Eine Motorradreise im Ural

von Patrick Binz

Mit dem Seitenwagen-Töff durch die Weite Russland entlang dem Ural. Eine abenteuerliche Reise die ich so schnell nicht vergesse.
  • Eine brandneue Ural mit viel Leistung und echtem Fahrvergnügen.

    Meine Maschine

    Eine brandneue Ural mit viel Leistung und echtem Fahrvergnügen.

  • Das Gelände ist relativ flach und Wiesen, Felder und Wälder so weit das Auge reicht. Zwischendurch wieder mal ein Dorf und dann die nächsten zig Kilometer nur Natur.

    Eine endlose Weite

    Das Gelände ist relativ flach und Wiesen, Felder und Wälder so weit das Auge reicht. Zwischendurch wieder mal ein Dorf und dann die nächsten zig Kilometer nur Natur.

  • Eine ganz normale Strasse.

    Strassenetappe

    Eine ganz normale Strasse.

  • Viele Seen runden das Bild der Weite Sibiriens ab. Die tollen Temperaturen des Sommers luden uns immer wieder zum Baden ein.

    Einladung zum Schwimmen

    Viele Seen runden das Bild der Weite Sibiriens ab. Die tollen Temperaturen des Sommers luden uns immer wieder zum Baden ein.

  • Immer wieder schöne Naturstrassen durch die schier endlosen Wälder des Urals.

    Unter Schweizer Flagge durch den Ural

    Immer wieder schöne Naturstrassen durch die schier endlosen Wälder des Urals.

  • Unser Tourmechaniker Dimitri ein Düftler und Zauberer, immer zückte er eine Lösung für Motorradprobleme aus dem Ärmel. Unglaublich mit welcher Geduld er sich um unsere Bikes kümmerte und die Freude nie verlor.

    Wer seinen Töff liebt, der schiebt...oder so!

    Unser Tourmechaniker Dimitri, ein Tüftler und Zauberer, immer zückte er eine Lösung für Motorradprobleme aus dem Ärmel. Unglaublich mit welcher Geduld er sich um unsere Bikes kümmerte und die Freude nie verlor.

  • Irgendwo in diesen grossen Weiten schlagen wir unser Camp auf. Platz hat es genug. Wir geniessen die Ruhe und Einsamkeit in den Wäldern.

    Wildnis pur

    Irgendwo in diesen grossen Weiten schlagen wir unser Camp auf. Platz hat es genug. Wir geniessen die Ruhe und Einsamkeit in den Wäldern.

  • Bis in die frühen Morgenstunden singen wir und plaudern mit Händen und Füssen. Die Crew kann etwas Deutsch und Englisch, doch Lachen und Feiern kann man überall.

    Tolle Stimmung am Lagerfeuer

    Bis in die frühen Morgenstunden singen wir und plaudern mit Händen und Füssen. Die Crew kann etwas Deutsch und Englisch, doch Lachen und Feiern kann man überall.

  • Als Offroadfan kommt man immer wieder in den Genuss von teerfreien Strassen!

    Abseits der normalen Strassen

    Als Offroadfan kommt man immer wieder in den Genuss von teerfreien Strassen!

  • Einsamkeit so weit das Auge reicht in der Region Batschurien, wo die Bushaltestellen den Kühen als Sonnenschutz dienen und die Menschen daneben warten.

    Strahlender Himmel und Natur

    Einsamkeit so weit das Auge reicht in der Region Batschurien, wo die Bushaltestellen den Kühen als Sonnenschutz dienen und die Menschen daneben warten.

  • Ein Bild der Verwüstung, die Luft stinkt und ist staubig. Umweltschutz ist hier definitiv ein Fremdwort.

    Die dunklen Seiten Sibiriens

    Ein Bild der Verwüstung, die Luft stinkt und ist staubig. Umweltschutz ist hier definitiv ein Fremdwort.

  • Farbige Dächer und tolle Holzhäuser mit viel Garten. Die Leute hier sind alles Selbstversorger.

    Zwischendurch immer wieder kleine Dörfer

    Farbige Dächer und tolle Holzhäuser mit viel Garten. Die Leute hier sind alles Selbstversorger.

  • In schöner Abendstimmung suchen wir uns einen Campingplatz für die Nacht. Die langen Fahrttage machen uns müde. Wir freuen uns auf die Kochkünste der Begleiter und im letzten Dorf haben wir die Biervorräte aufgekauft um unseren Durst zu stillen und um am Lagerfeuer gemütlich anstossen zu können.

    Die schönen Abendstunden

    In schöner Abendstimmung suchen wir uns einen Campingplatz für die Nacht. Die langen Fahrttage machen uns müde. Wir freuen uns auf die Kochkünste der Begleiter und im letzten Dorf haben wir die Biervorräte aufgekauft um unseren Durst zu stillen und um am Lagerfeuer gemütlich anstossen zu können.

  • ... geniessen und fahren.

    Einfach fahren...

    ... geniessen und fahren.

  • Ein häufiges Bild auf unserer Reise.

    Russische Idylle

    Ein häufiges Bild auf unserer Reise.

  • Vor Freude über unseren Besuch und als Zeichen der Gastfreundschaft, wird kurzerhand ein Schaf zu unseren Ehren geschlachtet. Der Küchenschef Valery hilft mit und der Menüplan für den Abend steht auch schon fest.

    Gastfreundschaft mal anders

    Vor Freude über unseren Besuch und als Zeichen der Gastfreundschaft, wird kurzerhand ein Schaf zu unseren Ehren geschlachtet. Der Küchenschef Valery hilft mit und der Menüplan für den Abend steht auch schon fest.

  • Hügel mit Lärchen, Birken und Tannen übersäht so weit das Auge reicht. Zivilisation ist keine zu entdecken.

    Wälder so weit das Auge reicht

    Hügel mit Lärchen, Birken und Tannen übersäht so weit das Auge reicht. Zivilisation ist keine zu entdecken.

  • Eine tolle Reise mit wunderbaren Sonnenuntergängen gegen 22.00 Uhr und einer unvergesslichen Stimmung.

    Und was nicht fehlen darf...

    Eine tolle Reise mit wunderbaren Sonnenuntergängen gegen 22.00 Uhr und einer unvergesslichen Stimmung.

  • Irgendwo mal ne Pause, oder gar eine Zwangspause, da eines der Bikes wieder mal den Geist aufgab? In Russland ist alles möglich und an Überraschungen mangelt es nie.

    Pause - für Mensch und Maschine

    Irgendwo mal ne Pause, oder gar eine Zwangspause, da eines der Bikes wieder mal den Geist aufgab?
    In Russland ist alles möglich und an Überraschungen mangelt es nie.

BeratungsterminAnfrage

Angaben Reisebericht

Porträt Patrick_Binz_2019_DSC4197_Small

Patrick Binz

Kontaktieren Sie uns

Unter dieser Nummer erreichen Sie unsere Reiseberater während den Öffnungszeiten der Filialen.

(+41) 0848 000 844

(CH: Festnetz-Tarif, Ausland: internationale Gebühren fallen an)

BESTELLANGABEN

Ihr Warenkorb ist zur Zeit leer.

MERKLISTE