Hongkong & Bali mit Gili Islands

von Tanja D'Alessio Lüscher

Familienreise nach Asien mit Mike und meinen beiden Kindern, Luis und Max, 11 und 7-jährig.
Wir genossen einen Zwischenhalt von 3 Tagen in Hongkong. Danach bereisten wir Bali und die Gili Islands. Da wir als Familie reisten, blieben wir jeweils etwas länger an einem Ort. Wir haben alle Unterkünfte im Voraus gebucht. Zuerst waren wir 7 Tage in Changu in einem Surfcamp. Danach verbrachten wir 4 Tage im kulturellen Zentrum Ubud. Die wunderschöne Fahrt von Ubud nach Permuteran war ein Highlight. Im Norden Balis genossen wir 6 Tage die Unterwasserwelt, mit Tauchen und Schnorcheln. Danach ging es der Westküste entlang via Kubu (Liberty Schiffwrack) nach Amed. Die abenteuerliche Fahrt nach Gili Trawangan werde ich nie vergessen. Auf Gili Meno genossen wir 6 Tage das traumhafte Meer. Auch dort konnten wir schnorcheln und Ausflüge auf Gili Air und Gili Trawangan unternehmen. Die letzten 6 Tage verbrachten wir an der Westküste von Bali.
  • Hongkonk

    Skyline von Hongkong

    Wir besuchten als Familie das erste Mal eine asiatische Grossstadt. Hongkong ist eine schöne und äusserst interessante Stadt, voller Gegensätze. Alt trifft auf Neu, Tradition auf Moderne. Mit einer Hopp-on und Hopp-off Tour konnten wir die verschiedenen Ecken der Stadt einfach und schnell erkunden. Das Klima im Sommer ist schwül und heiss!

  • Familienfoto the Peak - Hongkong

    Familienbild Hongkong

    Die Sicht vom Victoria Peak, dem höchsten Hausberg von Hongkong, ist atemberaubend.
    Der steile Aufstieg erfolgt mit historischer Drahtseilbahn und ist ein Abenteuer. Auf dem Weg zum Peak sind schöne Herrschaftshäuser zu bestaunen, da während der Britischen Kolonialzeit (1898-1997) hier die Oberschicht wohnte.

  • Ganesha

    Ganesha

    Götter werden in Bali verehrt und sind allgegenwärtig. 90% der Balinesen praktizieren den Hinduistischen Glauben. Ganesha, berühmte Form des Göttlichen ist omnipräsent.
    Er verkörpert unter anderem die Weisheit, Intelligenz und die Kraft. Er ist ein Glücksbringer und wird sehr verehrt.

  • Sonnenuntertgang Changu

    Eco Beach

    Wunderschöne Sonnenuntergänge an der Eco Beach, nördlich von Semyniak an der Westküste Balis. Das Baden ist jedoch nur bei Ebbe möglich (mehr mit den Wellen spielen anstatt schwimmen). Die Wellen sind bei Flut zu gross und gefährlich und nur für sehr gute Surfer zu meistern. Für Surf Anfänger und Kinder nicht gut geeignet. Unser Surfcamp befand sich in dieser Gegend (Changgu) und deshalb mussten die Surfbusse jeweils jeden morgen in den Süden fahren (z.B. Legian) was relativ viel Zeit in Anspruch nahm wegen dem Verkehrschaos im Süden Balis.

  • Reisterrasse

    Reisterrasse bei Ubud

    Ubud ist umgeben von wunderschönen Reisterrassen. Wir haben einen Ganztages Ausflug mit Fahrer/Guide unternommen und die schöne Landschaft erkundet. In Bali wird ein spezielles Reisanbauverfahren angewendet, mit einem ausgeklügelten Bewässerungssystem, welches durch die Reisfelder fliesst. Alles Handarbeit!
    In der Nähe von Ubud gibt es verschiedene lohnenswerte Tempel. Ubud ist die Yoga Hochburg! Super coole Lektionen für Interessierte.

  • Heiligen Verehrung

    Heiligenverehrung

    Der Pura Gunung Kawi Wassertempel befindet sich im Tal von Sebatu. Es ist eine wunderschöne Tempelanlage und es werden rituelle Waschungen mit Quellwasser durchgeführt (nicht für Touristen). Wir waren Zeugen einer Zeremonie mit Musik und Gesängen zu Ehren einer Wassergottheit. Ein magischer Moment.

  • Strand bei Permuteran

    Strand bei Permuteran

    Permuteran im Nordwesten Balis ist ein entspannter Ort! Der Strand ist eine geschützte Bucht mit wenig Strömung und eignet sich bestens zum Schwimmen. Es ist schön, ein paar Tage hier zu verweilen, am Strand entlang zu spazieren, den Kindern beim Fussballspielen am Strand zuzuschauen und die Seele baumeln zu lassen.

  • Sicht vom Pondok Sari aus

    Künstliches Riff vor Permuteran

    Vor dem Strand in Permuteran gibt es das grösste künstliche erschaffene Riff seiner Art: Das Biorock-Riff.
    Es ist ein Projekt der Global Coral Reef Alliance, welches das Wachstum der Korallen zum Ziel hat. Es wurden Stahlkonstruktionen und Skulpturen im Wasser versenkt, welche mit wenig Strom versorgt werden. Die Korallen bilden sich um diese Konstruktionen (Meersalz) und Korallen können so gedeihen. Es ist spannend dieses Projekt zu "erschnorcheln"!

