Inselparadies Hawaii

von Sandra Jakob

Schon lange war es ein Traum von mir, die hawaiianischen Inseln zu bereisen. Hawaii gilt als das Surfermekka schlechthin – klar, dass ich als Surfbegeisterte diesen Fleck Erde mit meinen eigenen Augen sehen möchte. Im Mai 2018 haben wir zu zweit während vier Wochen ein Inselhopping auf Oahu, Big Island, Kauai und Maui genossen. Weshalb Hawaii für mich als einer der schönsten Orte gilt, die ich je bereist habe, erfahrt ihr in diesem Reisebericht.
  • Unsere Reise beginnen wir am weltberühmten Waikiki Beach. Wir nehmen uns drei volle Tage Zeit, um von dort aus den Süden und Südosten von Oahu kennenzulernen. Obwohl Honolulu eine Grossstadt ist, spüren wir am Waikiki Beach den Aloha-Spirit. Die Einheimischen spazieren mit ihrem Surfbrett zum Meer, geniessen jede freie Minute im Wasser und überall hören wir zum Abschied ein liebliches «Mahalo».

    Aloha Waikiki Beach

    Unsere Reise beginnen wir am weltberühmten Waikiki Beach. Wir nehmen uns drei volle Tage Zeit, um von dort aus den Süden und Südosten von Oahu kennenzulernen. Obwohl Honolulu eine Grossstadt ist, spüren wir am Waikiki Beach den Aloha-Spirit. Die Einheimischen spazieren mit ihrem Surfbrett zum Meer, geniessen jede freie Minute im Wasser und überall hören wir zum Abschied ein liebliches «Mahalo».

  • Ein toller Ausblick auf die Südostküste Oahus (Hawaii Kai) bietet der Koko Head. Die Wanderung ist besonders kurz vor Sonnenuntergang schön. Ein steiler Aufstieg über 1048 Treppen (ca. 30 Minuten) wird mit einer atemberaubenden Aussicht belohnt.

    Aussicht vom Koko Head

    Ein toller Ausblick auf die Südostküste Oahus (Hawaii Kai) bietet der Koko Head. Die Wanderung ist besonders kurz vor Sonnenuntergang schön. Ein steiler Aufstieg über 1048 Treppen (ca. 30 Minuten) wird mit einer atemberaubenden Aussicht belohnt.

  • In der wunderschöne Bucht «Hanauma Bay» geniessen wir das Schnorcheln unter Wasser und den schönen Sandstrand. Die Bucht war früher ein erloschener Vulkankrater und verfügt über eine einzigartige und geschützte Unterwasserwelt. In dem über 7000 Jahre alten Riff tummeln sich mehr als 400 Tierarten.

    Schnorchelparadies Hanauma Bay

    In der wunderschöne Bucht «Hanauma Bay» geniessen wir das Schnorcheln unter Wasser und den schönen Sandstrand. Die Bucht war früher ein erloschener Vulkankrater und verfügt über eine einzigartige und geschützte Unterwasserwelt. In dem über 7000 Jahre alten Riff tummeln sich mehr als 400 Tierarten.

  • Einen halben Tag verbringen wir in Pearl Harbour, um mehr über den geschichtsträchtigen Angriff auf die US-Pazifikflotte zu erfahren. Ein spezielles Gefühl löst bei uns der Besuch des Arizona Memorials aus. Noch immer ist ein Grossteil der verunglückten Crew in diesem Kriegsschiff eingeschlossen. Dieses Memorial kann nach einer kurzen Fährenüberfahrt betreten werden.

    Pearl Harbours traurige Vergangenheit

    Einen halben Tag verbringen wir in Pearl Harbour, um mehr über den geschichtsträchtigen Angriff auf die US-Pazifikflotte zu erfahren. Ein spezielles Gefühl löst bei uns der Besuch des Arizona Memorials aus. Noch immer ist ein Grossteil der verunglückten Crew in diesem Kriegsschiff eingeschlossen. Dieses Memorial kann nach einer kurzen Fährenüberfahrt betreten werden.

  • Für die nächsten zwei Nächte geht es an die North Shore (Nordküste) von Oahu. Hier ist das Leben ländlicher und noch gemütlicher. Das Örtchen Haleiwa ist aufgrund der jährlichen Surfconteste weltbekannt und voll auf das Surfen ausgerichtet. Wir übernachten im einzigen Resort an der Nordküste, wo wir mit herrlichen Sonnenuntergängen, Aussicht aufs wilde Meer, tollem Essen und einer einzigartigen Atmosphäre verwöhnt werden.

