Neuseeland – mit dem Minivan unterwegs im Land der Kiwis

von Jeanine Reinhard

Ursprünglich hatten wir die Idee, «nur» Australien zu bereisen. Doch wenn man schon mal ans andere Ende der fliegt, warum nicht auch gleich noch Neuseeland besuchen? Mit einem Minivan von Jucy erkundeten wir daraufhin zwei Monate lang die beiden Inseln. Die wunderschöne Natur und die freundlichen Menschen begeisterten uns!
  • Für unsere Reise auf den beiden Inseln nutzen wir einen Campervan von Jucy. Im Kofferraum befindet sich die «Küche», und die Sitze im Innern kann man zu einem Bett umfunktionieren. Es ist praktisch, unser eigenes kleines, fahrendes Haus zu haben.

    Campervan von Jucy

    Für unsere Reise auf den beiden Inseln nutzen wir einen Campervan von Jucy. Im Kofferraum befindet sich die «Küche», und die Sitze im Innern kann man zu einem Bett umfunktionieren. Es ist praktisch, unser eigenes kleines, fahrendes Haus zu haben.

  • Christchurch gefällt uns sehr gut. Die Stadt ist kulturell sehr ansprechend – überall entdecken wir Figuren, wunderschöne Wandbilder (Graffitis), und die Containershops in der Innenstadt wirkten sehr alternativ. Wir besuchen den wunderschönen botanischen Garten und den tollen Markt.

    Christchurch im Wiederaufbau

    Christchurch gefällt uns sehr gut. Die Stadt ist kulturell sehr ansprechend – überall entdecken wir Figuren, wunderschöne Wandbilder (Graffitis), und die Containershops in der Innenstadt wirkten sehr alternativ. Wir besuchen den wunderschönen botanischen Garten und den tollen Markt.

  • Als Erstes fahren wir gen Norden nach Kaikoura. Kaikoura ist ein hübsches Städtchen am Meer, wo man auf Walbeobachtung gehen oder mit Delfinen schwimmen kann.

    Städtchen am Meer

    Als Erstes fahren wir gen Norden nach Kaikoura. Kaikoura ist ein hübsches Städtchen am Meer, wo man auf Walbeobachtung gehen oder mit Delfinen schwimmen kann.

  • Wer genügend Zeit mitbringt, sollte unbedingt einen Abstecher nach Akaroa machen – wunderschöne Landschaft, toller Ausblick aufs Meer und herzige Gebäude.

    Akaroa

    Wer genügend Zeit mitbringt, sollte unbedingt einen Abstecher nach Akaroa machen – wunderschöne Landschaft, toller Ausblick aufs Meer und herzige Gebäude.

  • Als nächstes besuchen wir zwei wunderschöne Highlights von Neuseeland: den Mt. Cook sowie Lake Tekapo mit der süssen Kirche.

    In den Bergen

    Als nächstes besuchen wir zwei wunderschöne Highlights von Neuseeland: den Mt. Cook sowie Lake Tekapo mit der süssen Kirche.

  • Bei Moreaki liegen am Strand zahlreiche grössere und kleinere Steinkugeln. Bei Ebbe stechen sie aus dem Sand heraus. Wunderschön auch bei Sonnenuntergang.

    Moreaki Boulders

    Bei Moreaki liegen am Strand zahlreiche grössere und kleinere Steinkugeln. Bei Ebbe stechen sie aus dem Sand heraus. Wunderschön auch bei Sonnenuntergang.

  • Die Stadt in Neuseeland, die uns wohl neben Christchurch am besten gefällt. Hier kann man einen Spaziergang machen und sich die schönsten Wandbilder ansehen. Kleine Cafés laden zum Verweilen ein.

    Dunedin

    Die Stadt in Neuseeland, die uns wohl neben Christchurch am besten gefällt. Hier kann man einen Spaziergang machen und sich die schönsten Wandbilder ansehen. Kleine Cafés laden zum Verweilen ein.

  • Die Baldwin Street in Dunedin ist dafür bekannt, die steilste Strasse der Welt zu sein. Ein lustiges Erlebnis!

