It's always snowing somewhere - mit dem Snowboard ans Ende der Welt

von Nadine Hermann

Neuseeland - das Land der langen weissen Wolke - hat nicht nur 40 Millionen Schafe zu bieten, sondern auch unberührte Landschaften, wie sie kontrastreicher nicht sein könnten: gewaltige Gletscher, die in sattgrüne Regenwälder auslaufen. Aktive Vulkane, zerklüftete Fjordlandschaften, schöne Strände, sprühende Geysire, Wasserfälle, Baumfarne so hoch wie Palmen. Faszination pur - wie im Sommer so auch Winter.
  • Wanaka - die perfekte Home Basis um täglich in den neuseeländischen Bergen
zu snowboarden, abends ein Bier in den vielen Bars zu trinken, lange Spaziergänge entlang dem See zu unternehmen, Fischen, oder einfach nur am Steg sitzen und 
die gradiose Aussicht zu geniessen...

    Home sweet Home

    Wanaka - die perfekte Home Basis um täglich in den neuseeländischen Bergen Snowboarden zu gehen, abends ein Bier in den vielen Bars zu trinken, lange Spaziergänge entlang dem See zu unternehmen, zu Fischen oder einfach nur am Steg zu sitzen und die grandiose Aussicht zu geniessen...

  • Queenstown bei der Dämmerung - auch im abenteuerlichsten Städtchen wirds mal
Dunkel. Ob Bungee Jumping, Flying Foxes, Skydiving, Paragliding, Hang Gliding, Jet Boating, Rafting..Queenstown hat für jeden etwas dabei.

    Queenstown

    Queenstown bei der Dämmerung - auch im abenteuerlichsten Städtchen wirds mal
    dunkel. Ob Bungee Jumping, Flying Foxes, Skydiving, Paragliding, Hang Gliding, Jet Boating, Rafting... Queenstown hat für jeden etwas dabei.

  • Treble Cone ist eines von ca. 5 Skigebieten in Neuseeland, welches auf der Südinsel
gelegen ist. Klein ab OHO...vorallem die Aussicht ist ein Ausflug wert. Im Sommer eignet sich das Skigebiet übrigens auch zum wandern.

    Treble Cone Ski Resort

    Treble Cone ist eines von ca. 40 Skigebieten in Neuseeland, welches auf der Südinsel gelegen ist. Klein aber OHO...vor allem die Aussicht ist ein Ausflug wert. Im Sommer eignet sich das Skigebiet übrigens auch zum Wandern.

  • Winter in Neuseeland können genau so hartnäckig sein wie in der Schweiz. Über Nacht kann es locker mal 30cm Neuschnee geben...zum Glück sind die Kiwis so hilfsbereit und schleppen die halb verfroreren Touristen ab.

    It's a JUCY kind of journey

    Winter in Neuseeland können genau so hartnäckig sein wie in der Schweiz. Über Nacht kann es locker mal 30 cm Neuschnee geben... Zum Glück sind die Kiwis so hilfsbereit und schleppen die halb verfroreren Touristen ab.

  • Milford Sound - eine der wohl bekanntesten Touristenattraktionen Neuseelands. Von Queenstown aus hat man ca. 5h mit dem Auto. Ein Ausflug lohnt sich auf alle Fälle, wer genügend Zeit hat und nicht nur ein Foto schiessen möchte, sollte am besten noch einen Bootsausflug machen. Ebenso kann man vor Ort die Fjordlandschaft auch aus dem Flugzeug bestaunen.

    Milford Sound

    Milford Sound - eine der wohl bekanntesten Touristenattraktionen Neuseelands. Von Queenstown aus hat man ca. 5h mit dem Auto. Ein Ausflug lohnt sich auf alle Fälle, wer genügend Zeit hat und nicht nur ein Foto schiessen möchte, sollte am besten noch einen Bootsausflug machen. Ebenso kann man vor Ort die Fjordlandschaft auch aus dem Flugzeug bestaunen.

  • Franz Josef, ein kleiner ruhiger Ort im Winter, ein touristischer Ort im Sommer. Zahlreiche Ausflüge kann man von hier aus machen, 1 oder 2 tägige geführte Gletscher Wanderungen, wer sich nicht so spotlich betätigen möchte, kann auch einen Scenic Flight machen. Die Seen rundherum eignen sich besonders gut für Bootsausflüge. Wunderschöne Landschaft mit einem imposanten Gletscher.

    Franz Josef Glacier

    Franz Josef, ein kleiner ruhiger Ort im Winter, ein touristischer Ort im Sommer. Zahlreiche Ausflüge kann man von hier aus machen sowie 1- oder 2-tägige geführte Gletscher Wanderungen. Wer sich nicht so sportlich betätigen möchte, kann auch einen Scenic Flight machen. Die Seen rundherum eignen sich besonders gut für Bootsausflüge. Wunderschöne Landschaft mit einem imposanten Gletscher.

  • Typisch Neuseeland: Schafe, Schafe und nochmals Schafe, endlose Weiten, Hügel und die Abendsonne irgendwo auf der Nordinsel

    On the road

    Typisch Neuseeland: Schafe, Schafe und nochmals Schafe, endlose Weiten, Hügel und die Abendsonne irgendwo auf der Nordinsel.

  • Kaikoura - die Walbesichtiung Stadt. Jedes Jahr hat es unmengen von Touristen. Kein Wunder, denn die Anbieter versprechen eine Chance von 95%, Wale zu sehen. Berge im Hintergrund, ein tief abfallender Ozean, wunderschöne Kulisse. Ein Erlebnis welches man nicht auslassen sollte - trotz hohen Preisen!

