Offroad durch Marokko

von Sandra Radivojevic

Immer wieder zieht es mich nach Marokko. Das Land ist in nur drei Flugstunden erreichbar und begeistert mich mit seiner Vielfalt jedes Mal aufs Neue. Auf einer speziellen Reise mit dem 4x4 Fahrzeug mit Schlafkabine ging es quer durch das Land, durch grossartige Landschaften. Unvergessen sind auch die vielen schönen Begegungen mit den gastfreundlichen Bewohnern Marokkos!
  • Die schönen Aussichten auf das Atlatsgebirge begleiten uns ständig auf der Fahrt über den 2260m hohen Tizi'n'Tichka Pass.

    Über den Tizi'n'Tichka Pass

    Die schönen Aussichten auf das Atlasgebirge begleiten uns ständig auf der Fahrt über den 2260m hohen Tizi'n'Tichka Pass.

  • Nach dem Tizi'n'Tichka Pass verlassen wir die Hauptroute und fahren in das wunderschön auf 1870m Höhe gelegene Dorf Telouet, kurz nach dem Dorf ist ohne 4x4 kein weiterkommen mehr möglich. Es folgt eine der schönsten Strecken Marokkos die zum Highlight Ait Benhaddou führt.

    Entlegene Dörfer im Atlas

    Nach dem Tizi'n'Tichka Pass verlassen wir die Hauptroute und fahren in das wunderschön auf 1870m Höhe gelegene Dorf Telouet, kurz nach dem Dorf ist ohne 4x4 kein Weiterkommen mehr möglich. Es folgt eine der schönsten Strecken Marokkos die zum Highlight Ait Benhaddou führt.

  • Das Ksar Ait Benhaddou gehört zum UNESCO Weltkulturerbe und ist ein Höhepunkt jeder Marokko Reise. Das Ksar (=befestigtes Dorf) ist ein wunderschönes Beispiel traditioneller Lehmbauarchitektur.

    Ait Benhaddou

    Das Ksar Ait Benhaddou gehört zum UNESCO Weltkulturerbe und ist ein Höhepunkt jeder Marokko Reise. Das Ksar (=befestigtes Dorf) ist ein wunderschönes Beispiel traditioneller Lehmbauarchitektur.

  • Die Todra- und Dadesschlucht sind unbedingt einen Besuch wert. Die beiden Schluchten werden durch eine Offroad Piste zwischen Msemrir und Tamtattouchte verbunden. Die Piste führt durch unberührte, wilde Landschaft und über einen 2800m hohen Pass, die Route ist fahrtechnisch anspruchsvoll und bleibt unvergesslich!

    Zwischen Todra und Dades Schlucht

    Die Todra- und Dadesschlucht sind unbedingt einen Besuch wert. Die beiden Schluchten werden durch eine Offroad Piste zwischen Msemrir und Tamtattouchte verbunden. Die Piste führt durch eine unberührte, wilde Landschaft und über einen 2800m hohen Pass, die Route ist fahrtechnisch anspruchsvoll und bleibt unvergessen!

  • Todra

    Mitten im Nirgendwo

    Einfach immer wieder schön: die Einsamkeit und Schönheit von abgelegenen Gegenden.

  • Eine weitere Impression der Verbindungspiste zwischen den beiden Schluchten.

    Natur pur

    Eine weitere Impression der Verbindungspiste zwischen den beiden Schluchten.

  • Die Stadt wird von Touristen oft links liegen gelassen. Ein Besuch in der sehenswerten Altstadt mit seinen freundlichen Einwohnern lohnt sich aber unbedingt!

    Goulmima

    Die Stadt wird von Touristen oft links liegen gelassen. Ein Besuch in der sehenswerten Altstadt mit seinen freundlichen Einwohnern lohnt sich aber unbedingt!

  • Es war ein regenreicher Winter, die Wüste so grün zu erleben ist ein absolut aussergewöhnliches Erlebnis, den normalerweise wächst in dieser Gegend nichts.

    Die grüne Wüste

    Es war ein regenreicher Winter, die Wüste so grün zu erleben ist ein absolut aussergewöhnliches Erlebnis.

  • Das grösste Dünengebiet Marokkos begeistert Wüstenliebhaber mit bis zu 100 Metern hohen Rot und Gelb schimmernden Dünen. Nach dem regenreichen Winter bildete sich vor den Dünen ein riesiger See, der sogar zum schwimmen einlud.

    Erg Chebbi

    Das grösste Dünengebiet Marokkos begeistert Wüstenliebhaber mit bis zu 100 Metern hohen rötlich und gelb schimmernden Dünen. Nach dem regenreichen Winter bildete sich vor den Dünen ein riesiger See, der sogar zum schwimmen einlud.

  • Zwischen Rissani und Tazzarine weckt dieser kreisförmige Berg unser Interesse. Nach einer kurzen Pistenfahrt erreicht man den ca. 3 Meter breiten Einlass. Zu Fuss oder über eine steile Piste erreicht man den hoch gelegenen Kraterrand, der eine herrliche Aussicht auf die ehemalige Meeresebene und die Korallenriffabhänge bietet.

    Kreisförmiger Berg mit Krater

    Zwischen Rissani und Tazzarine weckt dieser kreisförmige Berg unser Interesse. Nach einer kurzen Pistenfahrt erreicht man den ca. 3 Meter breiten Einlass. Zu Fuss oder über eine steile Piste erreicht man den hoch gelegenen Kraterrand, der eine herrliche Aussicht auf die ehemalige Meeresebene und die Korallenriffabhänge bietet.

