Highlights in Western Australia

von Sibylle Wüthrich

Meine Begeisterung für diesen Kontinent durfte ich auf vielen Reisen in alle Regionen Australiens ausleben. Eines der schönsten Gebiete ist für mich Western Australia. Grenzenlose Weite, fantastische Landschaften mit einzigartigen Kontrasten und eine unberührte Natur- und Tiervielfalt kennzeichnen diesen Teil von "Down Under".
  • Der Reiz des fast menschenleeren Nordwestens liegt in den landschaftlichen Kontrasten: Kleine Oasen mit Palmen, Wasserfällen und heißen Thermalquellen verstecken sich zwischen rotleuchtenden Schluchten und Plateaus mit Eukalyptusbäumen und Boab Trees. Fantastische Strände, alte Felsmalereien, viele 4WD Tracks, Begegnungen mit Einheimischen und viel Raum für Abenteuer machen diese Region zu einem Paradies für Entdecker. Wer Einblick in die Kultur und Lebensweise der Aborigines erhalten möchte, bucht am besten eine geführte Tour.

    Kimberley Region

    Der Reiz des fast menschenleeren Nordwestens liegt in den landschaftlichen Kontrasten: Kleine Oasen mit Palmen, Wasserfällen und heißen Thermalquellen verstecken sich zwischen rotleuchtenden Schluchten und Plateaus mit Eukalyptusbäumen und Boab Trees. Fantastische Strände, alte Felsmalereien, viele 4WD Tracks, Begegnungen mit Einheimischen und viel Raum für Abenteuer machen diese Region zu einem Paradies für Entdecker. Wer Einblick in die Kultur und Lebensweise der Aborigines erhalten möchte, bucht am besten eine geführte Tour.

  • Diese holprige Naturpiste führt mitten durch die Kimberley und ist während der Trockenzeit mit einem 4WD befahrbar. Schluchten, Wasserfälle, Pools abgelegene Stations mit Übernachtungsmöglichkeiten und das Fahrerlebnis selbst lassen diese Route zu einem abenteuerlichen Erlebnis werden.

    Gibb River Road

    Diese holprige Naturpiste führt mitten durch die Kimberley und ist während der Trockenzeit mit einem 4WD befahrbar. Schluchten, Wasserfälle, Pools, abgelegene Stations mit Übernachtungsmöglichkeiten und das Fahrerlebnis selbst lassen diese Route zu einem abenteuerlichen Erlebnis werden.

  • Nur mit einem 4WD erreichbar, ist dieser Nationalpark einer der Höhepunkte der Kimberley Region. Eine beeindruckende Landschaft mit bienenkorbförmigen Sandstein-Felsformationen, Schluchten, Plateaus. Nicht nur am Boden, sondern auch aus der Luft ein einmaliges Erlebnis.

    Purnululu (Bungle Bungle) NP

    Nur mit einem 4WD erreichbar, ist dieser Nationalpark einer der Höhepunkte der Kimberley Region. Eine beeindruckende Landschaft mit bienenkorbförmigen Sandstein-Felsformationen, Schluchten, Plateaus. Nicht nur am Boden, sondern auch aus der Luft ein einmaliges Erlebnis.

  • Eine der Hauptattraktionen von Broome, dem ehemaligen Perlenfischerstädtchen, ist der Cable Beach (mit einem 4WD befahrbar). Auf dem Weg gegen Süden befindet sich der 80 Mile Beach, einer der einsamsten und längsten Strände der Westküste, - ein Naturparadies um spektakuläre Sonnenuntergänge im Meer zu geniessen. Nördlich von Broome liegt die Dampier Peninsula. An der Spitze dieser Halbinsel, welche nur mit einem 4WD befahren werden sollte, bietet das Cape Leveque faszinierend rote Klippen und traumhafte Sandstrände.

    Broome / Cape Leveque / 80 Mile Beach

    Eine der Hauptattraktionen von Broome, dem ehemaligen Perlenfischerstädtchen, ist der Cable Beach (mit einem 4WD befahrbar). Auf dem Weg gegen Süden befindet sich der 80 Mile Beach, einer der einsamsten und längsten Strände der Westküste. Ein Naturparadies um spektakuläre Sonnenuntergänge im Meer zu geniessen. Nördlich von Broome liegt die Dampier Peninsula. An der Spitze dieser Halbinsel, welche nur mit einem 4WD befahren werden sollte, bietet das Cape Leveque faszinierend rote Klippen und traumhafte Sandstrände.

