Zurück zur Liste

Vietnam: Geschichte, Kultur und Kulinarisches

von Andreas Eugster

Zusammen mit neun weiteren Globetrotter-Mitarbeitern reiste ich in 11 Tagen durch das wunderschöne und abwechslungsreiche Vietnam. Es ging von Hanoi im Norden bis Saigon (heute Ho Chi Minh City) im Süden. Wir besuchten verschiedene Sehenswürdigkeiten, erfuhren viel über die nicht immer einfache Geschichte Vietnams und konnten das hervorragende Essen probieren.
  • Hanoi hat den Charme früherer Zeiten bewahrt: kleine Geschäfte und Verkäufer an jeder Ecke. Natürlich hat es jetzt auch viele moderne (Regierungs-)Gebäude und Botschaften, da es die Hauptstadt Vietnams ist. Tausende Motorräder prägen das Stadtbild. Es ist eine ziemliche Herausforderung, eine Strasse zu überqueren.

    Strassenszene in Hanoi

    Hanoi hat den Charme früherer Zeiten bewahrt: kleine Geschäfte und Verkäufer an jeder Ecke. Natürlich hat es jetzt auch viele moderne (Regierungs-)Gebäude und Botschaften, da es die Hauptstadt Vietnams ist. Tausende Motorräder prägen das Stadtbild. Es ist eine ziemliche Herausforderung, eine Strasse zu überqueren.

  • Die Vietnamesen sind ein religiöses Volk. Die Buddhisten sind in der Mehrheit. Daneben werden aber auch ehemalige Könige und Herrscher verehrt. Die Altare sind voll von Gaben, seien es Früchte, Cornflakes, Mineralwasser oder auch Whisky. Da wird nicht gespart.

    Tempel und Pagoden

    Die Vietnamesen sind ein religiöses Volk. Die Buddhisten sind in der Mehrheit. Daneben werden aber auch ehemalige Könige und Herrscher verehrt. Die Altare sind voll von Gaben, seien es Früchte, Cornflakes, Mineralwasser oder auch Whisky. Da wird nicht gespart.

  • Ein absolutes Highlight ist eine Cruise auf einer Barke durch die Halong Bay. Die Karstfelsformationen sind einzigartig und man kann die Landschaft gemütlich vom Liegestuhl aus auf dem Oberdeck beobachten. Empfohlen ist eine Zwei- oder Dreitagestour.

    UNESCO-Weltkulturerbe Halong Bay

    Ein absolutes Highlight ist eine Cruise auf einer Barke durch die Halong Bay. Die Karstfelsformationen sind einzigartig und man kann die Landschaft gemütlich vom Liegestuhl aus auf dem Oberdeck beobachten. Empfohlen ist eine Zwei- oder Dreitagestour.

  • Der schweisstreibende Aufstieg auf den "Gipfel" der Ti-Top-Insel wird mit einer wunderbaren Aussicht auf die Halong Bucht belohnt. Nach dem Abstieg kann man sich dann herrlich im Meer abkühlen.

    Blick auf die Halong Bay

    Der schweisstreibende Aufstieg auf den "Gipfel" der Ti-Top-Insel wird mit einer wunderbaren Aussicht auf die Halong Bucht belohnt. Nach dem Abstieg kann man sich dann herrlich im Meer abkühlen.

  • Ca. vier Fahrstunden südlich der "echten" Halong Bay liegt die "trockene" Halong Bay: eine wunderschöne Gegend, bei der Stadt Ninh Binh. Mit dem Fahrrad kann man von der Ortschaft Tam Coc aus, bei einer gemütlichen Fahrt ohne Steigung, Reisfelder, Höhlen und Pagoden erkunden. Mit einem Boot, das von einer Vietnamesin mit den Füssen gerudert wird, kann man auf Kanälen die Landschaft mit weiteren Karstfelsen geniessen.

    "Trockene" Halong Bay

    Ca. vier Fahrstunden südlich der "echten" Halong Bay liegt die "trockene" Halong Bay: eine wunderschöne Gegend, bei der Stadt Ninh Binh. Mit dem Fahrrad kann man von der Ortschaft Tam Coc aus, bei einer gemütlichen Fahrt ohne Steigung, Reisfelder, Höhlen und Pagoden erkunden. Mit einem Boot, das von einer Vietnamesin mit den Füssen gerudert wird, kann man auf Kanälen die Landschaft mit weiteren Karstfelsen geniessen.

