgebiet Esteros del Iberá haben wir so viele davon gesehen, aber sattgesehen haben wir uns deswegen trotzdem nicht. Wir alle haben uns sofort in dieses entspannte und putzige Tierchen verliebt.

  • Capybara

    Capybara

    Ich hätte so viele Capybarafotos... aber ich möchte euch damit ja nicht langweilen, trotzdem: Sind diese riesigen Nager nicht süss ;-)? Sie sind übrigens nicht einfach nur süss, sondern mit ihren Schwimmhäuten auch fantastische Schwimmer.

  • Sumpftour

    Sumpftour

    Eine Bootsafari im Nationalpark Esteros del Iberá ist ein Muss. Wir haben nicht nur Capybaras gesehen, auch Kaimane, Sumpfrehe, eine Riesenvielfalt an Vögeln, Schlangen, Brüllaffen, eine scharze Geoffroy-Katze und Kühe. Spätestens wenn der Jaguar im Nationalpark wieder sesshaft geworden ist, werden die Kühe definitiv weichen müssen.

  • Kaiman

    Kaiman

    Wirklich haufenweise Kaimane haben wir in diesem Sumpfgebiet entdeckt. Sie sind nicht so knuffig wie die Capybaras, aber immerhin haben sie recht entspannt gewirkt.

  • Sumpftour

    Sumpftour

    Bitte entschuldigt, ich kann es einfach nicht lassen... schon wieder ein Capybara Foto. Damit möchte ich euch eigentlich nur zeigen, dass man Dank einer solchen fantastischen Sumpfsafari sehr nah an die Tiere rankommt ohne den Respekt verlieren zu müssen. Die Tiere haben keine natürlichen Feinde und wirken deshalb absolut tiefenentspannt.

  • Reittour

    Reittour

    Bevor wir diesen wunderschönen Flecken Erde wieder verlassen müssen, gehts noch auf eine Reittour durch die Pampa mit anschliessendem feinen Essen und wunderbarem Wein auf einer Estancia. Da kommt ja schon ein kleiner Hauch von Gaucho-Feeling hoch.

  • Sonnenuntergang

    Sonnenuntergang

    Zum Abschluss noch ein wehmütiger Sonnenuntergang auf dem Mirinay River, der mir aber eher wie ein See oder eine Lagune vorkommt.

  • Schmetterling

    Schmetterling

    Glücklich ist, wer sich am Anblick kleiner Dinge erfreuen kann....

  • Iguaçu, brasilianische Seite

    Iguaçu, brasilianische Seite

    Jetzt geht es wieder weiter: Iguaçu Wasserfälle! Was für ein eindrückliches Highlight. Auf einer Ausdehnung von 2700m befinden sich ca. 275 kleinere und grössere Wasserfälle. Die Wassermenge schwankt von 1500m³/s bis über 7000m³/s.

  • Iguazú, argentinische Seite

    Iguazú, argentinische Seite, Garganta Del Diabolo

    Garganta Del Diabolo oder "Teufelsschlund" wird der Hauptwasserfall genannt. Es führt ein ca. 600 m langer Steg übers Wasser zur Fallkante.

  • Tukan

    Tukan

    Was für ein schöner Vogel!!! Dieser Riesentukan flog elegant über unsere Köpfe hinweg und setzte sich hoch oben auf einen Baumwipfel, um fotografiert zu werden.

  • Salta - Cafayate

    Salta - Cafayate, Quebrada de las Conchas | RN68

    Um auf dieser Reise möglichst viele landschaftlichen Facetten Nordargentiniens zu entdecken, ging es weiter nach Salta und von dort auf eine eindrückliche Hochlandtour. Hier, auf der RN68 nach Cafayate, einem schmucken Ort, wo Weingenuss gross geschrieben wird und fast immer die Sonne scheint.

  • Vicuñaherde in der Nähe von El Peñón

    Vicuñaherde

    Lama, Alpaca, Guanaco oder Vicuña? Das hier sind Vicuñas, ihr Fell ist dichter und feiner als das der verwandten Arten. Die Wolle der Vicuñas gilt als die seltenste und teuerste der Welt. Falke verkauft Vicuña-Socken für ca. CHF 1000.-- das Paar. No comment .....

  • El Peñón

    El Peñón

    In diese Gegend um El Peñón fährt man nur mit einem gut ausgerüsteten 4x4 Fahrzeug und ortskundigen Führern, die uns ein Highlight nach dem anderen zeigten. Diese menschenleere Gegend faszinierte uns so sehr, dass wir nur noch mit Mühe unsere Münder schliessen konnten.