    Oahus North Shore

    Für die nächsten zwei Nächte geht es an die North Shore (Nordküste) von Oahu. Hier ist das Leben ländlicher und noch gemütlicher. Das Örtchen Haleiwa ist aufgrund der jährlichen Surfconteste weltbekannt und voll auf das Surfen ausgerichtet. Wir übernachten im einzigen Resort an der Nordküste, wo wir mit herrlichen Sonnenuntergängen, Aussicht aufs wilde Meer, tollem Essen und einer einzigartigen Atmosphäre verwöhnt werden.

  • Entlang der North Shore Oahus gibt es viele herrliche Sandstrände, welche zum Surfen, Entspannen und teils auch Baden einladen. Wir bestaunen die Kinder, welche sich mit ihrem kleinen Surfbrett in die hohen Wellen wagen und den Erwachsenen die Show stehlen.

    Früh übt sich

    Entlang der North Shore Oahus gibt es viele herrliche Sandstrände, welche zum Surfen, Entspannen und teils auch Baden einladen. Wir bestaunen die Kinder, welche sich mit ihrem kleinen Surfbrett in die hohen Wellen wagen und den Erwachsenen die Show stehlen.

  • Immer wieder treffen wir auf die grossen grünen Meeresschildkröten, welche von der hawaiianischen Bevölkerung liebevoll «Honos» genannt werden. Die Tiere sind nach wie vor vom Aussterben bedroht und werden auf Hawaii extremst geschützt. Das Symbol der Meeresschildkröte ist in der Polynesischen Kultur und somit auch auf Hawaii weit verbreitet.

    Die geschützten «Honos»

    Immer wieder treffen wir auf die grossen grünen Meeresschildkröten, welche von der hawaiianischen Bevölkerung liebevoll «Honos» genannt werden. Die Tiere sind nach wie vor vom Aussterben bedroht und werden auf Hawaii extremst geschützt. Das Symbol der Meeresschildkröte ist in der Polynesischen Kultur und somit auch auf Hawaii weit verbreitet.

  • Die kleinste der vier Hauptinseln Hawaiis ist die grüne Garteninsel Kauai. Diese Insel hat uns aufgrund der landschaftlichen Vielfalt, der Grösse, den hübschen Örtchen und der möglichen Aktivitäten am besten gefallen. Wir haben die Insel stationär von einem Ort aus erkundet.

    Die Garteninsel Kauai

    Die kleinste der vier Hauptinseln Hawaiis ist die grüne Garteninsel Kauai. Diese Insel hat uns aufgrund der landschaftlichen Vielfalt, der Grösse, den hübschen Örtchen und der möglichen Aktivitäten am besten gefallen. Wir haben die Insel stationär von einem Ort aus erkundet.

  • Auf dem Wailua River geniessen wir eine geführte Kayaktour den Fluss hinauf, vorbei an grüner Küste, mit Zwischenstopp bei einem alten polynesischen Dorf und dem mächtigen Wailua-Wasserfall. Diesen Tagesausflug können wir wärmstens empfehlen, auch als Familienausflug.

    Mit dem Kayak auf dem Wailua River

    Auf dem Wailua River geniessen wir eine geführte Kayaktour den Fluss hinauf, vorbei an grüner Küste, mit Zwischenstopp bei einem alten polynesischen Dorf und dem mächtigen Wailua-Wasserfall. Diesen Tagesausflug können wir wärmstens empfehlen, auch als Familienausflug.

  • Ein weiteres Highlight Kauais ist der Waimea Canyon, der kleine Bruder des Grand Canyons. Hier gibt es einen wunderbaren Scenic-Drive mit vielen schönen Aussichtspunkten. Aber auch Wanderfans kommen im Waimea Canyon voll auf ihre Kosten.

    Der Grand Canyon des Pazifik

    Ein weiteres Highlight Kauais ist der Waimea Canyon, der kleine Bruder des Grand Canyons. Hier gibt es einen wunderbaren Scenic-Drive mit vielen schönen Aussichtspunkten. Aber auch Wanderfans kommen im Waimea Canyon voll auf ihre Kosten.

  • Da die Na Pali Küste aufgrund einer Überschwemmung nicht zugänglich ist, können wir den geplanten «Kalalau Trail» nicht bewandern. Deshalb weichen wir auf den «Awaawapuhi Trail» aus – wir sind von der Aussicht auf die Na Pali Küste überwältigt. Die Küste kann zu Fuss, per Helikopter oder mit dem Boot vom Meer aus bestaunt werden. Sie diente bereits als Kulisse im Film Jurassic Park.