  • Fische

    Menjangan Insel

    Rund um die Menjangan Insel befindet sich ein wunderschönes Tauch- und Schnorchel Revier. Das schönste von Bali! Wir buchten einen ganztages Ausflug ab Permuteran. In einer halben Stunde erreicht man die verschiedenen Spots. Es gibt wenig Strömung und die Sicht ist sehr klar. Es gibt bunte Korallen (auch Fächerkorallen ) und das Riff ist in guter Verfassung. Der Blick von den Steilwänden runter ins das tiefe Blaue ist fantastisch.

  • Kubu und Vulkan Agung

    Kubu und Vulkan Agung

    Wir verweilten ein paar Tage in Kubu an der Ostküste Balis. Der höchste Vulkan Balis, Agung (3031 MüM) ist allgegenwärtig. Zu diesem Zeitpunkt war er jedoch nicht aktiv, was sich später änderte.
    Das Liberty Schiffrack ist nur weniger als 100 Meter von Kubu/Tulamben entfernt und kann vom Strand aus getaucht werden. Es handelt sich um ein US-Versorgungsschiff, welches 1942 von einem Japanischen U-Boot beschossen wurde. Es wurde an den Strand gebracht, geplündert und als 1963 der Vulkan Agung ausbrach, rutschte das Boot ins Wasser.
    Da es viele Tauchanbieter gibt, welche von weit her kommen, ist es ratsam frühmorgens oder gegen Abend zu Tauchen.

  • Gili Meno

    Gili Meno

    Die wunderschöne Gili Meno ist die kleinste aller Gili Inseln. Sie befindet sich ca. 2.5 Stunden vom Festland Bali entfernt. Es gibt keine direkten Verbindungen, nur mit Umsteigen in Gili Trawangan oder Gili Air, vielleicht ist dies auch der Grund, weshalb es auf dieser Insel weniger Touristen gibt als auf den Nachbarinseln. Die Atmosphäre ist sehr ruhig und relaxed.

  • Rössli

    Oeffentliches Verkehrsmittel

    Auf Gili Meno hält sich der Verkehr in Grenzen! Da es keine Autos und keine Motorräder auf der Insel gibt, ist die Atmosphäre besonders entspannt. Man kann einen Ausflug per Pferdekutsche um die Insel mit Stopp am Salzsee, machen. Pro Karren aber maximal 4 Personen, sonst wird es zu schwer. Gilli Trawangan ist ebenfalls autofrei!

  • Gili Trawangan von Boots aus.

    Gili Trawangan

    Auf Gili Trawangan ist der Bär los! Auf der Einkaufsmeile im Hauptort hat es viele coole Läden, Restaurants , Pubs und Clubs. Wer will, kann die ganze Nacht durchtanzen, deshalb gilt Gili Trawangan als Partyinsel! An der Nord-und Westküste geht es ruhiger zu und her.
    Es gibt direkte Bootsverbindungen von Bali und Lombok.

  • Surfen

    Surfbild

    Es gibt verschiedene Surfspots auf Bali. Für Anfänger fand ich zu dieser Jahreszeit die Wellen in Legian ideal. Legian ist ein quirliger Ort, zwischen Kuta- und Seyminiak.
    Da der Verkehr im Süden Balis oft völlig überlastet ist, würde ich einen Aufenthalt in Legian empfehlen, für alle die einen Surfkurs machen wollen.

  • Fischplatte

    Fischplatte

    Am Jimbaran Beach gibt es sensationelle Fischrestaurants und man hat kulinarisch die Qual der Wahl! Die Bucht ist schön, mit weissem Sandstrand und zum schwimmen gut geeignet, da das Meer relativ ruhig ist (weiter nördlich welliger). Jimbaran eignet sich gut für ein paar Tage am Anfang oder am Schluss der Reise, da es in der Nähe des Flughafens liegt.

  • tanja

    Die letzten Tag der Reise geniessen

    Die letzten 6 Tage verbrachten wir in Seyminiak. Wir genossen die letzte Etappe unserer Reise mit irdischen Genüssen! Sehr gute Restaurants, coole Läden und die langen Spaziergänge am Strand entlang von Seymyniak bis nach Legian! Riesige Wellen!
    Fazit der Reise:
    Ich hatte zuerst ein mulmiges Gefühl, nach 27 Jahren die Insel nochmals zu bereisen, war es dazumal noch ein Geheimtipp! Ich muss aber sagen, Bali ist immer noch eine lohnenswerte Destination, wenn man weiss wohin!




BeratungsterminAnfrage

Tipps

  • Unbedingt auf die Gilis! Die Klarheit des Meeres ist fantastisch!

  • Tauchen im Nordwesten Balis ist sehr lohnenswert!

  • Ein feines Essen im gemütlichen
    Café Bali in Seminyak

  • Einfach und luxuriös! Wunderschöne Unterkünfte: Was dein Herz begehrt!

Kontaktieren Sie uns

Unter dieser Nummer erreichen Sie unsere Reiseberater während den Öffnungszeiten der Filialen.

(+41) 0848 000 844

(CH: Festnetz-Tarif, Ausland: internationale Gebühren fallen an)

BESTELLANGABEN

Ihr Warenkorb ist zur Zeit leer.

MERKLISTE