Reise durch Südafrika

von Ehemaliger Reiseberater

Kapstadt, Kap der guten Hoffnung, Winelands, Garden Route, Tsitsikamma Nationalpark, Krüger Nationalpark, Game Drives im Wildschutzgebiet Timbavaty, Blyde River Canyon
  • Leider ist es nur die Bahnstation nicht "on the top", denn durch den Wind ist es uns leider nicht vergönnt ganz hoch zu kommen. Jedoch ist die Aussicht von hier aus auch nicht schlecht.

    Kapstadt von der Tafelberg Bahnstation

    Leider ist es nur die Bahnstation nicht "on the top", denn durch den Wind ist es uns leider nicht vergönnt, ganz hoch zu kommen. Jedoch ist die Aussicht von hier aus, auch nicht schlecht.

  • WOW, was für ein toller Strand!! Und erst die Aussicht auf Kapstadt und den Tafelberg. Heller, weicher Sand - hier könnte man bleiben... Es gibt viele Kitesurfer hier.

    Bloubergstrand

    WOW, was für ein toller Strand!! Und erst die Aussicht auf Kapstadt und den Tafelberg. Heller, weicher Sand - hier könnte man bleiben... Es gibt viele Kitesurfer hier.

  • Hier sind wir nun, am Kap der guten Hoffnung. Auf dem Weg hierhin haben wir noch die Pinguine von Simons Town besucht, sowie einige Paviane sind uns über den Weg gelaufen. Zum Glück sind die Fenster zu, sonst würde bestimmt was fehlen. Dieser Nationalpark mit dieser Küste ist unbeschreiblich schön!

    Kap der guten Hoffnung

    Hier sind wir nun, am Kap der guten Hoffnung. Auf dem Weg hierhin haben wir noch die Pinguine von Simons Town besucht, sowie einige Paviane sind uns über den Weg gelaufen. Zum Glück sind die Fenster zu, sonst würde bestimmt was fehlen. Dieser Nationalpark mit dieser Küste ist unbeschreiblich schön!

  • Auf dem Rückweg vom Kap der guten Hoffnung sind wir nun hier auf dem Chapman's Peak Drive. Eine wunderschöne Küstenstrasse. Die Strasse hat es ein wenig in sich, da sie zum Teil sehr eng ist. Jedoch ist das Panorama grossartig! Rechts sind die "12 Apostel" von Südafrika und der Ort ist Hout Bay. Ein richtig entspannter Ort.

    Chapman's Peak Drive

    Auf dem Rückweg, vom Kap der guten Hoffnung, sind wir nun hier, auf dem Chapman's Peak Drive gelandet. Eine wunderschöne Küstenstrasse. Die Strasse hat es ein wenig in sich, da sie zum Teil sehr eng ist. Jedoch ist das Panorama grossartig! Rechts sind die "12 Apostel" von Südafrika und der Ort ist Hout Bay. Ein richtig entspannter Ort.

  • Wein, Wein und nochmals Wein. Hier in Paarl in diesem Weingut lassen wir es uns gut gehen. Natürlich darf eine Weindegustation nicht fehlen. Wir hatten natürlich keine Ahnung von den verschiedenen Weinsorten und mussten so tun als ob. Schlussendlich nach ein paar Gläschen hat dann jeder Wein gut geschmeckt. ;)

    Paarl

    Wein, Wein und nochmals Wein. Hier in Paarl in diesem Weingut lassen wir es uns gut gehen. Natürlich darf eine Weindegustation nicht fehlen. Wir hatten natürlich keine Ahnung von den verschiedenen Weinsorten und mussten so tun als ob. Schlussendlich nach ein paar Gläschen hat dann jeder Wein gut geschmeckt. ;)

  • Der südlichste Punkt Afrikas! Hier erleben wir einen der schönsten Sonnenuntergänge!

    Cape Algulhas

    Der südlichste Punkt Afrikas! Hier erleben wir einen der schönsten Sonnenuntergänge!

  • Oudtshoorn ist der Ort mit den meisten Straussenfarmen, auch wenn sich nach der Vogelgrippe der Bestand massiv verkleinert hat. Hier gibt es Führungen und Erklärungen zu den Straussen und man könnte auch noch auf einem Strauss reiten. NEIN DANKE denke ich mir, ich bin ja nicht lebensmüde. Auch besuchen wir hier die Cango Caves. Riesige Tropfsteinhöhlen die sehr sehenswert sind.

    Straussenfarm Oudtshoorn

    Oudtshoorn ist der Ort mit den meisten Straussenfarmen, auch wenn sich nach der Vogelgrippe der Bestand massiv verkleinert hat. Hier gibt es Führungen und Erklärungen zu den Straussen und man könnte auch noch auf einem Strauss reiten. NEIN DANKE denke ich mir, ich bin ja nicht lebensmüde. Auch besuchen wir hier die Cango Caves. Riesige Tropfsteinhöhlen, die sehr sehenswert sind.

