Mystisches Rumänien

von André Wipfler

10 Tage mit dem Mietwagen durch das mystische Rumänien – eine unvergessliche Reise durch wunderschöne Landschaften.
  • Die erste Nacht haben wir in Pitesti verbracht. Wir haben uns gefühlt als ob wir eine Zeitreise unternommen hätten. Wir sind uns vorgekommen wie zur Zeit des kalten Krieges,

    Auf dem Weg nach Sibiu

    Die erste Nacht haben wir in Pitesti verbracht. Hier der erste typische rumänische Marktstand mit Bergen von Kohl. Wir haben uns gefühlt, als ob wir eine Zeitreise unternommen hätten. Wir sind uns vorgekommen wie zur Zeit des Kalten Krieges, alte Gebäude, Plattenbauten, das Hotelzimmer in Braun- und Orangetönen, ein Telefon mit Drehscheibe ...

  • Sibiu war 2007 Kulturhauptstadt Europas.Die Stadt ist wunderschön. Die Altsadt such ihresgleichen. Die Innenstadt ist autofrei und sehr gut unterhalten. Hier haben wir auch schon das erste Mal fantastisch gegessen. Die Restaurants sind sehr inovatiov und können mit anderen Grossstädten locker mithalten. Preislich , na ja für eine super Essen inkl. Wein ect. muss man ca. 20.- rechnen für 2 Personen...

    Sibiu

    Sibiu war 2007 Kulturhauptstadt Europas. Eine wunderbare Stadt – die Altstadt sucht ihresgleichen. Die Innenstadt ist autofrei und sehr gepflegt. Hier haben wir schon das erste Mal fantastisch gegessen. Die Restaurants sind sehr innovativ und können mit anderen Grossstädten locker mithalten. Ein super Essen inkl. Wein kostet ca. 20 Franken für zwei Personen!

  • Hier einen Kaffee zu trinken und dem Treiben der Stadt zu zusehen einfach toll.

    Strassencafé

    Hier einen Kaffee zu trinken und dem Treiben in der Stadt zuzusehen, einfach toll.

  • Alstadt Sibiu

    Sibiu

    Die Alstadt von Sibiu – man entdeckt immer wieder neue Gassen und verträumte Plätze. Ein nächtlicher Spaziergang ist übrigens sehr zu empfehlen. Die Ambiance ist unvergleichlich.

  • In Richtung Targu Mures kann man diverse rumänisch orthodoxe Kirchen besuchen. Alle sind mit wunderschönen Malereien verziert.

    Kirchen

    In Richtung Targu Mures kann man diverse rumänisch orthodoxe Kirchen besuchen. Alle sind mit wunderschönen Malereien verziert.

  • Mystische Atmosphäre im Innern dieser Kirche.

    Mystisch

    Das Innere dieser koptischen Kirchen strahlte eine sehr mystische Atmosphäre aus.

  • Auf der Reise nach Targu Mures kann man den Weg über die Passstrasse nehmen ( 1609 M.ü.m ) eine eindrückliche und spannende Fahrt.

    Passfahrt

    Auf der Reise nach Targu Mures kann man den Weg über die Passstrasse nehmen (1609 M.ü.m) – eine eindrückliche und spannende Fahrt.

  • Die mittelalterliche Stadt ist berühmt für das Geburtshaus (das gelbe im Hintergrund) von Vlad Tepes, besser bekannt als Graf Dracula.

    Sighișoara

    Die mittelalterliche Stadt ist berühmt für das Geburtshaus von Vlad Tepes (das gelbe im Hintergrund), besser bekannt als Graf Dracula.

  • Irgendwie schön gruselig dieser Friedhof in Targu Mures

    Friedhof

    Irgendwie schön gruselig.

  • Die heutige Etappe führt uns durch Transilvanien in dei Provinz Maramures.Imposante Holzkirchen und eine liebliche Landschaft prägen diese Gegend.

    Transsilvanien

    Die heutige Etappe führt uns durch Transsilvanien in die Provinz Maramures. Imposante Holzkirchen und eine liebliche Landschaft prägen diese Gegend.

  • In Sighetu Marmatiei lohnt sich ein Besuch im Freilichtmuseum.

    Freilichtmuseum

    In Sighetu Marmatiei lohnt sich ein Besuch des Freilichtmuseums.

  • Auf dem Weg nach Rãdãuti sieht man unbeschreiblich schöne Holzkirchen und - häuser.

    Holzkirchen

    Auf dem Weg nach Rãdãuti sieht man unbeschreiblich schöne Kirchen und Gebäude aus Holz.

