Südafrika – von Kapstadt nach Hermanus

von Caroline Piccot-Meuwly

Auf einer achttätigen Reise darf ich mit einer kleinen Gruppe Südafrika entdecken. Von Kapstadt und der Kap-Halbinsel fahren wir in Richtung Franschhoek und dann via Swellendam nach George. In der Nähe von Mossel Bay geht's auf Safari und dann weiter nach Oudtshoorn und schlussendlich nach Hermanus.

Ich bin beeindruckt von den vielen Facetten dieses Landes: pulsierende Städte, wilde Steilküsten, Wüsten, Hochgebirge, weite Plateaus und tief eingeschnittene Täler und Schluchten. Eines ist mir schnell klar: hierher komme ich wieder!
  • Nach Ankunft am Flughafen geht’s direkt zum berühmten Tafelberg. Wir wollen das herrliche Wetter und die klare Sicht ausnutzen. Die sich drehenden Kabinen der Seilbahn erlauben eine tolle Rundumsicht  und nach fünf Minuten Fahrt ist man oben. Wow, diese Aussicht ist schlicht atemberaubend. Man kann sogar die Kap-Halbinsel fast vollständig überblicken.

    Tafelberg

    Nach Ankunft am Flughafen geht’s direkt zum berühmten Tafelberg. Wir wollen das herrliche Wetter und die klare Sicht ausnutzen. Die sich drehenden Kabinen der Seilbahn erlauben eine tolle Rundumsicht und nach fünf Minuten Fahrt ist man oben. Wow, diese Aussicht ist schlicht atemberaubend. Man kann sogar die Kap-Halbinsel fast vollständig überblicken.

  • Noch vor gut 15 Jahren war das historische Hafen- und Werftenviertel eine der verwahrlosten Gegenden der Stadt. Heute ist die V&A Waterfront eine der am meisten besuchten Attraktionen von Kapstadt.
Wir genehmigen uns einen Drink auf einer der schönen Terrassen und beobachten das bunte Treiben um uns herum.

    V&A Waterfront

    Noch vor gut 15 Jahren war das historische Hafen- und Werftenviertel eine der verwahrlosten Gegenden der Stadt. Heute ist die V&A Waterfront eine der am meisten besuchten Attraktionen von Kapstadt.
    Wir genehmigen uns einen Drink auf einer der schönen Terrassen und beobachten das bunte Treiben um uns herum.

  • Entlang der Fahrt rund um die Kap-Halbinsel gibt es viele Rastplätze mit prächtiger Aussicht. Der bekannte Chapmans’s Peak Drive ist eine atemberaubende Küstenstrasse, die in die Klippen gehauen wurde. 
Die Höhepunkte dieses Tages sind der Ausblick am Kap der guten Hoffnung und er Besuch der Pinguinkolonie am Boulders Beach.

    Kap-Halbinsel

    Entlang der Fahrt rund um die Kap-Halbinsel gibt es viele Rastplätze mit prächtiger Aussicht. Der bekannte Chapmans’s Peak Drive ist eine atemberaubende Küstenstrasse, die in die Klippen gehauen wurde.
    Die Höhepunkte dieses Tages sind der Ausblick am Kap der guten Hoffnung und er Besuch der Pinguinkolonie am Boulders Beach.

  • Die geschützte Kolonie von über 2100 Brillenpinguinen ist einen Besuch wert. Von einem Fussweg aus kann man die Brutplätze in den Dünen beobachten und zusehen, wie die Pinguine über den Strand watscheln.

    Boulders Beach

    Die geschützte Kolonie von über 2100 Brillenpinguinen ist einen Besuch wert. Von einem Fussweg aus kann man die Brutplätze in den Dünen beobachten und zusehen, wie die Pinguine über den Strand watscheln.

  • Nach einer guten halben Stunde Fahrt von Kapstadt aus erreicht man die Winelands. Franschhoek ist ein charmanter, kleiner Ort umgeben von den Franschhoek- und Groot-Drakenstein-Bergen. Das Städchen besticht nicht nur durch seine bezaubernde Lage und wunderbare Architektur, sondern auch durch einige der besten Restaurants des Landes.