  • Hier kann man so richtig schön wandern. Auch Paviane sind unterwegs und einer kommt uns auf unserem kleinen Steg entgegen. Da heisst es nichts wie ruhig bleiben und ihn passieren lassen. Unser Herz hat aber doch sehr gepocht. Das Storms River Mouth Restcamp ist der HAMMER! Wir übernachten in einer kleinen Waldhütte mit Sicht aufs Meer. Das Camp ist entlang einer wunderschön, wilden Küste gelegen! Einfach toll!

    Tsitsikamma Nationalpark

    Hier kann man so richtig schön wandern. Auch Paviane sind unterwegs und einer kommt uns, auf unserem kleinen Steg, entgegen. Da heisst es nichts, wie ruhig bleiben und ihn passieren lassen. Unser Herz hat aber doch sehr gepocht. Das Storms River Mouth Restcamp ist der HAMMER! Wir übernachten in einer kleinen Waldhütte mit Sicht aufs Meer. Das Camp ist entlang einer wunderschön, wilden Küste gelegen! Einfach toll!

  • Nach einem kurzen Flug nach Durban sind wir nun im Hluhluwe Umfolozi Nationalpark angekommen. JUHUII, kaum 200m gefahren und schon die ersten Giraffen! Einfach unglaublich! Da muss man natürlich mal zuerst warten bis man weiterfahren kann. Auch Elefanten und Nashörner bekommen wir zu Gesicht. WOW :) Unsere ersten 3 von den Big 5 haben wir nun schon gesehen und viele weitere werden folgen!

    Hluhluwe Umfolozi Nationalpark

    Nach einem kurzen Flug nach Durban sind wir nun im Hluhluwe Umfolozi Nationalpark angekommen. JUHUII, kaum 200 m gefahren und schon die ersten Giraffen! Einfach unglaublich! Da muss man natürlich zuerst warten, bis man weiterfahren kann. Auch Elefanten und Nashörner bekommen wir zu Gesicht. WOW :) Unsere ersten 3 von den Big 5 haben wir nun schon gesehen und viele weitere werden folgen!

  • Uii war das ein Tag. Nachdem wir durch Swasiland gedüst sind und aus Versehen fast nach Mozambique eingereist sind, (zum Glück hats der Zöllner noch bemerkt) sind wir nun im Krüger Nationalpark angekommen. Hier kann unsere eigene Safari weitergehen. In diesem Hüttli werden wir 2 Nächte verbringen! Sogar der Grill fürs Rindssteak ist bereit! Im Krüger Park sehen wir noch die restlichen Big 5! Der Löwe versteckt sich zwar unterm Baum aber die Mähne lässt sich doch erkennen.

    Lower Sabie Restcamp

    Uii war das ein Tag. Nachdem wir durch Swasiland gedüst sind und aus Versehen fast nach Mozambique eingereist wären, zum Glück hats der Zöllner noch bemerkt, sind wir nun im Krüger Nationalpark angekommen. Hier kann unsere eigene Safari weitergehen. In diesem Hüttli werden wir 2 Nächte verbringen! Sogar der Grill, für das Rindssteak, ist bereit! Im Krüger Park sehen wir noch die restlichen Big 5! Der Löwe versteckt sich zwar unterm Baum, aber die Mähne lässt sich doch erkennen.

  • Im Krügerpark können wir mit unserem Auto rumdüsen und finden etliche Tiere. Auch diese Elefanten. Und der kleine ist sooo süss. Jedoch ist genügen Abstand immer von Vorteil, sonst könnte das Auto oder wir noch 1-2 Beulen erhalten. Und das möchten wir ja nicht. Nun freuen wir uns jedoch auf das private Wildschutzgebiet. Dort können wir so richtig schöne "Game Drives" geniessen mit einem Ranger der ein riesiges Wissen über die Tierwelt hat.

    Krüger Nationalpark

    Im Krügerpark können wir mit unserem Auto rumdüsen und finden etliche Tiere. Auch diese Elefanten. Und der kleine ist sooo süss. Jedoch ist genügen Abstand immer von Vorteil, sonst könnte das Auto, oder wir, noch 1-2 Beulen erhalten. Und das möchten wir ja nicht. Nun freuen wir uns jedoch auf das private Wildschutzgebiet. Dort können wir, so richtig schöne "Game Drives" geniessen, mit einem Ranger, der ein riesiges Wissen über die Tierwelt hat.

