Vietnam von Hanoi bis Saigon

von Sylvia Jenni

Quirrlige Städte, atemberaubende Landschaften, Jahrtausende alte Kulturen, bunte Märkte und liebenswürdige Menschen: auf all dies trifft man auf einer Reise durch das von der Geschichte hart geprüfte Land, auf dem Weg in ein neues Zeitalter.
  • Hanoi

    Hanoi

    Hanoi ist die Hauptstadt und zweitgrösste Stadt von Vietnam. Die Stadt hat einen eigenen Charme. Wir tauchen ein in die engen und überfüllten Straßen und Gassen. Die vielen Menschen und Straßenhändler, die sich durch Fahrräder, Motorräder und Autos winden, Cyclos mit Touristen und überfüllte Töfflis erzeugen einen einzigartigen Schmelztiegel aus Alt und Neu.

  • Altstadt Hanoi

    Altstadt

    Die historische Altstadt Hanois ist durchmischt von chinesischen und französischen Einflüssen und in Kombination mit der lebendigen vietnamesischen Kultur ergibt dies eine ureigene Atmosphäre. Hier kann man stundenlang herumspazieren und entdeckt immer wieder etwas Neues.

  • Ho Chi Minh Mausoleum

    Ho Chi Minh Mausoleum

    Im Mausoleum ist der einbalsamierte Leichnam von Ho Chi Minh, dem grossen vietnamesischen Unabhängigkeitskämpfer, aufgebahrt. Obwohl Väterchen Ho für einen einfachen Lebensstil, Bescheidenheit und Integrität bekannt ist, war er sowohl während seiner Präsidentschaft, wie auch nach seinem Tod, das Zentrum eines großen Personenkults. Die Einbalsamierung geschah gegen seinen testamentarischen Willen, er wollte, dass sein Leichnam verbrannt und seine Asche in Nord-, Zentral- und Südvietnam verstreut worden wäre, da sein Lebensziel die Wiedervereinigung war.

  • Im Cyclo unterwegs in Hanoi

    Im Cyclo unterwegs

    Mit einem Cylco (Fahrradritschka) lassen wir uns durch die Strassen von Hanoi kutschieren, vom Ho Chi Minh Mausoleum bis zum Literaturtempe – ein besonderes und empfehlenswertes Erlebnis.

  • Literaturmuseum

    Literaturtempel (Văn Miếu)

    Eine der bekanntesen Sehenswürdigkeiten von Hanoi ist der Literaturtempel. Es ist eine wunderschöne Gartenanlage mit mehreren Höfen, die durch mächtige Tore verbunden sind. In der grossen Zeremonienhalle am Ende gibt es eine Statue des Konfuzius. Der Literaturtempel wurde um 1070 n.Chr. erbaut. Zuerst diente er als konfuzianischer Tempel, danach wurde es die erste Universität in Vietnam.

  • Töfflitransport

    Töfflitransport

    Unglaublich, was man so alles auf ein Töffli laden kann. Wir staunen immer wieder darüber.

  • Hoan Kiem See

    Hoan Kiem See

    Der Hoan Kiem-See im Zentrum ist eine Oase und lädt zum Bummeln ein. Inmitten des Sees befindet sich eine kleine Insel, auf der der Thap Rua, der Schildkröten-Turm steht. Eine weitere Sehenswürdigkeit, den Jadeberg-Tempel auf der Ngoc Son-Insel, erreicht man über die hübsche rote «Brücke der aufgehenden Sonne«.

  • Hanoi

    Vietnamesische Küche

    Im typisch vietnamesischen Garten Restaurant Quan An Ngon versuchen wir die ausbalancierte vietnamesische Küche unter freiem Himmel.

  • Hanoi

    Hanoi

    Vom Street Cafe hat man einen schönen Ausblick auf den Hoan Kiem See und auf das hektische Verkehrstreiben. Es lohnt sich, hier ein bisschen zu verweilen.

