Mauritius – vielfältiger als erwartet

von Andrea Tognella

Mauritius bietet viel mehr als nur Baden und Erholung. Unsere Ferien waren sehr kurzfristig gebucht worden und wir waren von dieser vielseitigen Insel begeistert. Tolle Nationalparks mit üppiger Vegetation und interessante Besuche von Tee- und Vanilleplantagen.
  • Mit einem guten Kaffee und diesem schönen Ausblick von unserer Terrasse aus, starten wir jeweils unseren Tag. Sei es "Nichtstun" oder "Erkunden der Insel". Entschieden wird jeweils nach dem Frühstück.

    Blick von unserer Terrasse

    Mit einem guten Kaffee und diesem schönen Ausblick von unserer Terrasse aus, starten wir jeweils unseren Tag. Sei es "Nichtstun" oder "Erkunden der Insel". Entschieden wird jeweils nach dem Frühstück.

  • Die tropische Blume Franigpani trifft man immer wieder auf der ganzen Insel an.

    Frangipani

    Die tropische Blume Franigpani trifft man immer wieder auf der ganzen Insel an.

  • Wir sind an der Südküste in Mauritius in einem Hotel. Die traumhaften Sonnenuntergänge finden eher an der Westküste statt. Nichtsdestotrotz geniessen wir auch hier jeden Tag eine schöne Abendstimmung.

    Abendstimmung im Hotel

    Wir sind an der Südküste in Mauritius in einem Hotel. Die traumhaften Sonnenuntergänge finden eher an der Westküste statt. Nichtsdestotrotz geniessen wir auch hier jeden Tag eine schöne Abendstimmung.

  • Unser Hotelstrand ist sehr wild, was ihn wiederum sehr reizvoll macht. Wasserschuhe sind ein Muss, denn zwischen den Felsen hat es viele Seeigel und Seegurken.

    Wilde Romantik am Hotelstrand

    Unser Hotelstrand ist sehr wild, was ihn wiederum sehr reizvoll macht. Wasserschuhe sind ein Muss, denn zwischen den Felsen hat es viele Seeigel und Seegurken.

  • Die Südküste von Mauritius ist zum Baden nicht geeignet. Dafür sollte man den Westen mit den langgezogenen Stränden vorziehen. Der Süden ist sehr wild und rau und das Meer hat teilweise eine starke Brandung.

    Südküste

    Die Südküste von Mauritius ist zum Baden nicht geeignet. Dafür sollte man den Westen mit den langgezogenen Stränden vorziehen. Der Süden ist sehr wild und rau und das Meer hat teilweise eine starke Brandung.

  • Ein Besuch des täglichen Marktes in Port Louis, der Hauptstadt von Mauritius, ist sehr lohnenswert. Nebst einer grossen Auswahl von unbekannten Fischarten entdeckt man vielleicht auch eine neue Frucht. Ein farbiger und spannender Ort.

    Markt in Port Louis

    Ein Besuch des täglichen Marktes in Port Louis, der Hauptstadt von Mauritius, ist sehr lohnenswert. Nebst einer grossen Auswahl von unbekannten Fischarten entdeckt man vielleicht auch eine neue Frucht. Ein farbiger und spannender Ort.

  • WIr haben für einen ganzen Tag einen Fahrer in unserem Hotel gemietet, der uns zur Verfügung steht und mit dem wir nach Port Louis fahren. Die Stadt ist sehr multikulturell und sie ist das wirtschaftliche Zentrum der Insel. Hier geht es ein wenig hektischer zu und her als im restlichen Teil der Insel.

    Port Louis

    WIr haben für einen ganzen Tag einen Fahrer in unserem Hotel gemietet, der uns zur Verfügung steht und mit dem wir nach Port Louis fahren. Die Stadt ist sehr multikulturell und sie ist das wirtschaftliche Zentrum der Insel. Hier geht es ein wenig hektischer zu und her als im restlichen Teil der Insel.