    Franschhoek

    Nach einer guten halben Stunde Fahrt von Kapstadt aus erreicht man die Winelands. Franschhoek ist ein charmanter, kleiner Ort umgeben von den Franschhoek- und Groot-Drakenstein-Bergen. Das Städtchen besticht nicht nur durch seine bezaubernde Lage und wunderbare Architektur, sondern auch durch einige der besten Restaurants des Landes.

  • Seit 2012 hat die historische Bahn (1890) den Betrieb wieder aufgenommen und nutzt die alten Bahnlinien des Tales. Während einer Fahrt zu den verschiedenen Weingütern kann man die Schönheit der Landschaft bestaunen.

    Weintram

    Seit 2012 hat die historische Bahn (1890) den Betrieb wiederaufgenommen und nutzt die alten Bahnlinien des Tales. Während einer Fahrt zu den verschiedenen Weingütern kann man die Schönheit der Landschaft bestaunen.

  • Ein Besuch auf einem Weingut sollte man sich nicht entgehen lassen. Nach der Kellerbesichtigung kann man die edlen Tropfen des Hauses degustieren.

    Weindegustation

    Ein Besuch auf einem Weingut sollte man sich nicht entgehen lassen. Nach der Kellerbesichtigung kann man die edlen Tropfen des Hauses degustieren.

  • Auch Golffans kommen in Südafrika voll auf ihre Kosten. George gilt als "die Golfstadt" und es gibt zwei weltberühmte Golfplätze westlich der Stadt. Es gibt auch auserlesene Golfhotels mit exklusiven Freizeit- und Wellnesseinrichtungen und 18-Loch-Championship-Golfplatz. So bleiben keine Wünsche offen.

    Eine Runde Golf gefällig?

    Auch Golffans kommen in Südafrika voll auf ihre Kosten. George gilt als "die Golfstadt" und es gibt zwei weltberühmte Golfplätze westlich der Stadt. Es gibt auch auserlesene Golfhotels mit exklusiven Freizeit- und Wellnesseinrichtungen und 18-Loch-Championship-Golfplatz. So bleiben keine Wünsche offen.

  • Eines meiner persönlichen Highlights auf dieser Reise ist eine Safari in einem 11'000 Hektar grossen, malariafreien Reservat. Die Landschaft ist eine einzigartige Kombination aus sanften Hügeln und offener Savanne. Bei Ankunft begrüsst uns eine Giraffe.

    Willkommen auf Safari

    Eines meiner persönlichen Highlights auf dieser Reise ist eine Safari in einem 11'000 Hektar grossen, malariafreien Reservat. Die Landschaft ist eine einzigartige Kombination aus sanften Hügeln und offener Savanne. Bei Ankunft begrüsst uns eine Giraffe.

  • Ich bin wahrlich beeindruckt von diesem grauen Koloss. Kaum zu glauben, dass dieses Tier mit bis zu 50 km/h über die Steppe sprinten kann. Wir werden Zeugen von einem Kampfspiel vor der Paarung, das mit viel Prusten und Schnaufen sowie Quitsch- und Pfeifflauten untermalt wird. Zum Glück sind wir in unserem Fahrzeug auf sicherer Distanz.

    Grauer Koloss

    Ich bin wahrlich beeindruckt von diesem grauen Koloss. Kaum zu glauben, dass dieses Tier mit bis zu 50 km/h über die Steppe sprinten kann. Wir werden Zeugen von einem Kampfspiel vor der Paarung, das mit viel Prusten und Schnaufen sowie Quitsch- und Pfeifflauten untermalt wird. Zum Glück sind wir in unserem Fahrzeug auf sicherer Distanz.

