Guatemala - Das Land der 37 Vulkane

von Andreas Eugster

Schon bei meinem ersten Aufenthalt in Guatemala habe ich dieses faszinierende Land ins Herz geschlossen. Es folgten weitere und längere Reisen inklusive einem viermonatigen Meditations- und Yogakurs.
  • Antigua ist der perfekte Einstieg für eine Reise durch Guatemala. Die Stadt ist nicht weit vom Flughafen entfernt und der «Kulturschock» hält sich in Grenzen. Die farbigen Kolonialgebäude faszinieren immer wieder aufs Neue. Es gibt nichts Schöneres, als Morgens um sechs mit einem Kaffee auf einer Bank im Parque Central zu sitzen und der Stadt beim Aufwachen zuzuschauen.

    Antigua - UNESCO Weltkulturerbe

    Antigua ist der perfekte Einstieg für eine Reise durch Guatemala. Die Stadt ist nicht weit vom Flughafen entfernt und der «Kulturschock» hält sich in Grenzen. Die farbigen Kolonialgebäude faszinieren immer wieder aufs Neue. Es gibt nichts Schöneres, als Morgens um sechs mit einem Kaffee auf einer Bank im Parque Central zu sitzen und der Stadt beim Aufwachen zuzuschauen.

  • Zu den Höhepunkten von Antigua gehören sicherlich die Innenhöfe der Kolonialgebäude. Perfekt gepflegt und immer mit einem märchenhaften Springbrunnen. Viele sind in Privatbesitz, aber eingige wurden in wunderschöne Guesthouses/Hotels und sogar Sprachschulen umgewandelt.

    Unterkünfte wie im Märchen

    Zu den Höhepunkten von Antigua gehören sicherlich die Innenhöfe der Kolonialgebäude. Perfekt gepflegt und immer mit einem märchenhaften Springbrunnen. Viele sind in Privatbesitz, aber eingige wurden in wunderschöne Guesthouses/Hotels und sogar Sprachschulen umgewandelt.

  • Die Fortbewegungsmittel in Guatemala sind vielfältig: Es gibt klimatisierte Fernbusse, Tuk-Tuks, Taxis, Pferdewagen, Boote, Flugzeuge u.v.m. Das bekannteste und von der Bevölkerung meistgenutzte Verkehrsmittel sind die Chicken-Busse! Es sind ausrangierte Schulbusse aus den USA, welche in Guatemala farbenfroh angemalt und für den Personentransport eingesetzt werden. Jesus oder Maria auf dem Amaturenbrett sowie überlaute Kung-Fu-Filme dürfen nicht fehlen. Und los gehts!

    Chicken-Busse

    Die Fortbewegungsmittel in Guatemala sind vielfältig: Es gibt klimatisierte Fernbusse, Tuk-Tuks, Taxis, Pferdewagen, Boote, Flugzeuge u.v.m. Das bekannteste und von der Bevölkerung meistgenutzte Verkehrsmittel sind die Chicken-Busse! Es sind ausrangierte Schulbusse aus den USA, welche in Guatemala farbenfroh angemalt und für den Personentransport eingesetzt werden. Jesus oder Maria auf dem Amaturenbrett sowie überlaute Kung-Fu-Filme dürfen nicht fehlen. Und los gehts!

  • Von Antigua geht es weiter zum Lago Atitlan, welcher von drei Vulkanen umgeben ist. Diese sind auch besteigbar. Die anliegenden Dörfer sind bewohnt von verschiedenen indigenen Volksgruppen und vom Hauptort Panachachel per Boot erreichbar.

    Lago Atitlan

    Von Antigua geht es weiter zum Lago Atitlan, welcher von drei Vulkanen umgeben ist. Diese sind auch besteigbar. Die anliegenden Dörfer sind bewohnt von verschiedenen indigenen Volksgruppen und vom Hauptort Panachachel per Boot erreichbar.

  • Im kleinen Dorf San Marcos am Lago Atitlan besteht im spirituellen, aber nicht spezifisch religiösen Zentrum «Las Pyramides» die Möglichkeit, Yoga und Meditation zu praktizieren. Dabei bleibt genügend Zeit, um in der selbstgebauten Sauna zu schwitzen und danach zum Abkühlen in den See zu springen.

    Las Pyramides - Ort der Spiritualität

    Im kleinen Dorf San Marcos am Lago Atitlan besteht im spirituellen, aber nicht spezifisch religiösen Zentrum «Las Pyramides» die Möglichkeit, Yoga und Meditation zu praktizieren. Dabei bleibt genügend Zeit, um in der selbstgebauten Sauna zu schwitzen und danach zum Abkühlen in den See zu springen.

  • Weiter gehts nach Chichicastenango, wo zweimal wöchentlich der bekannteste und bunteste Markt von Guatemala stattfindet. Man kann sich kaum sattsehen (und -kaufen)! Ich empfehle, am Tag zuvor anzureisen und spätestens um 5 Uhr früh den Markt zu besuchen, bevor die Busse mit ein paar Hundert Tourisen ankommen.

    Markt von Chichicastenango

    Weiter gehts nach Chichicastenango, wo zweimal wöchentlich der bekannteste und bunteste Markt von Guatemala stattfindet. Man kann sich kaum sattsehen (und -kaufen)! Ich empfehle, am Tag zuvor anzureisen und spätestens um 5 Uhr früh den Markt zu besuchen, bevor die Busse mit ein paar Hundert Tourisen ankommen.