  • Zu einer Reise durch Vietnam gehört auch eine Zugfahrt. Die Zugstrecke führt durchs ganze Land von Hanoi bis Saigon. Ob während der Nacht im gemütlichen Schlafwagen reisen, oder tagsüber die Reisfelder an einem vorbeiziehen lassen – man hat die Wahl.

    Zugfahren in Vietnam

    Zu einer Reise durch Vietnam gehört auch eine Zugfahrt. Die Zugstrecke führt durchs ganze Land von Hanoi bis Saigon. Ob während der Nacht im gemütlichen Schlafwagen reisen, oder tagsüber die Reisfelder an einem vorbeiziehen lassen – man hat die Wahl.

  • Etwa auf halben Weg zwischen Hanoi und Saigon, liegt die frühere Königs- bzw. Hauptstadt Hue. Der von dicken Mauern umgebene Palast mit der verbotenen Stadt lässt sich gemütlich zu Fuss erkunden. Am besten mit einem Guide, um die Hintergründe zu erfahren, denn da wurde Geschichte geschrieben.

    Alte Königs- und Hauptstadt Hue

    Etwa auf halben Weg zwischen Hanoi und Saigon, liegt die frühere Königs- bzw. Hauptstadt Hue. Der von dicken Mauern umgebene Palast mit der verbotenen Stadt lässt sich gemütlich zu Fuss erkunden. Am besten mit einem Guide, um die Hintergründe zu erfahren, denn da wurde Geschichte geschrieben.

  • Stellvertretend für die vielfältige Flora- und Fauna Vietnams steht dieses Bild. Nebst vielen Vogel- und Schmetterlingsarten, gibt es auch exotische Früchte wie die Stinkfrucht Durian, die Drachenfrucht, Papayas, Bananen und Melonen fast im Überangebot. Alles ist wunderbar frisch und hat deutlich mehr Geschmack als bei uns.

    Farbenfrohe Natur

    Stellvertretend für die vielfältige Flora- und Fauna Vietnams steht dieses Bild. Nebst vielen Vogel- und Schmetterlingsarten, gibt es auch exotische Früchte wie die Stinkfrucht Durian, die Drachenfrucht, Papayas, Bananen und Melonen fast im Überangebot. Alles ist wunderbar frisch und hat deutlich mehr Geschmack als bei uns.

  • Auf dem Weg von Hue nach Danang muss der 500 Meter hohe Wolkenpass überquert werden. Dies war ein wichtiger strategischer Punkt während des Vietnamkrieges und ist dementsprechend mit Bunkern bebaut. Heute werden diese offenbar von Brautpaaren für originelle Hochzeitsfotos genutzt.

    Andere Länder, andere Sitten

    Auf dem Weg von Hue nach Danang muss der 500 Meter hohe Wolkenpass überquert werden. Dies war ein wichtiger strategischer Punkt während des Vietnamkrieges und ist dementsprechend mit Bunkern bebaut. Heute werden diese offenbar von Brautpaaren für originelle Hochzeitsfotos genutzt.

  • Danang hat sich in den letzten Jahren rasant entwickelt. Man könnte sie als Boom-Town beschreiben. Das bekannte und interessante "Cham-Museum" befindet sich hier. Neben vielen Restaurants haben sich auch gehobene Strandresorts etabliert. Ausserdem ist Danang ein Mekka für Golfer.

    Drittgrösste Stadt Vietnams: Danang

    Danang hat sich in den letzten Jahren rasant entwickelt. Man könnte sie als Boom-Town beschreiben. Das bekannte und interessante "Cham-Museum" befindet sich hier. Neben vielen Restaurants haben sich auch gehobene Strandresorts etabliert. Ausserdem ist Danang ein Mekka für Golfer.

  • Hoi An war früher ein ruhiger Fischerort. Er gehört wegen seiner schönen Altstadt und der Kultur seit 1999 auch zum UNESCO-Weltkulturerbe. Das lockt natürlich auch viele Touristen an. In den kleine Läden findet man handgemachte Lampions, traditionelle Kleider oder Schnittwaren. Hoi An ist ein kleines Shoppingparadies und Muss auf jeder Vietnamreise.