    Die steilste Strasse der Welt!

    Die Baldwin Street in Dunedin ist dafür bekannt, die steilste Strasse der Welt zu sein. Ein lustiges Erlebnis!

  • Nachdem wir ein paar regenreiche Tage im Süden der Insel (The Catlins) verbracht haben, zieht es uns wieder in sonnigere Gefilde. Wir unternehmen eine Bootsfahrt auf dem Milford Sound. Fast besser gefällt uns allerdings die Wanderung, die wir auf dem Weg dorthin machen.

    Milford Sound und Umgebung

    Nachdem wir ein paar regenreiche Tage im Süden der Insel (The Catlins) verbracht haben, zieht es uns wieder in sonnigere Gefilde. Wir unternehmen eine Bootsfahrt auf dem Milford Sound. Fast besser gefällt uns allerdings die Wanderung, die wir auf dem Weg dorthin machen.

  • Nach einem kurzen Zwischenstopp in Queenstown, der Abenteuerstadt Neuseelands, zieht es uns auch schon weiter nach Wanaka. Die Gegend um Wanaka ist wunderschön mit vielen Seen und faszinierender Landschaft – einfach perfekt für Wanderungen.

    Naturparadies Wanaka

    Nach einem kurzen Zwischenstopp in Queenstown, der Abenteuerstadt Neuseelands, zieht es uns auch schon weiter nach Wanaka. Die Gegend um Wanaka ist wunderschön mit vielen Seen und faszinierender Landschaft – einfach perfekt für Wanderungen.

  • Einen Kiwi-Vogel sahen wir zwar leider nirgendwo, dafür aber unzählige Schafe.

    Schafe, Schafe, Schafe...

    Einen Kiwi-Vogel sahen wir zwar leider nirgendwo, dafür aber unzählige Schafe.

  • Weiter nördlich befinden sich die beiden Gletschter Franz Josef und Fox. Hier kann man Helikopterrundflüge und Gletschterbesuche unternehmen.

    Gletscher

    Weiter nördlich befinden sich die beiden Gletschter Franz Josef und Fox. Hier kann man Helikopterrundflüge und Gletschterbesuche unternehmen.

  • In Punakaiki besuchten wir die Pancake Rocks, die so heissen, weil sie wie geschichtete Pfannkuchen aussehen. Wir hatten Glück und entdeckten im Meer herumschwimmende Delfine. Ein kleiner Spaziergang in einer Art Regenwald unweit der Pancake Rocks lohnt sich auch.

    Die Pfannkuchenfelsen

    In Punakaiki besuchten wir die Pancake Rocks, die so heissen, weil sie wie geschichtete Pfannkuchen aussehen. Wir hatten Glück und entdeckten im Meer herumschwimmende Delfine. Ein kleiner Spaziergang in einer Art Regenwald unweit der Pancake Rocks lohnt sich auch.

  • Hier lassen wir uns mit einem Taxiboot bei einer Bucht absetzen und wandern entlang von wunderschönen Sandbuchten. Einer der Great Walks von Neuseeland, der Abel Tasman Coast Track, führt auch hier durch.

    Abel Tasman Nationalpark

    Hier lassen wir uns mit einem Taxiboot bei einer Bucht absetzen und wandern entlang von wunderschönen Sandbuchten. Einer der Great Walks von Neuseeland, der Abel Tasman Coast Track, führt auch hier durch.

  • Nach einer Weindegustation rund um Blenheim, nehmen wir schliesslich die Fähre zur Nordinsel. Wellington wirkt auf uns ein bisschen wie eine europäische Stadt.

    Die Hauptstadt

    Nach einer Weindegustation rund um Blenheim, nehmen wir schliesslich die Fähre zur Nordinsel. Wellington wirkt auf uns ein bisschen wie eine europäische Stadt.

  • Eine der besten Tageswanderungen in Neuseeland! Das Tongariro Crossing führt am Mount Doom (siehe Foto) aus Herr der Ringe vorbei. Frühmorgens lassen wir uns mit dem Shuttle zum Ausgangspunkt fahren. Die Wanderung ist einigermassen anstrengend und gegen Abend erreichen wir wieder unser Auto.