    Traumhafte Na Pali Coast

    Da die Na Pali Küste aufgrund einer Überschwemmung nicht zugänglich ist, können wir den geplanten «Kalalau Trail» nicht bewandern. Deshalb weichen wir auf den «Awaawapuhi Trail» aus – wir sind von der Aussicht auf die Na Pali Küste überwältigt. Die Küste kann zu Fuss, per Helikopter oder mit dem Boot vom Meer aus bestaunt werden. Sie diente bereits als Kulisse im Film Jurassic Park.

  • Eine weniger bekannte Wanderung ist der Weg auf den «Sleeping Giant» an der Ostküste von Kauai. Nach einem matschigen und kletterreichen Aufstieg öffnet sich vor uns  ein toller Ausblick auf die ganze Küste. Diese Wanderung kann gut in einem halben Tag bewältigt werden.

    Der «schlafende Riese»

    Eine weniger bekannte Wanderung ist der Weg auf den «Sleeping Giant» an der Ostküste von Kauai. Nach einem matschigen und kletterreichen Aufstieg öffnet sich vor uns ein toller Ausblick auf die ganze Küste. Diese Wanderung kann gut in einem halben Tag bewältigt werden.

  • Die grösste Insel Hawaiis, Big Island oder Hawaiian Island, ist auch gleich die jüngste Insel. Aufgrund des aktiven Vulkans Kilauea ist diese Insel weiterhin am Wachsen. Bei unserer Reise ist der Vulkan kurz zuvor ausgebrochen, weshalb wir den Volcano Nationalpark nur von der Luft aus besuchen können. Vom Helikopter aus sehen wir, wie die Lava ins Meer fliesst und dort verdampft – ein einmaliges Erlebnis. Dieses Naturschauspiel kann sonst im Volcano NP oft vom Boden aus bestaunt werden.

    Die jüngste Insel «Big Island»

    Die grösste Insel Hawaiis, Big Island oder Hawaiian Island, ist auch gleich die jüngste Insel. Aufgrund des aktiven Vulkans Kilauea ist diese Insel weiterhin am Wachsen. Bei unserer Reise ist der Vulkan kurz zuvor ausgebrochen, weshalb wir den Volcano Nationalpark nur von der Luft aus besuchen können. Vom Helikopter aus sehen wir, wie die Lava ins Meer fliesst und dort verdampft – ein einmaliges Erlebnis. Dieses Naturschauspiel kann sonst im Volcano NP oft vom Boden aus bestaunt werden.

  • Im Süden von Big Island möchten wir den legendären «Green Sand Beach» oder auch «Papakolea Beach» mit unseren eigenen Augen sehen. Um zum olivegrünen Sandstrand zu kommen, fahren wir in Richtung South Point. Das letzte Stück von 4 Kilometern muss entweder zu Fuss oder auf einem Truck (gegen Bezahlung von ca. USD 15) zurückgelegt werden. Der Weg ist nicht schwierig, aber Schatten gibt es der wilden Küste entlang nicht.

    Green Sand Beach

    Im Süden von Big Island möchten wir den legendären «Green Sand Beach» oder auch «Papakolea Beach» mit unseren eigenen Augen sehen. Um zum olivegrünen Sandstrand zu kommen, fahren wir in Richtung South Point. Das letzte Stück von 4 Kilometern muss entweder zu Fuss oder auf einem Truck (gegen Bezahlung von ca. USD 15) zurückgelegt werden. Der Weg ist nicht schwierig, aber Schatten gibt es der wilden Küste entlang nicht.

  • Ganz in der Nähe vom Green Sand Beach befindet sich auch der Black Sand Beach oder «Punalu’u  Beach». Wir besuchen diesen Strand frühmorgens und haben ihn für uns ganz alleine. Beinahe übersehen wir eine perfekt getarnte Schildkröte im schwarzen  Sand. Eine sehr friedvolle Stimmung.

    Black Sand Beach

    Ganz in der Nähe vom Green Sand Beach befindet sich auch der Black Sand Beach oder «Punalu’u Beach». Wir besuchen diesen Strand frühmorgens und haben ihn für uns ganz alleine. Beinahe übersehen wir eine perfekt getarnte Schildkröte im schwarzen Sand. Eine sehr friedvolle Stimmung.

  • An der Nordostküste von Big Island geniessen wir die schönen Strände. Hier können wir den Ursprung der Hawaii-Inseln  am getrockneten Lavagestein der Küste klar erkennen.

    Lavagestein und Traumstrände

    An der Nordostküste von Big Island geniessen wir die schönen Strände. Hier können wir den Ursprung der Hawaii-Inseln am getrockneten Lavagestein der Küste klar erkennen.