  • Holzbau auf höchstem Niveau.

    Holzhaus

    Holzbau auf höchstem Niveau.

  • Die unberührte Natur und die riesigen Wälder haben uns sehr an Kanada erinnert.

    Kanada?

    Die unberührte und waldreiche Natur hat mich sehr an Kanada erinnert.

  • Moldovita ist eines der bekanntesten Moldauklöster in Rumänien.

    UNESCO-Weltkulturerbe

    Moldovita ist eines der bekanntesten Moldauklöster in Rumänien.

  • In Bran steht das "berühmte" Schloss Dracula. Ein Besuch lohnt sich auf alle Fälle , wenn auch das Ganze sehr vermarket wird. Das Schloss ist sehr schön und sehenswert. Hier haben wir das erste Mal andere Touristen gesehen.

    Schloss Dracula

    In Bran steht das «berühmte», sehenswerte Schloss Dracula. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall, auch wenn das Ganze ziemlich vermarket wird. Hier haben wir auf unserer Reise zum ersten Mal andere Touristen gesehen.

  • Eines der Gemächer.

    Besuch im Schloss

    Eines der Gemächer im wunderschönen Schloss Bran, das den Habsburgern gehörte und nicht Vlad III. Drăculea, wie oft vermutet wird. Das Schloss erlangte erst Berühmtheit durch den Roman «Dracula» von Bram Stoker.

  • Die Stadt Brasov hat eine schöne Altstadt. Ansonsten sieht die Vorstadt eher aus wie  Los Angeles. Das Gefühl kommt wirklich auf , man befinde sich in den USA.

    Brasov

    Die Stadt Brasov hat eine sehenswerte Altstadt. Ansonsten sieht die Vorstadt eher aus wie Los Angeles. Man hat wirklich das Gefühl, dass man sich in der USA befindet.

  • Der letzte Stop führte uns nach Bukarest. Auch Paris der Ostens genannt. Und das ist nicht von ungefähr. Riesige Strassen udn sogar einen Triumpfbogen findet man in dieser Sadt.Nicolae Ceaușescu lies sich diesen kleinen Palast in den 80er Jahren bauen. Mit 3000 Zimmern ist es das zweitgrösste Gebäuder der Welt nach dem Pentagon.

    Parlamentspalast in Bukarest

    Der letzte Stopp führte uns nach Bukarest, auch Paris der Ostens genannt. Das kommt nicht von ungefähr: breite Strassen und sogar einen Triumphbogen findet man hier. Nicolae Ceaușescu liess sich diesen kleinen Palast in den 80er Jahren bauen. Mit mehr als 3000 Zimmern ist er nach dem Pentagon das zweitgrösste Gebäude der Welt.

  • Auch Bukarest darf auf eine wunderschöne Altstadt zählen. Die Restaurants und Bars sind sensationell.

    Altstadt Bukarest

    Auch Bukarest hat eine wunderschöne Altstadt – die Restaurants und Bars sind sensationell.

  • Zum Abschluss möchte ich noch kurz zusammenfassen :
Rumänien ist absolut eine Reise wert. Das Autofahren ist sehr angenehm. Die Autofahrer sind sehr zuvorkommend und überhaupt nicht agressiv. Es gilt absolutes Alkoholverbot 0 Promilgrenze. Dies Strassen sind mehrheitlich in einwandfreiem Zusatand.

Was neben dem die Reise unvergesslich macht , sind die unglaublich schönen Landschaften und die überaus herzlichen Menschen ! Jeder Zeit wieder.

    Rumänien – jederzeit wieder!

    Rumänien ist absolut eine Reise wert – fantastische Landschaften und herzliche Menschen machen den Aufenthalt unvergesslich.

    Das Autofahren ist sehr angenehm. Das einzig
    Spezielle sind die vielen Pferdekarren, die regelmässig überholt werden müssen. Die Strassen sind mehrheitlich in einwandfreiem Zustand. Vorsicht: Kein Alkohol am Steuer, es gilt die 0-Promille-Regel.

BeratungsterminAnfrage

Angaben Reisebericht

Tipps

  • Sibiu: Kaffee trinken in einem Strassencafé in der Altstadt

  • Bukarest : Die Altstadt geniessen

Kontaktieren Sie uns

Unter dieser Nummer erreichen Sie unsere Reiseberater während den Öffnungszeiten der Filialen.

(+41) 0848 000 844

(CH: Festnetz-Tarif, Ausland: internationale Gebühren fallen an)

BESTELLANGABEN

Ihr Warenkorb ist zur Zeit leer.

MERKLISTE