Familienferien auf Korsika

von Sandra Büchel

Ich verbringe zwei Wochen mit meinem Mann und meinen beiden Kindern auf Korsika. Dank den kurzen Distanzen können wir von drei Standorten aus schöne Ausflüge unternehmen und sehen so einige Highlights der facettenreichen Mittelmeerinsel. Neben "Bädälä" und "Sändälä" an den weissen Sandstränden kommen so auch wir Eltern nicht zu kurz mit schönen Wanderungen und Stadtbesuchen.
  • An diesem weissen Sandstrand von Pinarellu verbringen wir Stunden mit Sandburgen bauen und baden. Der Strand ist – wie viele andere an der Ostküste Korsikas – flach abfallend und somit ideal für Familien mit Kleinkindern.

    Ein bisschen Karibik im Mittelmeer

    An diesem weissen Sandstrand von Pinarellu verbringen wir Stunden mit Sandburgen bauen und baden. Der Strand ist – wie viele andere an der Ostküste Korsikas – flach abfallend und somit ideal für Familien mit Kleinkindern.

  • Ein kindergerechter Wandertipp aus unserem Reiseführer lockt uns ins Hinterland von Porto Veccio. Die Wanderung hat viele schöne Zwischenziele und immer wieder werden wir mit einer tollen Aussicht auf die Küste belohnt.

    Wanderung im Hinterland

    Ein kindergerechter Wandertipp aus unserem Reiseführer lockt uns ins Hinterland von Porto Veccio. Die Wanderung hat viele schöne Zwischenziele und immer wieder werden wir mit einer tollen Aussicht auf die Küste belohnt.

  • Die Kinderbergtour endet auf dem "Punta di a Vacca Morta", wo sogar ein richtiges Gipfelkreuz steht. Von hier oben geniessen wir eine 360-Grad-Panoramaaussicht von der Ost- bis an die Westküste. Mit etwas mehr Wetterglück, wäre es bestimmt noch spektakulärer.l

    Gipfelstürmer

    Die Kinderbergtour endet auf dem "Punta di a Vacca Morta", wo sogar ein richtiges Gipfelkreuz steht. Von hier oben geniessen wir eine 360-Grad-Panoramaaussicht von der Ost- bis an die Westküste. Mit etwas mehr Wetterglück, wäre es bestimmt noch spektakulärer.

  • Bonifacio ist die wohl, zu Recht, meistbesuchte Stadt Korsikas. Sie ist hoch über dem Meer auf einen Kreidefelsen gebaut, von tiefem Blau um- und auch unterspült. Die beste Sicht auf die Stadt hat man von der Seeseite aus, was diesen einstündigen Bootsausflug zu einem Muss macht.

    Die imposante Stadtanlage von Bonifacio

    Bonifacio ist die wohl, zu Recht, meistbesuchte Stadt Korsikas. Sie ist hoch über dem Meer auf einen Kreidefelsen gebaut, von tiefem Blau um- und auch unterspült. Die beste Sicht auf die Stadt hat man von der Seeseite aus, was diesen einstündigen Bootsausflug zu einem Muss macht.

  • Aber nicht nur die Aussicht auf die Stadt lockt aufs Wasser. Auf dem Bootsausflug werden auch Grotten und wunderschöne Buchten angesteuert.

    Bootsausflug für Gross und Klein

    Aber nicht nur die Aussicht auf die Stadt lockt aufs Wasser. Auf dem Bootsausflug werden auch Grotten und wunderschöne Buchten angesteuert.

  • Zur Freude unserer Kinder nehmen wir den Touristenzug vom Hafen in die Oberstadt. In den gepflegten Gassen lässt es sich wunderbar Schlendern und zahlreiche Geschäfte laden zum Shoppen ein.

    In den schmalen Gassen Bonifacios

    Zur Freude unserer Kinder nehmen wir den Touristenzug vom Hafen in die Oberstadt. In den gepflegten Gassen lässt es sich wunderbar Schlendern und zahlreiche Geschäfte laden zum Shoppen ein.

  • Wir machen uns auf den Weg ins Landesinnere. Die Strecke von der Ostküste nach Corte führt durch eine menschenarme Gegend, stets am Fluss Tavignano entlang. Rund 17 km vor Corte überqueren wir ihn auf einer neuen Brücke. Unmittelbar daneben steht diese imposante Genueser-Brücke, die erst vor wenigen Jahren entlastet wurde.

    Eindrückliche Genueser-Brücke

    Wir machen uns auf den Weg ins Landesinnere. Die Strecke von der Ostküste nach Corte führt durch eine menschenarme Gegend, stets am Fluss Tavignano entlang. Rund 17 km vor Corte überqueren wir ihn auf einer neuen Brücke. Unmittelbar daneben steht diese imposante Genueser-Brücke, die erst vor wenigen Jahren entlastet wurde.