  • Laguna Carachi Pampa

    Laguna Carachi Pampa, El Peñón

    Am Fusse des noch sehr jungen Vulkans Carachi Pampa befindet sich die Laguna Carachi Pampa auf über 3300 M.ü.M. Flamingos finden sogar auf dieser Höhe noch Nahrung.

  • Laguna Carachipampa

    Laguna Carachi Pampa, El Peñón

    Einfach nur Fotogen ist diese Punaregion im Departemento Antofagasta de la Sierra. Menschenleer, kein Kiosk und weit weg vom Overtourism....

  • Campo de Piedra Pomez

    Campo de Piedra Pomez, El Peñón

    Man könnte meinen, man sei in der Weissen Wüste in Ägypten gelandet... Campo de Piedra Pomez ist eine surreale Bimssteinlandschaft, geschaffen von einem Vulkanausbruch vor Jahrtausenden.

  • Campo de Piedra Pomez

    Campo de Piedra Pomez, El Peñón

    Ja, ich war tatsächlich auch dort .... ;-)

  • Kolla Atacameña

    Kolla Atacameña

    Kolla Atacameña, mit 4635 M.ü.M. der höchste Punkt unserer Abenteuer-Rundreise "Puna Experience". Ja so langsam wurde die Luft merklich dünner....

  • Cono de Arita

    Cono de Arita

    Es ist ganz anders als es aussieht. Dies ist nicht der Niesen, der mal Ferien vom schönen Berner Oberland macht. Nein keine Panik... das ist der Cono de Arita, ein 200 Meter hoher, perfekt kegelförmiger Vulkan auf dem Salar de Arizaro. Falls jemand einen Platz zum Meditieren sucht: That's the place to be!

  • Kurz vor Tolar Grande

    Kurz vor Tolar Grande

    Es war ein anstrengender Tag. Die atemberaubenden Eindrücke, die dünne Höhenluft, das Geholpere auf den endlosen Pisten..... und dann noch das. Kein Problem, unsere erfahrenen und verlässlichen Guides Federico, Edgar und Mario reparierten dieses Malheur in Windeseile und weiter gings. Muchas gracias, chicos!

  • Tolar Grande

    Tolar Grande

    Tolar Grande, ein ca. 150 Seelendorf, liegt auf 3535 M.ü.M an der Bahnstrecke Salta–Antofagasta, welche nicht mehr so durchgehend in Betrieb ist. Ausserhalb von Tolar Grande befinden sich die Ojos de Mar, die wir hier auf dem Bild leider nicht mehr so gut sehen, da die Sonne kurz vor Untergang nur noch schräg in diese blauen Löcher scheint. Nicht schlimm, ein Grund mehr nochmals hierher zu kommen ;-).

  • San Antonio de los Cobres

    San Antonio de los Cobres

    Von Antonio de los Cobres, 3780 M.ü.M., gelangt man auf einer komfortablen Asphaltstrasse zurück nach Salta. Wer lieber Zug fährt, kann ab/bis Salta eine Tagestour mit dem Tren a las Nubes buchen. Zur Sicherheit der Passagiere wird der Zug heutzutage von Geländewagen und einem Ambulanzfahrzeug begleitet.

  • San Antonio de los Cobres - Salta

    Quebrada del Toro

    Berge in noch nie dagewesenen Formen und bunten Schichten, das ganze verziert mit Riesenkakteen, so spektakulär präsentiert sich das wunderschöne Tal Quebrada del Toro auf dem Weg zurück nach Salta.

BeratungsterminAnfrage

Angaben Reisebericht

M_Rettschlag_TH
BeraterInMarlis Rettschlag
ZielArgentinien
Reiseart

Erlebnisreisen, Studienreisen, Aktivreisen, Kurztouren

Weitere Reiseberichte

Tipps

  • Leckere Empanadas (Teigtaschen) essen.

  • Mit einem Nachtbus kommt man in der Cama-Kategorie ausgeruht am nächsten Morgen am Ziel an.

  • Ein paar Brocken Spanisch zu beherrschen ist sehr hilfreich. In Buenos Aires könnte man dieses Manko in einer Sprachschule kombiniert mit einem Tangokurs beheben.

Kontaktieren Sie uns

Unter dieser Nummer erreichen Sie unsere Reiseberater während den Öffnungszeiten der Filialen.

(+41) 0848 000 844

(CH: Festnetz-Tarif, Ausland: internationale Gebühren fallen an)

BESTELLANGABEN

Ihr Warenkorb ist zur Zeit leer.

MERKLISTE