Porto – eine charmante kleine Stadt für ein paar Tage

von Renate Aeschlimann

An einem schönen Wochenende im Frühling haben wir einen Teamausflug in die äusserst sehenswerte portugiesische Stadt unternommen.
  • Der Fluss schlängelt sich von Spanien bis nach Porto 897 Kilometer durch Weinbaugebiete. In Porto geniesst man den Portwein am besten am Ufer des Douro.

    Wunderschöner Ausblick auf den Douro

    Der Fluss schlängelt sich von Spanien bis nach Porto 897 Kilometer durch Weinbaugebiete. In Porto geniesst man den Portwein am besten am Ufer des Douro.

  • Vom Ufer des Douro kann man durch schmale Gassen zum Zentrum der Stadt wandern.

    Schmale Gassen

    Vom Ufer des Douro kann man durch schmale Gassen zum Zentrum der Stadt wandern.

  • Geht man etwas weiter den Strassen entlang, kommt man zum Bahnhof wo die berühmten Keramikkacheln, die Azulejos, bestaunt werden können. Ganze Fassaden sind so gefliest!

    Bahnhof

    Geht man etwas weiter den Strassen entlang, kommt man zum Bahnhof wo die berühmten Keramikkacheln, die Azulejos, bestaunt werden können. Ganze Fassaden sind so gefliest!

  • Vom höchsten Kirchturm Portugals, 76 Meter hoch,  hat man bei schönem Wetter einen tollen Blick über die ganze Stadt. Achtung: der Aufstieg ist nichts für Leute mit Platzangst.

    Torre dos Clérigos

    Vom höchsten Kirchturm Portugals, 76 Meter hoch, hat man bei schönem Wetter einen tollen Blick über die ganze Stadt. Achtung: der Aufstieg ist nichts für Leute mit Platzangst.

  • Ganze Fassaden sind mit diesen Fliesen bepflastert, und man kann immer wieder neue Motive finden. In Lissabon gibt es sogar das Museu Nacional do Azulejo.

    Azulejos

    Ganze Fassaden sind mit diesen Fliesen bepflastert, und man kann immer wieder neue Motive finden. In Lissabon gibt es sogar das Museu Nacional do Azulejo.

  • Sightseeing macht ja bekanntlich hungrig – probiert unbedingt diese Spezialität! Achtung: nur für ganz grosse Mägen, denn dieses Gericht ist sehr happig. Es besteht aus Toast, viel Fleisch, Käse und dicker Sauce.

    Francesinha

    Sightseeing macht ja bekanntlich hungrig – probiert unbedingt diese Spezialität! Achtung: nur für ganz grosse Mägen, denn dieses Gericht ist sehr happig. Es besteht aus Toast, viel Fleisch, Käse und dicker Sauce.

  • Will man die vielen Brücken und das schöne Ufer des Douro gniessen, unternimmt man am besten eine Schifffahrt. Eine Flasche Portwein und ein paar Gläser nicht vergessen! Zeit: nachmittags, wenn das Licht so richtig schön ist.

    Per Boot unterwegs

    Will man die vielen Brücken und das schöne Ufer des Douro gniessen, unternimmt man am besten eine Schifffahrt. Eine Flasche Portwein und ein paar Gläser nicht vergessen! Zeit: nachmittags, wenn das Licht so richtig schön ist.

  • Matosinhos ist der aufstrebende Ort nur wenige  Fahrminuten von Porto entfernt. Hier kann man nach dem Städtetrip wunderbar ausspannen und den Sand zwischen den Zehen spüren.

    Strandausflug

    Matosinhos ist der aufstrebende Ort nur wenige Fahrminuten von Porto entfernt. Hier kann man nach dem Städtetrip wunderbar ausspannen und den Sand zwischen den Zehen spüren.

BeratungsterminAnfrage

Angaben Reisebericht

r_aeschlimann_bl
BeraterInRenate Aeschlimann
ZielEuropa
Reiseart

Erlebnisreisen, Kurztouren

Weitere Reiseberichte

Tipps

  • Portwein trinken.

  • Zimmer mit Aussicht über den Douro buchen.

  • Im Sommer einen Ausflug zum Strand unternehmen.

  • Fahrrad mieten um die Stadt zu erkunden.

Kontaktieren Sie uns

Unter dieser Nummer erreichen Sie unsere Reiseberater während den Öffnungszeiten der Filialen.

(+41) 0848 000 844

(CH: Festnetz-Tarif, Ausland: internationale Gebühren fallen an)

BESTELLANGABEN

Ihr Warenkorb ist zur Zeit leer.

MERKLISTE