Neuseeland per Campervan entdecken

von Ehemaliger Reiseberater

Für vier Wochen erkunden wir die Naturschönheiten Neuseelands mit einem Campervan. Die kargen Vulkanlandschaften und Geysire der Nordinsel beindruckt uns, und die grüne Südinsel mit ihrer Vielfalt der alpinen Regionen, ihren Gletschern und traumhaften Stränden, bringt uns Tag für Tag zum Staunen.
  • Auf dem Weg nach Neuseeland bleiben wir eine Nacht in der pulsierenden Stadt Hongkong. Die Fährüberfahrt von Kowloon nach Hongkong Island und die Aussicht vom Victoria Peak geben uns einen herrlichen Einblick in diese asiatische Stadt.

    Stopover in Hongkong

    Auf dem Weg nach Neuseeland bleiben wir eine Nacht in der pulsierenden Stadt Hongkong. Die Fährüberfahrt von Kowloon nach Hongkong Island und die Aussicht vom Victoria Peak geben uns einen herrlichen Einblick in diese asiatische Stadt.

  • Wer durch die Strassen Hongkongs schlendert, kommt aus dem Staunen nicht heraus: Die vielen Strassen mit leuchtenden Reklamen, die zahlreichen Marktstände mit kulinarischen Höhenflügen und die Masse an Menschen – Hongkong schläft nie!

    Hongkong bei Nacht

    Wer durch die Strassen Hongkongs schlendert, kommt aus dem Staunen nicht heraus: Die vielen Strassen mit leuchtenden Reklamen, die zahlreichen Marktstände mit kulinarischen Höhenflügen und die Masse an Menschen – Hongkong schläft nie!

  • «Kia Ora»! Nach einer langen Flugreise erreichen wir Auckland. Bevor wir unseren Campervan übernehmen, gönnen wir uns einen ruhigen Tag und erkunden den Hafen.

    Auckland

    «Kia Ora»! Nach einer langen Flugreise erreichen wir Auckland. Bevor wir unseren Campervan übernehmen, gönnen wir uns einen ruhigen Tag und erkunden den Hafen.

  • Was wäre ein Aufenthalt in Neuseeland ohne einen Drehort der berühmten «Lord of the Rings Trilogy» besucht zu haben? In der mystischen Abendsonne schlendern wir durch die märchenhafte Gegend und geniessen den Anblick dieser lieblichen Landschaft.

    Hobbiton – Lord of the Rings

    Was wäre ein Aufenthalt in Neuseeland ohne einen Drehort der berühmten «Lord of the Rings Trilogy» besucht zu haben? In der mystischen Abendsonne schlendern wir durch die märchenhafte Gegend und geniessen den Anblick dieser lieblichen Landschaft.

  • Eindrücklich zeigt sich die geothermische Region von Rotorua. Das Wai-O-Tapu Thermal Wonderland bietet einen wunderbaren Einblick. Es gibt faszinierende Farben, heisse Quellen, Geysire und «mud pools» zu bestaunen.

    Wai-O-Tapu Thermal Wonderland bei Rotorua

    Eindrücklich zeigt sich die geothermische Region von Rotorua. Das Wai-O-Tapu Thermal Wonderland bietet einen wunderbaren Einblick. Es gibt faszinierende Farben, heisse Quellen, Geysire und «mud pools» zu bestaunen.

  • Ein weiteres Highlight erwartet uns auf der Überquerrung des vulkanischen Nationalparks Tongariro. Wir erleben einen prächtig sonnigen Tag mit fantastischer Weitsicht. Die «Emerald Lakes» verzaubern die trockene Vulkanregion mit ihren intensiven Farben.

    Tongariro Crossing

    Ein weiteres Highlight erwartet uns auf der Überquerrung des vulkanischen Nationalparks Tongariro. Wir erleben einen prächtig sonnigen Tag mit fantastischer Weitsicht. Die «Emerald Lakes» verzaubern die trockene Vulkanregion mit ihren intensiven Farben.

  • Der dreistündige Aufstieg auf den Vulkan überzeugt mit wunderschöner Aussicht und lässt unser Gipfelstürmerherz höher schlagen. Die letzten paar Meter stapfen wir durch den Schnee. Danach gönnen wir uns eine Mittagspause und blicken in die Ferne über den Tongariro Nationalpark.

    Abstecher zum Krater des Ngauruhoe: «Mount Doom»

    Der dreistündige Aufstieg auf den Vulkan überzeugt mit wunderschöner Aussicht und lässt unser Gipfelstürmerherz höher schlagen. Die letzten paar Meter stapfen wir durch den Schnee. Danach gönnen wir uns eine Mittagspause und blicken in die Ferne über den Tongariro Nationalpark.

  • Die Fahrt dauert ungefähr drei Stunden und kann je nach Wetterlage mit hohem Wellengang verbunden sein. Draussen auf dem Deck geniessen wir den Anblick des wilden Meeres. Ein Regenbogen zeichnet sich am wolkenbedeckten Himmel, während die Fähre langsam die Marlborough Sounds erreicht.