  • Corte überrascht uns äusserst positiv. Die einzige Universitätsstadt der Insel wartet auf mit einer hoch aufragenden Zitadelle und hübschen, schmalen Gassen. Vom Belvedere aus haben wir eine tolle Aussicht weit über die ganze Stadt ins Grüne.

    Die "heimliche Hauptstadt" Korsikas

    Corte überrascht uns äusserst positiv. Die einzige Universitätsstadt der Insel wartet auf mit einer hoch aufragenden Zitadelle und hübschen, schmalen Gassen. Vom Belvedere aus haben wir eine tolle Aussicht weit über die ganze Stadt ins Grüne.

  • In einem der vielen einladenden Restaurants geniessen wir ein feines Mittagessen. Ich entscheide mich für "La Régionale": ein schön angerichteter Teller mit leckeren, korsischen Spezialitäten.

    Korsische Spezialitäten

    In einem der vielen einladenden Restaurants geniessen wir ein feines Mittagessen. Ich entscheide mich für "La Régionale": ein schön angerichteter Teller mit leckeren, korsischen Spezialitäten.

  • Unser eigentliches Vorhaben im Landesinneren ist ein Besuch des Restonicatals. Im unteren Teil führt die Schlucht durch duftenden Kiefernwald. Im oberen Teil fällt die Felsenlandschaft steil ins Bachbett ab. Flache, klare Badebecken laden im Sommer zum Schwimmen und Verweilen ein.

    Wild romantisches Restonicatal

    Unser eigentliches Vorhaben im Landesinneren ist ein Besuch des Restonicatals. Im unteren Teil führt die Schlucht durch duftenden Kiefernwald. Im oberen Teil fällt die Felsenlandschaft steil ins Bachbett ab. Flache, klare Badebecken laden im Sommer zum Schwimmen und Verweilen ein.

  • Hätten wir nicht einen Tag zuvor noch am Strand gelegen, würden wir uns in den Schweizer Bergen wähnen. Dem Foto nach schwer vorzustellen, aber schlussendlich wird die Wanderung zum Volksmarsch – das Tal zieht die Massen regelrecht an. Es lohnt sich also sehr, früh loszuziehen.

    Über Stock und Stein

    Hätten wir nicht einen Tag zuvor noch am Strand gelegen, würden wir uns in den Schweizer Bergen wähnen. Dem Foto nach schwer vorzustellen, aber schlussendlich wird die Wanderung zum Volksmarsch – das Tal zieht die Massen regelrecht an. Es lohnt sich also sehr, früh loszuziehen.

  • Der letzte Aufstieg zum Lac de Melo scheint uns zu riskant mit den Kindern. So bleiben sie zusammen mit meinem Mann unten am Fluss und vergnügen sich damit, Steine ins Wasser zu werfen und Wasser zu stauen. Ich steige – in Gesellschaft vieler anderer Wanderer – zum Bergsee auf.

    Bergsee Lac de Melo

    Der letzte Aufstieg zum Lac de Melo scheint uns zu riskant mit den Kindern. So bleiben sie zusammen mit meinem Mann unten am Fluss und vergnügen sich damit, Steine ins Wasser zu werfen und Wasser zu stauen. Ich steige – in Gesellschaft vieler anderer Wanderer – zum Bergsee auf.

  • In ganz Korsika, besonders oft aber im Landesinneren, werden immer wieder Käse, Wurstwaren und andere Spezialitäten im Direktverkauf angeboten. An den Strassen werden die Verkaufsstände jeweils mit unübersehbaren Schildern angekündigt. Viel Spass beim Degustieren.

    "Fabrication artisanale"

    In ganz Korsika, besonders oft aber im Landesinneren, werden immer wieder Käse, Wurstwaren und andere Spezialitäten im Direktverkauf angeboten. An den Strassen werden die Verkaufsstände jeweils mit unübersehbaren Schildern angekündigt. Viel Spass beim Degustieren.

  • In dieser familiären Käserei im Restonicatal wird uns auch die Herstellung des Käses gezeigt und erklärt. Im kleinen Nebenraum wird nicht nur der Käse gelagert und verkauft, sondern auch Wurstwaren und Honig. Dieser hat uns ganz besonders gut geschmeckt.

    Einblick in eine "fromagerie"

    In dieser familiären Käserei im Restonicatal wird uns auch die Herstellung des Käses gezeigt und erklärt. Im kleinen Nebenraum wird nicht nur der Käse gelagert und verkauft, sondern auch Wurstwaren und Honig. Dieser hat uns ganz besonders gut geschmeckt.