  • Ein spektakulärer Nationalpark mit uralten geologischen Formationen. Die zerfurchte, rotfelsige Schluchtenlandschaft mit Pools und Wasserfällen bildet einen erfrischenden Kontrast zur oberhalb liegenden Graslandschaft mit roter Erde, weissen Eukalyptusbäumen und vereinzelten Termitenhügeln.

    Karijini NP

    Ein spektakulärer Nationalpark mit uralten geologischen Formationen. Die zerfurchte, rotfelsige Schluchtenlandschaft mit Pools und Wasserfällen bildet einen erfrischenden Kontrast zur oberhalb liegenden Graslandschaft mit roter Erde, weissen Eukalyptusbäumen und vereinzelten Termitenhügeln.

  • DSCN1954

    Tom Price

    Diese Kleinstadt in der Pilbara Region lebt von der nahegelegenen Eisenerzmine. Mit riesigen Trucks wird das Eisenerz gefördert, dann auf die Eisenbahn geladen und nach Port Hedland gefahren, von wo aus es in alle Welt verschifft wird.

  • Das Ningaloo Reef liegt direkt vor der Küste des Cape Range Nationalparks und ist teilweise vom Strand aus zugänglich. Farbenprächtige Korallen und Fische, Meeresschildkröten, Riffhaie, Rochen etc. - das Erlebnis eines Schnorchel- oder Tauchganges sollte man sich nicht entgehen lassen. In unserem Frühling kann man auf Touren mit Walhaien schwimmen. Delfine und Buckelwale lassen sich sogar vom Strand aus beobachten. Und wer im Nationalpark campiert, kann sich über die Gesellschaft von Kangaroos freuen.

    Ningaloo Reef / Cape Range NP / Exmouth

    Das Ningaloo Reef liegt direkt vor der Küste des Cape Range Nationalparks und ist teilweise vom Strand aus zugänglich. Farbenprächtige Korallen und Fische, Meeresschildkröten, Riffhaie, Rochen etc. - das Erlebnis eines Schnorchel- oder Tauchganges sollte man sich nicht entgehen lassen. In unserem Frühling kann man auf Touren mit Walhaien schwimmen. Delfine und Buckelwale lassen sich sogar vom Strand aus beobachten. Und wer im Nationalpark campiert, kann sich über die Gesellschaft von Kangaroos freuen.

  • Monkey Mia ist berühmt für wildlebende Delfine, welche an den Strand kommen um sich füttern zu lassen. Auf einer Bootstour durch die Bucht lassen sich mit etwas Glück auch Dugongs (Seekühe) beobachten. Der Francois Peron NP befindet sich in der Shark Bay, einem Unesco Weltkulturerbe. Die Fahrt im 4x4 durch das trockene Buschland lohnt sich. An der Spitze der Halbinsel wird man mit spektakulären Farbkontrasten zwischen dem blauen Meer, den weissen Sandstränden und der roten Erde des Parks belohnt wird.

    Monkey Mia / Francois Peron NP / Shark Bay

    Monkey Mia ist berühmt für wildlebende Delfine, welche an den Strand kommen um sich füttern zu lassen. Auf einer Bootstour durch die Bucht lassen sich mit etwas Glück auch Dugongs (Seekühe) beobachten. Der Francois Peron NP befindet sich in der Shark Bay, einem Unesco Weltkulturerbe. Die Fahrt im 4x4 durch das trockene Buschland lohnt sich. An der Spitze der Halbinsel wird man mit spektakulären Farbkontrasten zwischen dem blauen Meer, den weissen Sandstränden und der roten Erde des Parks belohnt wird.

  • Die Strände bei Geraldton sind eines der Wind Surfer/Kite Surfer Mekkas der Westküste. Das vorgelagerte Houtman-Abrolhos Archipel gilt als Paradies für Wracktaucher. Wer lieber Land unter den Füssen hat, sollte den Kalbarri NP besuchen. Hier gräbt sich der Murchison River seinen Weg zum Meer durch die wilden, in der Abendsonne rot leuchtenden Schluchten.

    Geraldton / Kalbarri NP

    Die Strände bei Geraldton sind eines der Wind- und Kitesurfer Mekkas der Westküste. Das vorgelagerte Houtman-Abrolhos Archipel gilt als Paradies für Wracktaucher. Wer lieber Land unter den Füssen hat, sollte den Kalbarri NP besuchen. Hier gräbt sich der Murchison River seinen Weg zum Meer durch die wilden, in der Abendsonne rot leuchtenden Schluchten.