    Fährüberfahrt Wellington – Picton

    Die Fahrt dauert ungefähr drei Stunden und kann je nach Wetterlage mit hohem Wellengang verbunden sein. Draussen auf dem Deck geniessen wir den Anblick des wilden Meeres. Ein Regenbogen zeichnet sich am wolkenbedeckten Himmel, während die Fähre langsam die Marlborough Sounds erreicht.

  • Eine Fahrt über den Queen Charlotte Drive lohnt sich sehr, um einen Eindruck über die Marlborough Sounds zu bekommen. Wunderschöne Fjordeprägen diese Gegend und das üppige Grün der Pflanzen unterstreicht die Naturschönheit der Sounds.

    Queen Charlotte Drive

    Eine Fahrt über den Queen Charlotte Drive lohnt sich sehr, um einen Eindruck über die Marlborough Sounds zu bekommen. Wunderschöne Fjordeprägen diese Gegend und das üppige Grün der Pflanzen unterstreicht die Naturschönheit der Sounds.

  • Ob eine Tageswanderung oder eine mehrtägige Wanderung, wie wir sie unternehmen – der Queen Charlotte Track bietet für jeden etwas. Per Wassertaxi wird man zum Ausganspunkt gefahren.

    Queen Charlotte Track

    Ob eine Tageswanderung oder eine mehrtägige Wanderung, wie wir sie unternehmen – der Queen Charlotte Track bietet für jeden etwas. Per Wassertaxi wird man zum Ausganspunkt gefahren.

  • Das Wassertaxi wird nicht nur von den Touristen gebraucht, sondern auch von den Locals. Es dient als Transportmittel für Einkauf und als Postschiff.

    Wassertaxi auf dem Queen Charlotte Track

    Das Wassertaxi wird nicht nur von den Touristen gebraucht, sondern auch von den Locals. Es dient als Transportmittel für Einkauf und als Postschiff.

  • Wer den ganzen Queen Charlotte Track wandert, startet oder beendet seine Tour beim Ship Cove. James Cook erkundete die Gegend bereits 1770 – heute gibt es dort ein Denkmal.

    Ship Cove – wo James Cook einst landete

    Wer den ganzen Queen Charlotte Track wandert, startet oder beendet seine Tour beim Ship Cove. James Cook erkundete die Gegend bereits 1770 – heute gibt es dort ein Denkmal.

  • Der Abel Tasman Track gehört zu den «9 Great Walks» und ist sehr beliebt. Nebst der Möglichkeit zum Trekken, kann man den wunderschönen Park auch auf eigene Faust per Kajak erkunden. Mit Kajak und Campingausrüstung begeben wir uns für drei Tage auf Tour.

    Abel-Tasman-Nationalpark per Kajak

    Der Abel Tasman Track gehört zu den «9 Great Walks» und ist sehr beliebt. Nebst der Möglichkeit zum Trekken, kann man den wunderschönen Park auch auf eigene Faust per Kajak erkunden. Mit Kajak und Campingausrüstung begeben wir uns für drei Tage auf Tour.

  • Die Seehunde im Abel-Tasman-Nationalpark imponieren uns – wir dürfen die geschützten Inseln mit einem fairen Abstand mit dem Kajak umfahren. Ab und zu taucht ein Seehund neben unserem Kajak auf,  andere sonnen sich auf den warmen Steinen.

    Seehunde

    Die Seehunde im Abel-Tasman-Nationalpark imponieren uns – wir dürfen die geschützten Inseln mit einem fairen Abstand mit dem Kajak umfahren. Ab und zu taucht ein Seehund neben unserem Kajak auf, andere sonnen sich auf den warmen Steinen.

  • Die Campingplätze im Abel-Tasman-Nationalpark sind nur per Kajak oder zu Fuss erreichbar und deshalb auch etwas exklusiver. Wer hat nicht den Wunsch, morgens so zu erwachen? Bei Sonnenschein und angenehmer Temperatur geniessen wir unser Frühstück.

    Aufwachen im Paradies

    Die Campingplätze im Abel-Tasman-Nationalpark sind nur per Kajak oder zu Fuss erreichbar und deshalb auch etwas exklusiver. Wer hat nicht den Wunsch, morgens so zu erwachen? Bei Sonnenschein und angenehmer Temperatur geniessen wir unser Frühstück.

  • Die Fahrt entlang der Westküste der Südinsel ist spektakulär. Überall besticht die Landschaft mit üppigen grünen Pflanzen, und das wilde Rauschen des Meeres hört sich an wie Musik.

    Westküste – das Dschungelgefühl!

    Die Fahrt entlang der Westküste der Südinsel ist spektakulär. Überall besticht die Landschaft mit üppigen grünen Pflanzen, und das wilde Rauschen des Meeres hört sich an wie Musik.