  • Die "Le Caudan Waterfront" ist das eigentliche Zentrum von Port Louis. Eg gibt viele Geschäfte, Restaurants und Cafés.  Ich empfehle hier einfach mal einen Moment bei einem guten Tee zu entspannen und den Hafen und die Menschen zu beobachten.

    Waterfront in Port Louis

    Die "Le Caudan Waterfront" ist das eigentliche Zentrum von Port Louis. Eg gibt viele Geschäfte, Restaurants und Cafés. Ich empfehle hier einfach mal einen Moment bei einem guten Tee zu entspannen und den Hafen und die Menschen zu beobachten.

  • Der Besuch des Botanischen Garten in Pamplemousse ist ein zwingender Besuch. Vor allem sehenswert sind die riesigen Blätter der Seerosen, die sogar ein Kleinkind tragen könnten.

    Botanischer Garten

    Der Besuch des Botanischen Garten in Pamplemousse ist ein zwingender Besuch. Vor allem sehenswert sind die riesigen Blätter der Seerosen, die sogar ein Kleinkind tragen könnten.

  • Im Botanischen Garten faszinieren die Lotusblüten und die vielen verschiedenen Seerosen in allen Grössen und Farbvariationen. Man kann einen Guide mieten, der einem die vielen Pflanzenarten erklärt. Aber man kann den Garten auch gut auf eigene Faust durchkämmen.

    Lotus

    Im Botanischen Garten faszinieren die Lotusblüten und die vielen verschiedenen Seerosen in allen Grössen und Farbvariationen. Man kann einen Guide mieten, der einem die vielen Pflanzenarten erklärt. Aber man kann den Garten auch gut auf eigene Faust durchkämmen.

  • Mauritius lässt sich gut mit einem Fahrer erkunden oder man mietet selber ein Auto. Die Strassen sind eng und es herrscht Linksverkehr.

    Unerwartete Landschaften

    Mauritius lässt sich gut mit einem Fahrer erkunden oder man mietet selber ein Auto. Die Strassen sind eng und es herrscht Linksverkehr.

  • In Saint Aubin im Süden der Insel kann man die bekannte Rum-Destillerie besuchen. Der Rum von hier ist weltweit bekannt. Vor allem jener mit Vanillegeschmack hat es uns angetan und kommt als Souvenir mit nach Hause.

    Die Wahl der Qual

    In Saint Aubin im Süden der Insel kann man die bekannte Rum-Destillerie besuchen. Der Rum von hier ist weltweit bekannt. Vor allem jener mit Vanillegeschmack hat es uns angetan und kommt als Souvenir mit nach Hause.

  • Die Saint Aubin Residence ist noch ein Übrerbleibsel der kolonialen Architektur. Im Jahr 1819 wurde diese erbaut und erstrahlt heute noch im alten Glanz. Nach der Rumdegustation machen wir gerne eine Pause im Schatten auf der schönen Veranda.

    Saint Aubin Residence

    Die Saint Aubin Residence ist noch ein Übrerbleibsel der kolonialen Architektur. Im Jahr 1819 wurde diese erbaut und erstrahlt heute noch im alten Glanz. Nach der Rumdegustation machen wir gerne eine Pause im Schatten auf der schönen Veranda.

  • Wir besuchen eine Teeplantage und können auch die ansässige Fabrik, wo die Teeblätter getrocknet und verpackt werden, besuchen. Als Abschluss geniessen wir den Tee auf der Terrasse mit einem wunderschönen Blick über die Teefelder. In der Ferne können wir sogar den Indischen Ozean sehen.

    Bois Cherie

    Wir besuchen eine Teeplantage und können auch die ansässige Fabrik, wo die Teeblätter getrocknet und verpackt werden, besuchen. Als Abschluss geniessen wir den Tee auf der Terrasse mit einem wunderschönen Blick über die Teefelder. In der Ferne können wir sogar den Indischen Ozean sehen.

  • In Mauritius trifft man auf Einflüsse von allen Religionen. Im Landesinnern besuchen wir einen bekannten Hindutempel, der schön an einem kleinen Kratersee liegt.

