Zurück zur Liste

Roadtrip auf der vielfältigen Yucatán-Halbinsel Mexikos

von Patrizia Zimmermann

Per Mietwagen erkunden meine Freundinnen und ich während zwei Wochen die Highlights Yucatáns. Es ist November und wir können der kalten Schweiz entfliehen und die Sonne an der Riviera Maya geniessen. Von pulsierenden Ortschaften wie Playa del Carmen, über abgelegene Strohhütten in Bacalar und das eindrücklichen Meeresleuchten auf der Insel Holbox ist alles dabei.
  • Bienvenidos a México

    Bienvenidos a México

    Angekommen in Cancún gönnen wir uns ein Taxi und erreichen Playa del Carmen in ungefähr einer Stunde. Hier verbringen wir die ersten Nächte unserer Reise in der Nähe des Zentrums. Schon bei Ankunft bin ich fasziniert von der farbenfrohen Street Art der Stadt.

  • In den Gassen...

    In den Gassen...

    Playa del Carmen ist zwar ziemlich touristisch, trifft aber trotzdem meinen Geschmack. Es gefällt mir richtig gut, hier durch die Strassen zu schlendern, in einem mexikanischen Restaurant zu essen und am langgezogenen Sandstrand die Sonne zu geniessen.

  • Glasklare Cenoten

    Glasklare Cenoten

    Heute übernehmen wir unseren Mietwagen und machen uns auf den Weg nach Tulum. Während der Fahrt machen wir Halt bei verschiedenen Cenoten. Mein Favorit: Die Cenote Azul.

  • Maya-Fundstätte Tulum

    Maya-Fundstätte Tulum

    Natürlich besuchen wir ebenfalls die Maya-Stätte von Tulum, welche direkt am türkisfarbenen Meer liegt. Der Anblick ist wunderschön und die Geschichte wirklich spannend. Wir sind bereits am früheren Morgen auf Entdeckungstour, aber auch da hat es schon sehr viele Touristen.

  • Unter Palmen

    Unter Palmen

    In Tulum beeindrucken mich die Farbe des Meeres und die Strände definitiv mehr als in Playa del Carmen. Das Städtchen selbst ist nicht ganz so schön, dafür hat die Tulum Beach Region definitiv Charme. Viele trendy Restaurants und Cafés finden wir hier.

  • Laguna de Bacalar

    Laguna de Bacalar

    Einer meiner Lieblingsplätze ist definitiv die Lagune von Bacalar. Hier ist es um einiges ruhiger als an den zuvor besuchten Orten. Von Tulum aus kommen wir nach ca. 2,5 Stunden Fahrt an. Das Autofahren auf Yucatán ist übrigens kein Problem, einfach auf die Bodenschwellen muss man sich gut achten!

  • Übernachten in Strohhütten

    Übernachten in Strohhütten

    In Mexiko gibt es allerlei Unterkünfte. Vom kleinen bis grossen Budget ist alles machbar. In Bacalar entscheiden wir uns für eine einfache Strohhütte direkt an der Lagune.

  • Extra frisch

    Extra frisch

    Wir befinden uns in einer einfachen Unterkunft ohne weitere Touristen und hier gibt es auch frisches, lokales Essen. Der Anblick ist zwar nicht gerade der Hit, aber schmecken tut es trotzdem!

  • Ruinen von Cobá

    Ruinen von Cobá

    Heute geht es los Richtung Valladolid. Unterwegs machen wir einen Stopp bei der Ruinenstätte von Cobá. Diese ist weitläufig und in den Dschungel eingebettet. Teilweise bestaunen wir die Ruinen ganz für uns alleine.

  • Enjoy the view

    Enjoy the view

    Anders wie bei den meisten Maya-Ruinen, dürfen wir in Cobá bis zum obersten Punkt steigen. Von oben geniessen wir eine Top-Aussicht über die Gegend und den Dschungel. Das Wetter ist übrigens warm und angenehm.

  • Ausflüge ab Valladolid

    Ausflüge ab Valladolid

    Die Stadt Valladolid gefällt uns zwar sehr, jedoch bevorzugen wir es, die unzähligen Cenoten in der Umgebung zu besuchen. Unser Favorit ist definitiv die etwas abgelegene Cenote Oxman. Da wir bereits am frühen Morgen da sind, haben wir diese ganz für uns alleine.

  • Chichén Itzá

    Chichén Itzá

    Natürlich wollen wir auch einen Ausflug zur wohl bekanntesten Maya-Stätte Chichén Itzá unternehmen. Auch hier kommen wir sehr früh an, aber der Besucherparkplatz ist schon komplett überfüllt. Ebenfalls erstaunt uns der Eintrittspreis. Die etwas unbekannteren Ruinen gefallen uns daher besser.

  • Wie auf einer Postkarte

    Wie auf einer Postkarte

    Nach dem Besuch von Chichén Itzá, erfrischen wir uns in einer ganz besonders schönen Cenote. Eines ist klar: Von Cenoten kriegen wir nicht genug.

  • Tierwelt

    Tierwelt

    An Land begegnen wir vor allem den Leguanen, die sich meist an einem sonnigen Plätzchen befinden und das Leben geniessen. Ansonsten ist es unter Wasser um einiges spannender, was die Tierwelt betrifft.

  • Hola Holbox

    Hola Holbox

    Heute fahren wir nach Chiquilá, von wo aus wir mit der Fähre nach Holbox weiterreisen. Das Auto können wir ohne Probleme auf einem Parkplatz beim Hafen abstellen, denn auf der Insel sind grundsätzlich keine Autos erlaubt.

  • Street art auf Isla Holbox

    Street Art auf Isla Holbox

    Auf dieser Insel bleiben wir definitiv etwas länger! Wir fühlen uns richtig wohl und schlendern durch das Zentrum mit den unzähligen Wandmalereien. Hier ist jetzt einfach mal Geniessen angesagt.

  • Typisches Strassenbild

    Typisches Strassenbild

    Auf Holbox gibt es keine geteerten Strassen, daher müssen wir mehrmals durch riesige Pfützen watscheln. Trotzdem sind wir immer noch begeistern von der Insel! Je nach Saison kann man von hier aus Walhaie sehen. Wir sind aber schon sprachlos aufgrund des leuchtenden Planktons, welches wir nach Sonnenuntergang bestaunen.

  • Isla Mujeres

    Isla Mujeres

    Die letzten Tage verbringen wir auf der Insel Mujeres, welche viel touristischer ist als Holbox. Dafür gibt es hier eine grosse Anzahl an Shopping- und Flaniermöglichkeiten.

  • Happy End

    Happy End

    Bei den Farben des karibischen Meeres und diesen fantastischen Sonnenuntergängen fällt es uns schwer, wieder nach Hause in die kalte Schweiz zu fliegen. In Mexiko könnten wir definitiv noch einige Tage bleiben!

BeratungsterminAnfrage

Tipps

  • Mit dem Mietwagen zu reisen ist absolut kein Problem. Aber Achtung: Bodenschwellen!

  • Die Lagune der sieben Farben in Bacalar besuchen.

  • Trockenzeit von Dezember bis Mai: Tagsüber ist es warm bis heiss, abends und in den Bergen kann es kühl werden.

Zurück zur Liste

Kontaktieren Sie uns

Unter dieser Nummer erreichen Sie unsere Reiseberater während den Öffnungszeiten der Filialen.

(+41) 0848 000 844

(CH: Festnetz-Tarif, Ausland: internationale Gebühren fallen an)

BESTELLANGABEN

Ihr Warenkorb ist zur Zeit leer.

MERKLISTE