  • Da wir einen «self-contained» Campervan haben (Camper inkl. Toilette und Abwassertank), dürfen wir wild campieren. An einem Strandabschnitt an der Westküste schlagen wir unser Nachtlager auf. Während wir das Abendessen zubereiten, geniessen wir den Anblick eines Sonnenuntergangs der Extraklasse.

    Wild Camping an der Westküste der Südinsel

    Da wir einen «self-contained» Campervan haben (Camper inkl. Toilette und Abwassertank), dürfen wir wild campieren. An einem Strandabschnitt an der Westküste schlagen wir unser Nachtlager auf. Während wir das Abendessen zubereiten, geniessen wir den Anblick eines Sonnenuntergangs der Extraklasse.

  • Das gemütliche Örtchen Wanaka überzeugt uns und wir verweilen vier Tage in dieser Region. Obwohl es klein und überschaubar ist, bietet das Städtchen extrem viele Aktivitäten und Ausflugsmöglichkeiten.

    Wanaka – we love it!

    Das gemütliche Örtchen Wanaka überzeugt uns und wir verweilen vier Tage in dieser Region. Obwohl es klein und überschaubar ist, bietet das Städtchen extrem viele Aktivitäten und Ausflugsmöglichkeiten.

  • Unweit von Wanaka erreicht man den Startpunkt, um den Roy's Peak zu erklimmen. Wiederum fasziniert uns die Aussicht über die Berglandschaft rund um Wanaka.

    Roy's Peak

    Unweit von Wanaka erreicht man den Startpunkt, um den Roy's Peak zu erklimmen. Wiederum fasziniert uns die Aussicht über die Berglandschaft rund um Wanaka.

  • Ein weiteres Highlight erwartet uns beim Rob-Roy-Gletscher. Die Wanderung dauert nur ungefähr vier Stunden und führt durch einen Wald hoch zum Gletscher.

    Rob Roy Glacier

    Ein weiteres Highlight erwartet uns beim Rob-Roy-Gletscher. Die Wanderung dauert nur ungefähr vier Stunden und führt durch einen Wald hoch zum Gletscher.

  • Einer der «9 Great Walks of New Zealand» startet und endet in Te Anau. Der ganze Track dauert zwischen vier und fünf Tagen und überzeugt durch Weitblicke in die Alpinwelt der Südinsel. Die Luxmorehütte befindet sich an traumhafter Lage und bietet Schlaf- sowie Kochmöglichkeiten. 
Die Unterkünfte auf den «9 Great Walks» müssen im Voraus gebucht werden, da diese Wanderungen extrem populär sind.

    Kepler Track

    Einer der «9 Great Walks of New Zealand» startet und endet in Te Anau. Der ganze Track dauert zwischen vier und fünf Tagen und überzeugt durch Weitblicke in die Alpinwelt der Südinsel. Die Luxmorehütte befindet sich an traumhafter Lage und bietet Schlaf- sowie Kochmöglichkeiten.
    Die Unterkünfte auf den «9 Great Walks» müssen im Voraus gebucht werden, da diese Wanderungen extrem populär sind.

  • Der Berg-Clown unter den Vögeln – der Kea! Wir beobachten diesen hübschen Flugkünstler während fast dreissig Minuten und sind beeindruckt, wie diese Vogelart in der rauhen Bergwelt lebt.

    Kea

    Der Berg-Clown unter den Vögeln – der Kea! Wir beobachten diesen hübschen Flugkünstler während fast dreissig Minuten und sind beeindruckt, wie diese Vogelart in der rauhen Bergwelt lebt.

  • Die drei- bis vierstündige Wanderung entlang der Küste und rund um die Halbinsel von Kaikoura lohnt sich sehr – es gibt viel zu entdecken! Nebst Seehunden, gibt es die Möglichkeit, Delfine zu sichten.

    Kaikoura

    Die drei- bis vierstündige Wanderung entlang der Küste und rund um die Halbinsel von Kaikoura lohnt sich sehr – es gibt viel zu entdecken! Nebst Seehunden, gibt es die Möglichkeit, Delfine zu sichten.

BeratungsterminAnfrage

Angaben Reisebericht

globi logo mit weissraum oben und unten

Ehemaliger Reiseberater

Tipps

  • Beste Reisezeit für Neuseeland: November bis Februar

  • Die «9 Great Walks» müssen im Voraus reserviert werden.

  • Fährüberfahrt von Insel zu Insel in der Hochsaison im Voraus reservieren.

Kontaktieren Sie uns

Unter dieser Nummer erreichen Sie unsere Reiseberater während den Öffnungszeiten der Filialen.

(+41) 0848 000 844

(CH: Festnetz-Tarif, Ausland: internationale Gebühren fallen an)

BESTELLANGABEN

Ihr Warenkorb ist zur Zeit leer.

MERKLISTE