  • Im Nambung Nationalpark ragen die Pinnacles, vom Wetter geformte Felstürme, aus den gelben Sanddünen empor. Die Pinnacles sind in Millionen von Jahren aus Muscheln entstanden und stammen aus einer Zeit, als diese Landschaft noch Meeresboden war. Am besten besucht man diesen Park am frühen Morgen oder am späten Nachmittag.

    Nambung NP (Pinnacles)

    Im Nambung Nationalpark ragen die Pinnacles, vom Wetter geformte Felstürme, aus den gelben Sanddünen empor. Die Pinnacles sind in Millionen von Jahren aus Muscheln entstanden und stammen aus einer Zeit, als diese Landschaft noch Meeresboden war. Am besten besucht man diesen Park am frühen Morgen oder am späten Nachmittag.

  • Das Zentrum der am Swan River gelegenen Hauptstadt und die vielen Parks kann man gut zu Fuss erkunden. Sehenswert sind auch die Strandvororte und das historische Hafenstädtchen Fremantle. Für eine kurze Auszeit vom Stadtleben eignet sich Rottnest Island, eine autofreie Insel, auf der man von Quokkas (Minikangaroos) begrüsst wird.

    Perth / Fremantle / Rottnest Island

    Das Zentrum der am Swan River gelegenen Hauptstadt und die vielen Parks kann man gut zu Fuss erkunden. Sehenswert sind auch die Strandvororte und das historische Hafenstädtchen Fremantle. Für eine kurze Auszeit vom Stadtleben eignet sich Rottnest Island, eine autofreie Insel, auf der man von Quokkas (Minikangaroos) begrüsst wird.

  • Dieser Nationalpark ganz im Südwesten bietet für mehrere Tage Abwechslung und Erholung. Wilde Küstenabschnitte, Traumstrände, dichte Wälder und zahlreiche Tropfsteinhöhlen machen diese Gegend nahe bei Margaret River, einem bekannten Weinanbaugebiet, zu einem Anziehungspunkt für Surfer, Entdecker und Geniesser.

    Leeuwin-Naturaliste NP / Margaret River Region

    Dieser Nationalpark ganz im Südwesten bietet für mehrere Tage Abwechslung und Erholung. Wilde Küstenabschnitte, Traumstrände, dichte Wälder und zahlreiche Tropfsteinhöhlen machen diese Gegend nahe bei Margaret River, einem bekannten Weinanbaugebiet, zu einem Anziehungspunkt für Surfer, Entdecker und Geniesser.

  • Am südwestlichsten Punkt Australiens steht, auf drei Seiten von tiefblauem Meer umgeben, das weisse Cape Leeuwin Lighthouse. Die Aussicht von oben auf die zwei Meere, den südlichen und den indischen Ozean, ist überwältigend.

    Cape Leeuwin Lighthouse

    Am südwestlichsten Punkt Australiens steht, auf drei Seiten von tiefblauem Meer umgeben, das weisse Cape Leeuwin Lighthouse. Die Aussicht von oben auf die zwei Meere, den südlichen und den indischen Ozean, ist überwältigend.

  • Mehrere Nationalparks mit riesigen Eukalyptusbäumen reihen sich zwischen Augusta und Albany aneinander. Die mehrheitlich unberührten Waldgebiete erstrecken sich teilweise bis ans Meer, wo sie auf weisse Strände und türkis- bis dunkelblaues Meer treffen.Im Valley of Giants kommt man den Baumriesen auf einem Tree Top Walk durch die Baumkronen nahe. Einige der grössten, ehemaligen Feuerbeobachtungsbäume können auch erklommen werden. In dieser üppig grünen Gegend lassen sich viele Vögel beobachten.

    Southern Forests - Die Nationalparks des Südwestens

    Mehrere Nationalparks mit riesigen Eukalyptusbäumen reihen sich zwischen Augusta und Albany aneinander. Die mehrheitlich unberührten Waldgebiete erstrecken sich teilweise bis ans Meer, wo sie auf weisse Strände und türkis- bis dunkelblaues Meer treffen.Im Valley of Giants kommt man den Baumriesen auf einem Tree Top Walk durch die Baumkronen nahe. Einige der grössten, ehemaligen Feuerbeobachtungsbäume können auch erklommen werden. In dieser üppig grünen Gegend lassen sich viele Vögel beobachten.

  • Diese alte Granit-Gesteinsformation wurde durch Erosion und Witterung zu einer Welle geformt. Sie liegt nahe dem Städtchen Hyden, inmitten des Weizengürtels des Südwestens.