    Hoi An: klein aber fein

    Hoi An war früher ein ruhiger Fischerort. Er gehört wegen seiner schönen Altstadt und der Kultur seit 1999 auch zum UNESCO-Weltkulturerbe. Das lockt natürlich auch viele Touristen an. In den kleine Läden findet man handgemachte Lampions, traditionelle Kleider oder Schnittwaren. Hoi An ist ein kleines Shoppingparadies und Muss auf jeder Vietnamreise.

  • Das Mekongdelta ist mit knapp 40'000 km² fast gleich gross wie die Schweiz. Der Mekong mündet hier ins Südchinesische Meer, nachdem er China, Laos und Kambodscha durchflossen hat. Das Leben hier findet vor allem am und auf dem Wasser statt. Es gibt unzählige Märkte aber auch die Möglichkeit mit dem Fahrrad durch kleine Dörfer und an Reisefeldern entlangzufahren.

    Mekongdelta

    Das Mekongdelta ist mit knapp 40'000 km² fast gleich gross wie die Schweiz. Der Mekong mündet hier ins Südchinesische Meer, nachdem er China, Laos und Kambodscha durchflossen hat. Das Leben hier findet vor allem am und auf dem Wasser statt. Es gibt unzählige Märkte aber auch die Möglichkeit mit dem Fahrrad durch kleine Dörfer und an Reisefeldern entlangzufahren.

  • Immer wieder ist man verblüfft, was die Vietnamesen für kulinarische Kunststücke hervorzaubern. Reis ist wie überall in Asien das Grundnahrungsmittel. Dieses wird aber vielfältig ergänzt, sei es mit Huhn, mit Fischgerichten oder mit Frühlingsrollen in allen Variationen. Auch Vegetarier kommen auf ihre Kosten.

    Das kulinarische Vietnam

    Immer wieder ist man verblüfft, was die Vietnamesen für kulinarische Kunststücke hervorzaubern. Reis ist wie überall in Asien das Grundnahrungsmittel. Dieses wird aber vielfältig ergänzt, sei es mit Huhn, mit Fischgerichten oder mit Frühlingsrollen in allen Variationen. Auch Vegetarier kommen auf ihre Kosten.

  • Zum Abschluss lohnt es sich, ein paar Tage in und um Saigon einzuplanen. Es gibt viel zu entdecken. Alt und Neu liegen nahe beieinander, wie auf dem Foto zu sehen ist. Ho Chi Minh City ist eine aufstrebende Stadt, im Moment wird sogar eine U-Bahn gebaut. Ein Bummel durch den riesigen Ben-Thanh-Markt lohnt sich (verhandeln unbedingt empfohlen). Auch ein Ausflug zu den, vom Vietkong im Krieg erbauten, Cu Chi Tunnels und dem Haupttempel der farbenfrohen Cao Dai Religion sollte man sich nicht entgehen lassen.

    Saigon/Ho Chi Minh City – Alt und Neu

    Zum Abschluss lohnt es sich, ein paar Tage in und um Saigon einzuplanen. Es gibt viel zu entdecken. Alt und Neu liegen nahe beieinander, wie auf dem Foto zu sehen ist. Ho Chi Minh City ist eine aufstrebende Stadt, im Moment wird sogar eine U-Bahn gebaut. Ein Bummel durch den riesigen Ben-Thanh-Markt lohnt sich (verhandeln unbedingt empfohlen). Auch ein Ausflug zu den, vom Vietkong im Krieg erbauten, Cu Chi Tunnels und dem Haupttempel der farbenfrohen Cao Dai Religion sollte man sich nicht entgehen lassen.

BeratungsterminAnfrage

Tipps

  • Bei grosser Hitze kleines Handtuch für Sightseeing mitnehmen.

  • Besuch der Pasteur Street Brewing Company in Saigon.

  • Eine Pho-Suppe zum Frühstück probieren!

Zurück zur Liste

Kontaktieren Sie uns

Unter dieser Nummer erreichen Sie unsere Reiseberater während den Öffnungszeiten der Filialen.

(+41) 0848 000 844

(CH: Festnetz-Tarif, Ausland: internationale Gebühren fallen an)

BESTELLANGABEN

Ihr Warenkorb ist zur Zeit leer.

MERKLISTE