    Whalewatching in Kaikoura

    Kaikoura - die Walbesichtigungs Stadt. Jedes Jahr hat es Unmengen von Touristen. Kein Wunder, denn die Anbieter versprechen eine Chance von 95% Wale zu sehen. Berge im Hintergrund, ein tief abfallender Ozean - es bietet sich eine wunderschöne Kulisse. Ein Erlebnis welches man nicht auslassen sollte - trotz hohen Preisen!

  • Man munkelt, Nelson sei die Sonnenstube von Neuseeland - dies sogar im Winter! Wunderbare goldene, lange Sandstrände, dichte Wälder, unzählige natürliche Pools, Wanderwege wie z.Bsp. den berühtem Abel Tasamn Walk welcher bis zu 5 Tagen dauern kann, Pinguinkolonien, sind nur einige Attraktionen welche Nelson zu bieten hat.
Wer es gemütlicher mag und nicht so viel Zeit hat, kann einfach nur in dem gemütlichen Ort flanieren, in diversen Shops findet man mämlich Maori Souvenirs und allerei Kreative Sachen aus der Neuseelädischen Kultur.

    Nelson

    Man munkelt, Nelson sei die Sonnenstube von Neuseeland - dies sogar im Winter! Wunderbare goldene, lange Sandstrände, dichte Wälder, unzählige natürliche Pools, Wanderwege wie z.B. den berühtem Abel Tasman Walk, welcher bis zu 5 Tagen dauern kann und Pinguinkolonien – dies sind nur einige Attraktionen, welche Nelson zu bieten hat.
    Wer es gemütlicher mag und nicht so viel Zeit hat, kann einfach nur in dem gemütlichen Ort flanieren, in diversen Shops findet man nämlich Maori Souvenirs und allerlei kreative Sachen aus der Neuseelädischen Kultur.

  • Blubbernde Schlammlöcher, Heisse Pools, Sprühende Geysire, fauler Eier-Gestank - so würde ich Rotorua definieren ;-) Rotorua liegt geografisch gesehn auf dem "Pacific Rim of Fire, deshalb gibt es so viele geothermische Aktivitäten. Wer Glück hat und dem Lonely Planet folgt, trifft auf einen Campingplatz in welchem man die diversen Pools gratis benutzen darf. Nebst den vielen Spabehandlungen kann man ausserdem prima Forellen fischen (sind riiiesig) sowie Moutain Biken. Im Winter ist Rotorua natürlich das Gateway zum Mt. Ruapehu - einfach für solche, die sich auf dem Brett wohler fühlen ;-)

    Hotpools Rotorua

    Blubbernde Schlammlöcher, heisse Pools, sprühende Geysire, fauler Eier-Gestank – das ist Rotorua. Rotorua liegt geografisch gesehen auf dem "Pacific Ring of Fire, deshalb gibt es so viele geothermische Aktivitäten. Wer Glück hat und dem Lonely Planet folgt, trifft auf einen Campingplatz, in welchem man die diversen Pools gratis benutzen darf.

  • Auckland - die City of Sails und heimliche Haupstadt Neuseelands! Ziemlich übersichtlich und nicht allzu gross, die Hauptattraktionen liegen um den Sky Tower. Der Sky Tower ist das Touri-Magnet Nummer 1, von welchem es sich gut runter springen lässt (ob Bungee oder sonst was), berühmt ist auch der Tower Walk auf dem Gerüst. Nichts für Höhenangst-Geplagte.  Mehr zu empfehlen sind dann schon die farbigen Märkte der Polinesier (jeden Dienstag!), einen Segelturn  der sowie sollte man noch einen Ausflug auf die Coromandel Halbinsel sowie in die Bay of Islands machen. Meiner Meinung nach viel lohnenswerter als 100 Dollar Eintritter für etwas was in 10 Sekunden vorbei ist ;-)

    Skyline Auckland

    Auckland - die City of Sails und heimliche Haupstadt Neuseelands! Ziemlich übersichtlich und nicht allzu gross, die Hauptattraktionen liegen um den Sky Tower. Mehr zu empfehlen sind dann schon die farbigen Märkte der Polinesier (jeden Dienstag!), ein Segelturn oder einen Ausflug auf die Coromandel Halbinsel sowie in die Bay of Islands.

BeratungsterminAnfrage

Angaben Reisebericht

Portraitbild Nadine Hermann März 2017
BeraterInNadine Hermann
ZielNeuseeland
Reiseart

Erlebnisreisen, Sportreisen, Camper, Flüge

Weitere Reiseberichte

Tipps

  • Genügend Zeit (mind. 4 Wochen)

  • Geeignet für Aktivreisende, Naturliebhaber

  • Ideal mit Camper (oder Auto)

  • Outdoor BBQ mit Riesenschnitzel aus Neuseeland

  • Top Spot: Queenstown / Wanaka

  • Best Ski Resort: Cardrona Valley, Snowpark

  • Best Party: Red Rocks, Shooters, Wanaka

  • Best Backpackers: Black Sheep, Wanaka

  • Falls schlecht Wetter: Ab nach Fidschi (4h)

Kontaktieren Sie uns

Unter dieser Nummer erreichen Sie unsere Reiseberater während den Öffnungszeiten der Filialen.

(+41) 0848 000 844

(CH: Festnetz-Tarif, Ausland: internationale Gebühren fallen an)

BESTELLANGABEN

Ihr Warenkorb ist zur Zeit leer.

MERKLISTE