  • Eines meiner Lieblingstiere der Big Five ist der Elefant, das grösste Landtier weltweit. Es ist rührend zu sehen, wie die erwachsenen Elefantenkühe die Jungen bewachen, bis diese alt genug sind, um sich selber gegen Raubtiere zu wehren.

    Big Five

    Eines meiner Lieblingstiere der Big Five ist der Elefant, das grösste Landtier weltweit. Es ist rührend zu sehen, wie die erwachsenen Elefantenkühe die Jungen bewachen, bis diese alt genug sind, um sich selber gegen Raubtiere zu wehren.

  • Das Auge wird auf dem Weg nach Oudtshoorn wirklich verwöhnt. Wir fahren durch die Kleine Karoo, eine Halbwüste. Die Landstrasse schlängelt sich durch fruchtbare Täler, verschlafene Dörfer, tiefe Schluchten und  vorbei an dramatischen Bergpässen.

    Die Schönheit der Berglandschaft

    Das Auge wird auf dem Weg nach Oudtshoorn wirklich verwöhnt. Wir fahren durch die Kleine Karoo, eine Halbwüste. Die Landstrasse schlängelt sich durch fruchtbare Täler, verschlafene Dörfer, tiefe Schluchten und vorbei an dramatischen Bergpässen.

  • Was für eine Aussicht! Kurz vor Sonnenuntergang geniessen wir den Ausblick über die Weiten von Oudtshoorn. Die Stimmung bei diesem tollen Licht ist magisch und wir geniessen jeden Moment davon, bis die Sonne unter geht.

    Sonnenuntergang bei Oudtshoorn

    Was für eine Aussicht! Kurz vor Sonnenuntergang geniessen wir den Ausblick über die Weiten von Oudtshoorn. Die Stimmung bei diesem tollen Licht ist magisch und wir geniessen jeden Moment davon, bis die Sonne untergeht.

  • Geduld bringt Rosen… An diesem kühlen Herbstmorgen lassen die Erdmännchen auf sich warten. Doch einmal aus ihrer Höhle gekrochen, unterhalten uns diese lustigen Tiere bestens. Wir haben das Glück, eine Gruppe von über 15 Tierchen zu beobachten.

    Lustige Erdmännchen

    Geduld bringt Rosen… An diesem kühlen Herbstmorgen lassen die Erdmännchen auf sich warten. Doch einmal aus ihrer Höhle gekrochen, unterhalten uns diese lustigen Tiere bestens. Wir haben das Glück, eine Gruppe von über 15 Tierchen zu beobachten.

  • Für Walbeobachtungen sind wir leider noch zu früh im Jahr dran. Denn die Hauptsaison ist von Juni bis Dezember. Im Oktober werden jeweils zwischen 40 und 70 Wale gesichtet und die Tiere können aus zehn Meter Entfernung beobachtet werden. Trotzdem ist Hermanus ein schönes Örtchen zum Flanieren und Verweilen.

    Hermanus

    Für Walbeobachtungen sind wir leider noch zu früh im Jahr dran. Denn die Hauptsaison ist von Juni bis Dezember. Im Oktober werden jeweils zwischen 40 und 70 Wale gesichtet und die Tiere können aus zehn Meter Entfernung beobachtet werden. Trotzdem ist Hermanus ein schönes Örtchen zum Flanieren und Verweilen.

Angaben Reisebericht

Tipps

  • DjembeLektion und kulinarische Reise durch Südafrika im Gold Restaurant in Kapstadt.

  • Bo Kaap-Quartier in Kapstadt mit seinen bunt und liebevoll angestrichenen Häusern.

  • Tuk Tuk Microbrewery und Restaurant in Franschhoek.

  • Die privaten Game-Reserves zwischen Kapstadt und Port Elizabeth sind malariafrei.

Kontaktieren Sie uns

Unter dieser Nummer erreichen Sie unsere Reiseberater während den Öffnungszeiten der Filialen.

0848 000 844

(Festnetz-Tarif)

BESTELLANGABEN

Ihr Warenkorb ist zur Zeit leer.

MERKLISTE