  • Halong Bay

    Halong Bay

    Nach einer hektischen, vierstündigen Autofahrt gelangen wir an die Halong Bucht, eine beeindruckende Gegend. Nach offiziellen Angaben ragen 1969 Kalkfelsen aus dem Wasser, zum Teil mehrere hundert Meter hoch. Seit 1994 zählt die Halong Bay zum UNESCO-Weltkulturerbe.

  • Halong Bay

    Unser Schiff

    Auf dem Privatschiff, der Bhaya Legend I, werden wir von der 7-köpfigen Crew umsorgt und verwöhnt. Das hübsche Holzboot ist sehr geschmacksvoll ausgestattet.

  • Halong Bay Vietnam

    Floating Village

    Mit einem Boot fahren wir zu einem der «floating villages» in der Halong Bay. Hier wohnen die Menschen auf Flossen und leben vorallem vom Fischfang. Ausserdem gibt es eine Perlenzucht, dort wird uns gezeigt, wie Perlen entstehen.

  • Hoi An Vietnam

    Hoi An

    Hoi An ist einer der sehenswertesten Orte Vietnams und deshalb auch ziemlich touristisch. Es lohnt sich trotzdem, das hübsche Städtchen mit den schönen Handelshäusern und den vielen Lampions zu besuchen. Die Altstadt ist gut zu Fuss zu besichtigen.

  • Hoi An Vietnam

    Stadt der Schneider

    Die Stadt liegt an einem Fluss und man kann eine Bootsfahrt auf den schönen Holzbooten machen. Ausserdem ist Hoi An bekannt als Schneiderstadt und wer möchte, kann sich innert kürzester Zeit etwas schneidern lassen.

  • Hoi An VietnamHoi An

    Abendstimmung

    Bis zum 15 Jahrhundert wurde die Stadt hauptsächlich von Chinesen und Japanern bewohnt, die Bezirke wurden durch die Japanische Brücke getrennt. Hoi An wurde 1999 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Vorallem am Abend, wenn die Lampions in der Dunkelheit leuchten, ist die Stimmung einzigartig.
    .

  • Hue Vietnam

    Kaiserstadt Hue

    Die alte Kaiserstadt Hue ist erst vor 200 Jahren erbaut worden. Die grossartige Zitadellenanlage wurde Anfang des 19. Jh. nach dem Muster der Verbotenen Stadt in Peking erbaut. Während dem Vietnam Krieg wurde die Stadt stark bombardiert und beschädigt. Sie wird jedoch seit 1990 wieder intensiv restauriert und inzwischen ist ein Grossteil wiederhergestellt.

  • Hue / Thien-Mu-PagodeHue

    Thien-Mu-Pagode in Hue

    Die Pagode mit ihrem Phuac-Duyen-Turm ist das Wahrzeichen von Hue und sehr sehenswert.

  • Nha Trang

    Nha Trang

    Nha Trang ist eine sympathische Küstenstadt mit kilometerlangen, palmengesäumten Sandstränden. Bereits die französischen Kolonialherren wussten die schönen Strände zu schätzen und bezeichneten Nha Trang als das «Nizza des Ostens».

  • Nha Trang

    Po Nagar

    Mit dem Taxi fahren wir zum hinduistischenTempelkomplex Po Nagar , einem der wichtigsten Zentren des Champa-Reiches. Von hier haben wir auch einen schönen Ausblick auf die Stadt und den Fischerhafen. Danach besuchen wir noch die Long Son Pagode, auch bekannt als der weiße Buddha-Tempel, die auch sehenswert ist.

  • Nha Trang

    Tram Huong Turm

    Der Tram Huong Turm ist ein Symbol der Stadt Nha Trang. Er befindet sich an der Strandpromenade und hat die Form einer Lotusblume, deslhalb wird er auch Flower Tower genannt. Besonders eindrücklich ist er in der Nacht, wenn er in allen Farben leuchtet.