    Multikulti

    In Mauritius trifft man auf Einflüsse von allen Religionen. Im Landesinnern besuchen wir einen bekannten Hindutempel, der schön an einem kleinen Kratersee liegt.

  • Der "Rivière de Cap" stürzt sich über 100 m in die Tiefe. Der Fluss befindet sich im Black River Gorges Nationalpark. Wenn wir mehr Zeit hätten, könnten wir runter an den Fuss des Wasserfalles wandern. Doch leider fehlt uns die Zeit, der Fahrer wartet auf uns. Wenn man gerne aktiv ist, sollte man unbedingt mehr Zeit für den Nationalpark einrechnen.

    Chamarel-Wasserfall

    Der "Rivière de Cap" stürzt sich über 100 m in die Tiefe. Der Fluss befindet sich im Black River Gorges Nationalpark. Wenn wir mehr Zeit hätten, könnten wir runter an den Fuss des Wasserfalles wandern. Doch leider fehlt uns die Zeit, der Fahrer wartet auf uns. Wenn man gerne aktiv ist, sollte man unbedingt mehr Zeit für den Nationalpark einrechnen.

  • Auf einer Tagestour durch den Süden der Insel besichtigen wir auch die siebenfarbige Erde von Chamarel. Durch die unterschiedlichen Mineralien in den Steinen ist dies ein richtiges Farbenspektakel: rot, braun, violett, beige, ...!

    Chamarel Mountains

    Auf einer Tagestour durch den Süden der Insel besichtigen wir auch die siebenfarbige Erde von Chamarel. Durch die unterschiedlichen Mineralien in den Steinen ist dies ein richtiges Farbenspektakel: rot, braun, violett, beige, ...!

  • Auf der Fahrt kommen wir immer wieder an lohnenswerten Fotostopps vorbei. Hier können wir auf die wilde Südküste blicken. Im Vordergrund die dichte Vegetation der Insel.

    Ausblick auf die Südküste

    Auf der Fahrt kommen wir immer wieder an lohnenswerten Fotostopps vorbei. Hier können wir auf die wilde Südküste blicken. Im Vordergrund die dichte Vegetation der Insel.

  • Hier könnte man auch aktiv etwas machen. Da es aber für uns zu heiss ist, verzichten wir auf Wanderungen und geniessen die Landschaft einfach bei den verschiedenen Stopps.

    Der wilde Süden

    Hier könnte man auch aktiv etwas machen. Da es aber für uns zu heiss ist, verzichten wir auf Wanderungen und geniessen die Landschaft einfach bei den verschiedenen Stopps.

  • Dies ist unser letzter Abend und wir sind positiv von Mauritius überrascht. Gerne würden wir länger bleiben.

    Noch ein letzter Blick aufs Meer

    Dies ist unser letzter Abend und wir sind positiv von Mauritius überrascht. Gerne würden wir länger bleiben.

  • Auch wenn wir nur eine Woche in Mauritius waren: Wir hatten schon lange nicht mehr so erholsame Ferien und hoffen auf ein Wiedersehen.

    Der Abschied tut weh

    Auch wenn wir nur eine Woche in Mauritius waren: Wir hatten schon lange nicht mehr so erholsame Ferien und hoffen auf ein Wiedersehen.

BeratungsterminAnfrage

Angaben Reisebericht

Portrait Andrea Tognella 2017
BeraterInAndrea Tognella
ZielMauritius
Reiseart

Erlebnisreisen

Weitere Reiseberichte

Tipps

  • Besuch des Markts in Port Louis

  • Einen Tag einen privaten Chauffeur buchen, der einem die Insel zeigt.

  • Ein Muss der Botanische Garten von Pamplemousse.

Kontaktieren Sie uns

Unter dieser Nummer erreichen Sie unsere Reiseberater während den Öffnungszeiten der Filialen.

(+41) 0848 000 844

(CH: Festnetz-Tarif, Ausland: internationale Gebühren fallen an)

BESTELLANGABEN

Ihr Warenkorb ist zur Zeit leer.

MERKLISTE