  • Nach Tazzarine startet eine weitere, abgelegene Pistenverbindung nach Zagora. Nach einigen kleineren Berbersiedlungen lassen wir die Spuren der Zivilisation hinter uns und erfreuen uns an den fantastischen Landschaften in unendlicher Ruhe.

    Piste zum Draa Tal

    Nach Tazzarine startet eine weitere, abgelegene Pistenverbindung nach Zagora. Nach einigen kleineren Berbersiedlungen lassen wir die Spuren der Zivilisation hinter uns und erfreuen uns an den fantastischen Landschaften in unendlicher Ruhe.

  • kamel

    Südmarokko

    Dromedare trifft man in Marokko immer wieder an. Auch wenn es den Anschein macht, dass es sich um freie, wilde Tiere handelt gehören sie meistens jemanden und werden als Nutztiere gehalten.

  • kasbah

    Im Anti Atlas

    Im südlich gelegenen Anti Atlas Gebiet reist man abseits der touristischen Hauptströme. Auch hier findet man Kasbahs. Die Region ist trocken und man findet hier den in Marokko endemischen Arganienbaum, von dessen Früchten das wohlschmeckende Arganöl gewonnen wird.

  • Kurz vor Agadir erheben sich Sanddünen direkt am Meer und laden zum "spielen" ein.

    Sanddünen am Meer

    Kurz vor Agadir erheben sich Sanddünen direkt am Meer und laden zum "spielen" ein.

  • surfen

    Imsouane

    Das kleine Dorf am Atlanik liegt zwischen Agadir und Essaouira. Dort bleiben wir eine Woche und geniessen die perfekten Surfbedingungen und gemütliche Stunden mit Reisenden und Surfern aus aller Welt.

  • ...

    Essaouira

    Es ist wie nach Hause kommen. Schon unzählige Mal war ich in dieser wunderbaren Stadt am Atlantik und sie zieht mich jedes Mal wieder in ihren Bann. Selbst am Souk herrscht hier eine entspannte Atmosphäre und in der Medina begeistert die kulinarische Vielfalt.

  • Wer nach Marokko reist kommt früher oder später in den Genuss einer Tajine. Die Zutaten (oft Kartoffeln und Gemüse mit Fleisch) werden in einem Tontopf mit spitzhaubigem Deckel über dem Feuer geschmort. Es gibt viele verschiedene Zubereitungsmöglichkeiten.

    Tajine

    Wer nach Marokko reist kommt früher oder später in den Genuss einer Tajine. Die Zutaten (oft Kartoffeln und Gemüse mit Fleisch) werden in einem Tontopf mit spitzhaubigem Deckel über dem Feuer geschmort. Es gibt viele verschiedene Zubereitungsmöglichkeiten.

  • Die am Atlanik gelegene Stadt El Jadida wird wenig von Touristen besucht. Sehenswert ist die gut erhaltene Altstadt aus aus der Portugiesenzeit, die Cité Portugaise (Unesco Weltkulturerbe). Unbedingt besuchen: Die 1541 von Portugiesen erbaute Zisterne!

    Zisterne

    Die am Atlanik gelegene Stadt El Jadida wird wenig von Touristen besucht. Sehenswert ist die gut erhaltene Altstadt aus aus der Portugiesenzeit, die Cité Portugaise (Unesco Weltkulturerbe). Unbedingt besuchen: Die 1541 von Portugiesen erbaute Zisterne!

  • Eine sehenswerte und sehr schön im Rif Gebirge gelegene Stadt. Die malerischen Gassen und blau-weissen Häuser laden zum Bummel ein. Hier hört man noch öfters Spanisch als Französisch, die Stadt gehörte auch 30 Jahre lang zum spanischen Territorium. Wir geniessen die entspannte Atmosphäre und das hübsche Städtchen in vollen Zügen.

    Chefchaouen

    Eine sehenswerte und sehr schön im Rif Gebirge gelegene Stadt. Die malerischen Gassen und blau-weissen Häuser laden zum Bummel ein. Hier hört man noch öfters Spanisch als Französisch, die Stadt gehörte auch 30 Jahre lang zum spanischen Territorium. Wir geniessen die entspannte Atmosphäre und das hübsche Städtchen in vollen Zügen.

  • Im hohen Norden Marokkos sieht es in der Umgebung des Rif Gebirges fast schon aus wie bei uns. Kurvenreiche Strassen führen durch die schöne Gegend, die uns ans Mittelmeer bringt wo wir die Fähre nach Spanien nehmen - Tschüss Marokko, eine tolle Reise war das!

    Rif-Gebiet

    Im hohen Norden Marokkos sieht es in der Umgebung des Rif Gebirges fast schon aus wie bei uns. Kurvenreiche Strassen führen durch die schöne Gegend, die uns ans Mittelmeer bringt wo wir die Fähre nach Spanien nehmen - Tschüss Marokko, eine tolle Reise war das!

BeratungsterminAnfrage

Tipps

  • März/April sind schöne Reisezeiten, oft erlebt man Marokko dann "grüner"

  • Marokko lässt sich problemlos mit dem Mietwagen bereisen.

  • Die Grösse des Landes nicht unterschätzen und genügend Zeit einplanen!

Kontaktieren Sie uns

Unter dieser Nummer erreichen Sie unsere Reiseberater während den Öffnungszeiten der Filialen.

(+41) 0848 000 844

(CH: Festnetz-Tarif, Ausland: internationale Gebühren fallen an)

BESTELLANGABEN

Ihr Warenkorb ist zur Zeit leer.

MERKLISTE