  • Nha Trang

    Marktbesuch

    Wir schlendern über den zentral gelegengen farbenprächtigen Markt Cho Dam. Hier gibt es alles zu kaufen – von exotischen Früchte, Gemüse, Pariserbrote über Fische bis hin zu Kleidern und Alltagsgegenständen.

  • Phan Tiet

    Phan Tiet

    Der vorallem bei Russen sehr beliebte Touristenort Phan Tiet ist ein beliebtes Ziel für Kite Surfer. In der Nähe gibt es schöne Dünen. Leider fällt unsere gebuchte Dünen Jeep Safari buchstäblich ins Wasser.

  • Saigon, Ho Chi Minh City

    Saigon, Ho Chi Minh City

    Ho Chi Minh City, das ehemalige Saigon ist die grösste Stadt von Vietnam und eine moderne, lebendige Metropole. Sie erhielt ihren neuen Namen 1976 nach der Wiedervereinigung, im Gedenken an den Revolutioär Ho Chi Min. Auch hier ist der französische aber auch der amerikanische Einfluss spürbar.

  • Saigon, Ho Chi Minh City

    Motorräder überall

    Motorräder dominieren in Ho Chi Minh City das Strassengeschehen. Am Anfang ist es noch eine Herausforderung eine Strasse zu überqueren, aber wenn man versucht, bestimmt und ohne anzuhalten zu gehen, ist es erstaunlich leicht - alle nehmen Rücksicht aufeinander.

  • Saigon, Ho Chi Minh City

    Kathedrale Notre Dame

    Die zwischen 1877 und 1883 aus Backstein errichtete neoromanische Kathedrale Notre-Dame ist eines der bedeutendsten Kolonialgebäude der Stadt und das Zentrum der katholischen Kirche in Südvietnam.

  • Ho Chi Minh City

    Grüne Oase

    Der Stadtpark ist eine Oase inmitten der geschäftigen Metropole und wir geniessen die Ruhe und die schöne Gartenanlage.

  • Blick vom Bitexo Financial Tower

    Blick vom Bitexo Financial Tower

    Mit dem Lift gelangen wir in den 40. Stock des Bitexo Financial Tower. Von Restaurant aus haben wir einen herrlichen Ausblick auf die Stadt und geniessen dazu einen vietnamesischen Eiskaffee.

  • Ben Than Market Ho Chi Minh City

    Ben Than Market

    Auf diesem Markt wird alles angeboten, was das Herz begehrt.

  • Saigon River by night

    Saigon River by night

    Auf dem Saigon River werden am Abend Flussfahrten angeboten, bei denen man zu Abend essen kann. Von der Hotelbar im Renaissaince Riverside haben wir einen schönen Ausblick auf die farbig beleuchteten Schiffe.
    Auch als Nicht-Hotelgast lohnt es sich, einen Drink in der Hotelbar zu nehmen.

BeratungsterminAnfrage

Angaben Reisebericht

Tipps

  • In Vietnam ist man schnell Millionär: 1 Mio. Dong sind ca. CHF 45.–. Aufpassen, dass man die Geldscheine nicht verwechselt und 100'000 statt 10'000 zahlt.

  • Hanoi: Im Street Cafe etwas trinken und den schönen Ausblick auf die Altstadt und den Hoan Kiem See geniessen.

  • Saigon: Mit dem Lift in den 40. Stock des Bitexo Towers fahren und einen Vietnamese Coffee trinken.

Kontaktieren Sie uns

Unter dieser Nummer erreichen Sie unsere Reiseberater während den Öffnungszeiten der Filialen.

(+41) 0848 000 844

(CH: Festnetz-Tarif, Ausland: internationale Gebühren fallen an)

BESTELLANGABEN

Ihr Warenkorb ist zur Zeit leer.

MERKLISTE