  • Eines der Highlights auf Big Island ist für uns klar der Sonnenuntergang auf dem Mauna Kea. Der Mauna Kea ist der höchste Berg Hawaiis (4205 Meter). Vom Meeresgrund gemessen, ist er sogar der höchste Berg der Welt (über 10'000 Meter). Auf dem Mauna Kea befindet sich eines der weltweit bedeutendsten Observatorien. Tipp: Warme Kleider anziehen, auf dem Mauna Kea ist es aufgrund der Höhe eisig kalt.

    Der Mauna Kea

    Eines der Highlights auf Big Island ist für uns klar der Sonnenuntergang auf dem Mauna Kea. Der Mauna Kea ist der höchste Berg Hawaiis (4205 Meter). Vom Meeresgrund gemessen, ist er sogar der höchste Berg der Welt (über 10'000 Meter). Auf dem Mauna Kea befindet sich eines der weltweit bedeutendsten Observatorien. Tipp: Warme Kleider anziehen, auf dem Mauna Kea ist es aufgrund der Höhe eisig kalt.

  • DDie Ostseite von Big Island ist sehr regenreich, dafür aber im Vergleich zur westlichen Küste schön grün. Von Waimea nach Hawi geniessen wir auf dem Scenic Drive die abwechslungsreiche Landschaft mit grünen, satten Wiesen und gelben, trockenen Feldern.

    Vielfältige Landschaften auf Big Island

    Die Ostseite von Big Island ist sehr regenreich, dafür aber im Vergleich zur westlichen Küste schön grün. Von Waimea nach Hawi geniessen wir auf dem Scenic Drive die abwechslungsreiche Landschaft mit grünen, satten Wiesen und gelben, trockenen Feldern.

  • Unser nächstes Ziel ist der Lookout über das Waipio Valley. Von hier aus sehen wir den grossen Talkessel und sind wieder einmal überwältigt von der leuchtend grünen Landschaft. Vom Lookout kann man zum schwarzen Sandstrand herunterlaufen oder eine anstrengende und schwierige Wanderung zum Waimanu Valley unternehmen. Diese Wanderung, auf für die Einwohner heiligem Boden, ist allerdings nur sehr guten Wanderern empfohlen. Das Wetter ist bei uns nicht der Hit, weshalb wir «nur» die Aussicht vom Lookout aus geniessen.

    Heiliges Waipio Valley

    Unser nächstes Ziel ist der Lookout über das Waipio Valley. Von hier aus sehen wir den grossen Talkessel und sind wieder einmal überwältigt von der leuchtend grünen Landschaft. Vom Lookout kann man zum schwarzen Sandstrand herunterlaufen oder eine anstrengende und schwierige Wanderung zum Waimanu Valley unternehmen. Diese Wanderung, auf für die Einwohner heiligem Boden, ist allerdings nur sehr guten Wanderern empfohlen. Das Wetter ist bei uns nicht der Hit, weshalb wir «nur» die Aussicht vom Lookout aus geniessen.

  • Auf der Strecke vom Waipio Valley nach Hilo fühlen wir uns, als fahren wir durch einen grünen Regenwald. Wir halten kurz vor Hilo, um die Akaka Falls, einen tollen Wasserfall, zu sehen. Dazu gehen wir den einfachen und kurzen Rundweg entlang, welcher uns direkt zu den Akaka Falls führt.

    Akaka Falls

    Auf der Strecke vom Waipio Valley nach Hilo fühlen wir uns, als fahren wir durch einen grünen Regenwald. Wir halten kurz vor Hilo, um die Akaka Falls, einen tollen Wasserfall, zu sehen. Dazu gehen wir den einfachen und kurzen Rundweg entlang, welcher uns direkt zu den Akaka Falls führt.

  • Die letzte Insel auf unserer Traumreise ist Maui. Hier freuen wir uns auf die schönen Strände und die Road to Hana. Dies ist eine zweispurige Küstenstrasse mit 54 Brücken und ca. 600 Haarnadelkurven inmitten der grünen Natur. Unterwegs gibt es unzählige Wasserfälle und den traumhaften Black Sand Beach im Waianapanapa State Park.

    Die Schönheit Mauis

    Die letzte Insel auf unserer Traumreise ist Maui. Hier freuen wir uns auf die schönen Strände und die Road to Hana. Dies ist eine zweispurige Küstenstrasse mit 54 Brücken und ca. 600 Haarnadelkurven inmitten der grünen Natur. Unterwegs gibt es unzählige Wasserfälle und den traumhaften Black Sand Beach im Waianapanapa State Park.