  • 40% der Bevölkerung von Guatemala sind Abkommen der Maya. Sie tragen nach wie vor traditionelle Kleider, die immer sehr farbenfroh und handgemacht sind. Unter ihnen gibt es über 20 verschiedene Volksgruppen und Sprachen.

    Indigenas

    40% der Bevölkerung von Guatemala sind Abkommen der Maya. Sie tragen nach wie vor traditionelle Kleider, die immer sehr farbenfroh und handgemacht sind. Unter ihnen gibt es über 20 verschiedene Volksgruppen und Sprachen.

  • Die versteckten, natürlichen Pools von Semuc Champey können durchwegs als kleines Naturwunder verstanden werden. Man könnte den ganzen Tag darin liegen und den Dschungel rundherum betrachten. Auch gibt es die Mögllichkeit, mit Kanus bei Kerzenlicht Höhlen zu entdecken.

    Semuc Champey - ein kleines Naturwunder

    Die versteckten, natürlichen Pools von Semuc Champey können durchwegs als kleines Naturwunder verstanden werden. Man könnte den ganzen Tag darin liegen und den Dschungel rundherum betrachten. Auch gibt es die Mögllichkeit, mit Kanus bei Kerzenlicht Höhlen zu entdecken.

  • Die uralten, gut erhaltenen Pyramiden der Maya von Tikal sind ein Muss für jeden Guatemalabesucher. Am besten reist man am Tag zuvor an und besichtigt die Pyramiden frühmorgens. Zum Gebrüll der Brüllaffen zuoberst auf einer Pyramide den Sonnenaufgang über dem Dschungel zu erleben, ist unvergesslich.

    Die Pyramiden von Tikal

    Die uralten, gut erhaltenen Pyramiden der Maya von Tikal sind ein Muss für jeden Guatemalabesucher. Am besten reist man am Tag zuvor an und besichtigt die Pyramiden frühmorgens. Zum Gebrüll der Brüllaffen zuoberst auf einer Pyramide den Sonnenaufgang über dem Dschungel zu erleben, ist unvergesslich.

  • Rio Dulce ist gleichzeitig ein Fluss und eine Ortschaft. Während der karibischen Hurrican Season ankern hier Hunderte von Seglern ihr Boot, da es ein perfekt geschützter Ort ist. Nach zweistündiger Fahrt durch beeindruckende Schluchten zurück zum Meer erreicht man den Ort Livingston.

    Rio Dulce nach Livingston

    Rio Dulce ist gleichzeitig ein Fluss und eine Ortschaft. Während der karibischen Hurrican Season ankern hier Hunderte von Seglern ihr Boot, da es ein perfekt geschützter Ort ist. Nach zweistündiger Fahrt durch beeindruckende Schluchten zurück zum Meer erreicht man den Ort Livingston.

  • In Livingston fühlt man sich eher wie auf Jamaica. Hier leben die Garifuna, Abkommen von Sklaven aus Westafrika und Kariben. Sie sprechen ihre eigene Sprache und auch die Musik- und Esskulter sind komplett anders als sonst in Guatemala. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

    Livingston

    In Livingston fühlt man sich eher wie auf Jamaica. Hier leben die Garifuna, Abkommen von Sklaven aus Westafrika und Kariben. Sie sprechen ihre eigene Sprache und auch die Musik- und Esskulter sind komplett anders als sonst in Guatemala. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

  • Von Rio Dulce aus geht es dann in rund sechs Stunden zurück nach Guatemala City (je nach Verkehrsmittel). Ein Tipp, falls man einen Nachtbus bucht: Diese sind extrem klimatisiert. Ein dicker Pullover, eine Mütze und sogar ein Schlafsack sind zu empfehlen!

    Zurück zum Flughafen

    Von Rio Dulce aus geht es dann in rund sechs Stunden zurück nach Guatemala City (je nach Verkehrsmittel). Ein Tipp, falls man einen Nachtbus bucht: Diese sind extrem klimatisiert. Ein dicker Pullover, eine Mütze und sogar ein Schlafsack sind zu empfehlen!

  • Was einem nebst der wunderschönen Natur, den bunten Märkten und eindrucksvollen Pyramiden auf einer Reise durch Guatemala auffällt, sind die Menschen, die trotz Armut glücklich und zufrieden sind mit dem, was sie haben.

    Glücklich trotz Armut

    Was einem nebst der wunderschönen Natur, den bunten Märkten und eindrucksvollen Pyramiden auf einer Reise durch Guatemala auffällt, sind die Menschen, die trotz Armut glücklich und zufrieden sind mit dem, was sie haben.

BeratungsterminAnfrage

Angaben Reisebericht

Andreas_Eugster_StGallen
BeraterInAndreas Eugster
ZielGuatemala
Reiseart

Erlebnisreisen, Aktivreisen, Mietwagen

Weitere Reiseberichte

Tipps

  • Früh aufstehen für den Markt von Chichicastenango.

    Warm anziehen in den stark klimatisierten Nachtbussen.

Kontaktieren Sie uns

Unter dieser Nummer erreichen Sie unsere Reiseberater während den Öffnungszeiten der Filialen.

(+41) 0848 000 844

(CH: Festnetz-Tarif, Ausland: internationale Gebühren fallen an)

BESTELLANGABEN

Ihr Warenkorb ist zur Zeit leer.

MERKLISTE