  • Die letzten fünf Tage verbringen wir in L'île-Rousse an diesem wunderschönen Sandstrand. Die Region – genannt Balagne – ist saftig grün und sehr fruchtbar.

    Traumhafte Badebuchten im Nordwesten

    Die letzten fünf Tage verbringen wir in L'île-Rousse an diesem wunderschönen Sandstrand. Die Region – genannt Balagne – ist saftig grün und sehr fruchtbar.

  • Zwischen L'île-Rousse und Calvi verkehrt in regelmässigen Abständen ein Zug. Die Fahrt führt wunderschön der Küste entlang und bietet immer wieder tolle Ausblicke. Und in Calvi sind wir gleich mittendrin – der Bahnhof liegt nur wenige Schritte vom Hafen entfernt.

    Mit dem Zug nach Calvi

    Zwischen L'île-Rousse und Calvi verkehrt in regelmässigen Abständen ein Zug. Die Fahrt führt wunderschön der Küste entlang und bietet immer wieder tolle Ausblicke. Und in Calvi sind wir gleich mittendrin – der Bahnhof liegt nur wenige Schritte vom Hafen entfernt.

  • Calvi Zitadelle Hafen

    Ausblick von dem Wahrzeichen Calvis

    Von der über dem Meer thronenden Zitadelle - dem Wahrzeichen Calvis - geniessen wir diese Aussicht. Unten an der Hafenpromnade verwöhnt uns das Restaurant "Le Nautic" mit einem fantastischen (Fisch-)Menü. Die Kinder bekommen ihr eigenes Kindermenü, das in sehr vielen Restaurants Korsikas angeboten wird.

  • An diesem Lebensmittelladen mit korsischen Spezialitäten sind wir nicht ohne Einkauf vorbeigekommen. Auch das Angebot an Gemüse und Früchten ist riesig und zudem wunderschön ausgestellt.

    Das Auge kauft mit

    An diesem Lebensmittelladen mit korsischen Spezialitäten sind wir nicht ohne Einkauf vorbeigekommen. Auch das Angebot an Gemüse und Früchten ist riesig und zudem wunderschön ausgestellt.

  • Für die Fahrt nach Bastia wählen wir nicht den schnellsten Weg über die Schnellstrasse, sondern die kurvenreiche Strecke auf der D 81 – eine gute Entscheidung. Unter anderem passieren wir das Städtchen Staint-Florent, das uns auf den ersten Blick gut gefällt und wohl ein idealer Standort ist für Ausflüge nach Cap Corse und die "Désert des Agriates". So wissen wir bereits, wo wir bei unserem nächsten Korsikabesuch Halt machen werden.

    Auf dem Weg nach Bastia

    Für die Fahrt nach Bastia wählen wir nicht den schnellsten Weg über die Schnellstrasse, sondern die kurvenreiche Strecke auf der D 81 – eine gute Entscheidung. Unter anderem passieren wir das Städtchen Staint-Florent, das uns auf den ersten Blick gut gefällt und wohl ein idealer Standort ist für Ausflüge nach Cap Corse und die "Désert des Agriates". So wissen wir bereits, wo wir bei unserem nächsten Korsikabesuch Halt machen werden.

  • Die Hafenstadt Bastia nutzen viele Touristen nur als Ankunfts- oder Abreiseort, wie wir auch. Sie soll aber zumindest einen Kurzaufenthalt wert sein. Wir nehmen es uns zu Herzen, denn wir kommen wieder.

    Zweitgrösste Stadt Korsikas

    Die Hafenstadt Bastia nutzen viele Touristen nur als Ankunfts- oder Abreiseort, wie wir auch. Sie soll aber zumindest einen Kurzaufenthalt wert sein. Wir nehmen es uns zu Herzen, denn wir kommen wieder.

BeratungsterminAnfrage

Tipps

  • Buchtipp für tolle Ausflüge mit Kindern: "Korsika mit Kindern – 50 Wander- und Entdeckertouren in den Bergen und am Meer", von Stefanie Holtkamp

  • Direktflüge ab der Schweiz, insbesondere Zürich, sind rar: früh und wenn möglich ausserhalb der Schulsommerferien buchen!

Kontaktieren Sie uns

Unter dieser Nummer erreichen Sie unsere Reiseberater während den Öffnungszeiten der Filialen.

(+41) 0848 000 844

(CH: Festnetz-Tarif, Ausland: internationale Gebühren fallen an)

BESTELLANGABEN

Ihr Warenkorb ist zur Zeit leer.

MERKLISTE