  • Einen Tag planen wir für den Haleakala-Krater ein. Der inaktive Krater erhebt sich mit über 3000 Meter über Maui und ist bekannt für einzigartige Sonnenaufgänge. Wir unternehmen eine kleine Wanderung oben auf dem Krater durch marsähnliche rote Wüsten und Felsengärten. Es sind auch mehrtägige Wanderungen mit Übernachtungen in einfachen Hütten möglich.

    Majestätischer Haleakala

    Einen Tag planen wir für den Haleakala-Krater ein. Der inaktive Krater erhebt sich mit über 3000 Meter über Maui und ist bekannt für einzigartige Sonnenaufgänge. Wir unternehmen eine kleine Wanderung oben auf dem Krater durch marsähnliche rote Wüsten und Felsengärten. Es sind auch mehrtägige Wanderungen mit Übernachtungen in einfachen Hütten möglich.

  • Auf dem Haleakala-Krater sind mehrere gefährdete Pflanzenarten beheimatet wie das Ahinahina (Silberschwert). Wir fühlen uns wirklich wie auf einem anderen Planeten. Die Fahrt auf den Krater dauert etwa 2 Stunden und bietet unterwegs tolle Ausblicke auf Maui.

    Gefährdetes Silberschwert

    Auf dem Haleakala-Krater sind mehrere gefährdete Pflanzenarten beheimatet wie das Ahinahina (Silberschwert). Wir fühlen uns wirklich wie auf einem anderen Planeten. Die Fahrt auf den Krater dauert etwa 2 Stunden und bietet unterwegs tolle Ausblicke auf Maui.

  • Auf Maui übernachten wir in der Nähe von Wailea. Von hier aus können wir mit unserem Mietwagen bequem die Insel erkunden. Zudem sind wir in der Nähe des Makena Beach State Parks. Dieser Strand, auch Big Beach genannt, gilt als einer der schönsten von Maui.

    Mauis Traumstrände

    Auf Maui übernachten wir in der Nähe von Wailea. Von hier aus können wir mit unserem Mietwagen bequem die Insel erkunden. Zudem sind wir in der Nähe des Makena Beach State Parks. Dieser Strand, auch Big Beach genannt, gilt als einer der schönsten von Maui.

  • Hawaii und  seine Blumen: Die Fertigung von Blumenkränzen (Lei) hat auf Hawaii eine lange Tradition. Ein Lei wird aus verschiedenen Gründen als Geschenk gegeben – als Symbol für Liebe, Freundschaft, Zuneigung, Willkommenheissen, Glückwünsche, Schulabschlüsse, Heirat, Gesundheit, Geburt und so weiter. Ein Lei ist ein ganz besonderes Geschenk, welches das Geben von Zeit symbolisiert, da jeder Lei sorgfältig von Hand gefertigt wird.  Für uns ist der Lei das perfekte Symbol für die Schönheit der Inseln und den unvergleichbaren Aloha Spirit.

    Hawaiis «Lei»

    Hawaii und seine Blumen: Die Fertigung von Blumenkränzen (Lei) hat auf Hawaii eine lange Tradition. Ein Lei wird aus verschiedenen Gründen als Geschenk gegeben – als Symbol für Liebe, Freundschaft, Zuneigung, Willkommenheissen, Glückwünsche, Schulabschlüsse, Heirat, Gesundheit, Geburt und so weiter. Ein Lei ist ein ganz besonderes Geschenk, welches das Geben von Zeit symbolisiert, da jeder Lei sorgfältig von Hand gefertigt wird. Für uns ist der Lei das perfekte Symbol für die Schönheit der Inseln und den unvergleichbaren Aloha Spirit.

BeratungsterminAnfrage

Angaben Reisebericht

Sandra Bauhofer WEB
BeraterInSandra Jakob
ZielHawaii
Reiseart

Erlebnisreisen, Aktivreisen

Weitere Reiseberichte

Tipps

  • Auf jeder Insel ein Fahrzeug mieten.

  • Helikopterrundflug auf Kauai oder Big Island

  • Zum Sonnenuntergang auf den Mauna Kea fahren (warme Kleidung mitnehmen!).

  • Das hawaiianische Gericht «Ahi Poke Bowl» probieren.

Kontaktieren Sie uns

Unter dieser Nummer erreichen Sie unsere Reiseberater während den Öffnungszeiten der Filialen.

(+41) 0848 000 844

(CH: Festnetz-Tarif, Ausland: internationale Gebühren fallen an)

BESTELLANGABEN

Ihr Warenkorb ist zur Zeit leer.

MERKLISTE