  • WOW hier sind wir nun im Sabi Sand Wildschutzgebiet! Los geht's mit dem ersten Game Drive und unglaublich wir sehen schon die ersten Löwen! Unser Fahrer fährt über Gebüsche bis an ca. 2 Meter an die Löwen heran. Wir denken nur "oh wenn da keiner hochspringt". Aber die Löwen lassen sich nicht stören. Sie sehen uns nur an als ob wir ein Stück Steak wären. Es ist ein unglaubliches Gefühl so nah an diesen Tieren zu sein! Das schöne ist, dass wir so richtig Zeit haben die Tiere zu beobachten. Ein unglaubliches Gefühl! Wir fahren in offenen Fahrzeugen d.h. ohne Dach. Man ist also richtig in der Natur!

    Löwen im Sabi Sand

    WOW hier sind wir nun im Sabi Sand Wildschutzgebiet! Los geht's mit dem ersten Game Drive und unglaublich wir sehen schon die ersten Löwen! Unser Fahrer fährt über Gebüsche bis an ca. 2 Meter an die Löwen heran. Wir denken nur "oh wenn da keiner hochspringt". Aber die Löwen lassen sich nicht stören. Es ist ein unglaubliches Gefühl, so nah an diesen Tieren zu sein! Das schöne ist, dass wir so richtig Zeit haben, die Tiere zu beobachten. Ein unglaubliches Gefühl! Wir fahren in offenen Fahrzeugen d.h. ohne Dach. Man ist also richtig in der Natur!

  • Nach dem Sabi Sand Wildschutzgebiet ging es weiter auf Erkundungstour ins Timbavati Wildschutzgebiet. Hier können wir nun nochmals 2 Tage puren Luxus mit Vollpension und 2 Game Drives pro Tag (morgens und abends) geniessen. Man könnte sich daran gewöhnen. :) Diesem Leoparden sind wir ca. eine halbe Stunde gefolgt und er hat sich überhaupt nicht stören lassen. Ein wunderschönes Tier!

    Leopard in der Timbavati

    Nach dem Sabi Sand Wildschutzgebiet ging es weiter auf Erkundungstour ins Timbavati Wildschutzgebiet. Hier können wir nun nochmals 2 Tage puren Luxus mit Vollpension und 2 Game Drives pro Tag (morgens und abends) geniessen. Man könnte sich daran gewöhnen. :) Diesem Leoparden sind wir ca. eine halbe Stunde gefolgt und er hat sich überhaupt nicht stören lassen. Ein wunderschönes Tier!

  • Kuschelzeit! Wer hätte gedacht, dass dies Löwen eine solch zarte Seite haben. Dies ist ein absolutes Highlight unserer Reise! Mit diesen Löwen in ca. 2-3 Metern Entfernung zu sein ist unbeschreiblich. Nach den kriegen wir sogar noch eine Hyänenmutter mit ihren 2 Kleinen zu sehen. Unser Fazit: Wildschutzgebiete sind ein MUSS jeder Südafrika Reise. So nah kommt man sonst nie an diese wunderschönen Tiere.

    Die Könige der Tierwelt

    Kuschelzeit! Wer hätte gedacht, dass dies Löwen eine solch zarte Seite haben. Dies ist ein absolutes Highlight unserer Reise! Mit diesen Löwen in ca. 2-3 Metern Entfernung zu sein, ist unbeschreiblich. Nach denen kriegen wir sogar noch eine Hyänenmutter, mit ihren 2 Kleinen zu sehen. Unser Fazit: Wildschutzgebiete sind ein MUSS jeder Südafrika Reise. So nah kommt man sonst nie an diese wunderschönen Tiere.

  • Nach unserer Safarizeit sind wir langsam aber sicher am Ende unserer Reise angelangt. Auf dem Rückweg nach Johannesburg, besuchen wir noch den Blyde River Canyon. Hier kann man immer mal wieder anhalten und das schöne Panorama geniessen. BYEBYE Südafrika. Wir sehen uns wieder, ganz bestimmt!

    Blyde River Canyon

    Nach unserer Safarizeit sind wir langsam aber sicher am Ende unserer Reise angelangt. Auf dem Rückweg nach Johannesburg, besuchen wir noch den Blyde River Canyon. Hier kann man immer mal wieder anhalten und das schöne Panorama geniessen. BYEBYE Südafrika. Wir sehen uns wieder, ganz bestimmt!

BeratungsterminAnfrage

Angaben Reisebericht

globi logo mit weissraum oben und unten

Ehemaliger Reiseberater

Kontaktieren Sie uns

Unter dieser Nummer erreichen Sie unsere Reiseberater während den Öffnungszeiten der Filialen.

(+41) 0848 000 844

(CH: Festnetz-Tarif, Ausland: internationale Gebühren fallen an)

BESTELLANGABEN

Ihr Warenkorb ist zur Zeit leer.

MERKLISTE