    Tongariro Crossing

    Eine der besten Tageswanderungen in Neuseeland! Das Tongariro Crossing führt am Mount Doom (siehe Foto) aus Herr der Ringe vorbei. Frühmorgens lassen wir uns mit dem Shuttle zum Ausgangspunkt fahren. Die Wanderung ist einigermassen anstrengend und gegen Abend erreichen wir wieder unser Auto.

  • Etwas Adrenalin darf auf unserer Reise nicht fehlen. Beim Lake Taupo entscheiden wir uns, skydiven zu gehen. Es ist ein unvergessliches Erlebnis, und die Aussicht könnte nicht besser sein. Immer wieder gerne!

    Die Welt von oben

    Etwas Adrenalin darf auf unserer Reise nicht fehlen. Beim Lake Taupo entscheiden wir uns, skydiven zu gehen. Es ist ein unvergessliches Erlebnis, und die Aussicht könnte nicht besser sein. Immer wieder gerne!

  • Rotorua erinnert uns ein bisschen an den Yellowstone Nationalpark, auch wenn dieser dann doch noch eine Spur beeindruckender ist. Mir gefallen die verschiedenfarbigen Pools sehr gut.

    Rotorua

    Rotorua erinnert uns ein bisschen an den Yellowstone Nationalpark, auch wenn dieser dann doch noch eine Spur beeindruckender ist. Mir gefallen die verschiedenfarbigen Pools sehr gut.

  • In der Nähe von Rotorua befindet sich Hobbiton. Hier ist es super touristisch, so dass sich die Touristen fast auf den Füssen rumstehen, doch trotz dem sehr stolzem Eintrittspreis lohnt sich ein Besuch, denn die Häuschen könnten nicht «härziger» sein!

    Hobbiton

    In der Nähe von Rotorua befindet sich Hobbiton. Hier ist es super touristisch, so dass sich die Touristen fast auf den Füssen rumstehen, doch trotz dem sehr stolzem Eintrittspreis lohnt sich ein Besuch, denn die Häuschen könnten nicht «härziger» sein!

  • Auf der Nordinsel gibt es verschiedene Orte, die sich hervorragend zum Surfen eignen. Nördlich von Auckland macht meine Schwester einen kurzen Surfkurs. Der Himmel ist bewölkt, das Meer relativ rau und die ersten Versuche erweisen sich als relativ schwierig.

    Surfen

    Auf der Nordinsel gibt es verschiedene Orte, die sich hervorragend zum Surfen eignen. Nördlich von Auckland macht meine Schwester einen kurzen Surfkurs. Der Himmel ist bewölkt, das Meer relativ rau und die ersten Versuche erweisen sich als relativ schwierig.

  • Cape Reinga mit seinem Leuchtturm markiert den nördlichsten Punkt von ganz Neuseeland.

    Der nördlichste Punkt Neuseelands

    Cape Reinga mit seinem Leuchtturm markiert den nördlichsten Punkt von ganz Neuseeland.

  • Den Abschluss unserer unglaublichen Reise bildet Auckland. Die Grossstadt schockiert ein bisschen nach mehreren Wochen Natur pur, bietet aber viele spannende Ecken!

    Auckland

    Den Abschluss unserer unglaublichen Reise bildet Auckland. Die Grossstadt schockiert ein bisschen nach mehreren Wochen Natur pur, bietet aber viele spannende Ecken!

BeratungsterminAnfrage

Tipps

  • Unbedingt in Dunedin stoppen und die verschiedenen Wandbilder anschauen.

  • Café-Tipp: "Morning Magpie" in Dunedin

  • Skydiven beim Lake Taupo – die Aussicht ist atemberaubend.

Kontaktieren Sie uns

Unter dieser Nummer erreichen Sie unsere Reiseberater während den Öffnungszeiten der Filialen.

(+41) 0848 000 844

(CH: Festnetz-Tarif, Ausland: internationale Gebühren fallen an)

BESTELLANGABEN

Ihr Warenkorb ist zur Zeit leer.

MERKLISTE