    Wave Rock

    Diese alte Granit-Gesteinsformation wurde durch Erosion und Witterung zu einer Welle geformt. Sie liegt nahe dem Städtchen Hyden, inmitten des Weizengürtels des Südwestens.

  • In der Region um Esperance befindet sich einer der schönsten Küstenabschnitte des gesamten Kontinentes. Türkisblauer Ozean, kristallklares Wasser, fantastisch weisse Strände, Granitfelsen, - einfach zum Träumen! Die beiden Nationalparks der Umgebung, Cape Le Grand und Cape Arid NP, sind wunderschöne Ausflugsziele, um am Strand zu verweilen oder die Gegend zu erwandern oder zu befahren (teilweise nur mit einem 4WD möglich).

    Esperance / Cape Le Grand NP / Cape Arid NP

    In der Region um Esperance befindet sich einer der schönsten Küstenabschnitte des gesamten Kontinentes. Türkisblauer Ozean, kristallklares Wasser, fantastisch weisse Strände, Granitfelsen, - einfach zum Träumen! Die beiden Nationalparks der Umgebung, Cape Le Grand und Cape Arid NP, sind wunderschöne Ausflugsziele, um am Strand zu verweilen oder die Gegend zu erwandern oder zu befahren (teilweise nur mit einem 4WD möglich).

  • Die historischen Gebäude dieses Städtchens versprühen noch immer den Charme der Goldrauschzeit. In der riesigen Super Pit Mine wird Gold im Tagabbau gefördert. Als Tor zum Outback bietet Kalgoorlie viele Möglichkeiten ein anderes, faszinierendes Australien kennenzulernen.

    Kalgoorlie

    Die historischen Gebäude dieses Städtchens versprühen noch immer den Charme der Goldrauschzeit. In der riesigen Super Pit Mine wird Gold im Tagabbau gefördert. Als Tor zum Outback bietet Kalgoorlie viele Möglichkeiten ein anderes, faszinierendes Australien kennenzulernen.

  • Wer die Weite liebt, gerne lange Strecken fährt, keine Angst vor Road Trains hat und mal von den Cliffs der Great Australian Bight Richtung Antarktis blicken möchte, der wird sich auf dem Eyre Highway wohl fühlen. Die Abgeschiedenheit dieser Strasse, welche Western Australia mit South Australia verbindet, wird immer wieder durch Roadhouses mit Tankstellen und Campingplätzen aufgelockert.

    Eyre Highway / Nullarbor Plain

    Wer die Weite liebt, gerne lange Strecken fährt, keine Angst vor Road Trains hat und mal von den Cliffs der Great Australian Bight Richtung Antarktis blicken möchte, der wird sich auf dem Eyre Highway wohl fühlen. Die Abgeschiedenheit dieser Strasse, welche Western Australia mit South Australia verbindet, wird immer wieder durch Roadhouses mit Tankstellen und Campingplätzen aufgelockert.

  • Für Abenteurer sind sie eines der Highlights von Western Australia: Die vielen 4WD Tracks im Outback. Viele davon wurden ursprünglich für den Viehtrieb angelegt. Mal sind sie kürzer und relativ einfach zu befahren, mal sind sie länger und schwieriger und benötigen eine gute Planung und manchmal auch ein Permit. Belohnt wird man mit einem speziellen Outback-Erlebnis, - dem Gefühl, wirklich ganz weit weg von der Zivilisation zu sein. Fantastischer Sternenhimmel, intensive Sonnenauf- und untergänge in der Weite der faszinierenden Wüstenlandschaft.

    4WD Outback Tracks

    Für Abenteurer sind sie eines der Highlights von Western Australia: Die vielen 4WD Tracks im Outback. Viele davon wurden ursprünglich für den Viehtrieb angelegt. Mal sind sie kürzer und relativ einfach zu befahren, mal sind sie länger und schwieriger und benötigen eine gute Planung und manchmal auch ein Permit. Belohnt wird man mit einem speziellen Outback-Erlebnis, - dem Gefühl, wirklich ganz weit weg von der Zivilisation zu sein. Ein fantastischer Sternenhimmel und intensive Sonnenauf- und untergänge in der Weite der Wüstenlandschaft lassen das Herz höher schlagen.

  • Ein weiteres Highlight in Western Australia ist das Beobachten von Tieren. Beuteltiere, farbige Vögel, Reptilien, Spinnen, Land- und Meeressäuger, etc. - Je nach Gegend und/oder Saison sind die Beobachtungsmöglichkeiten vielfältig. Ein besonderes Erlebnis im  australischen Frühling sind die farbenprächtigen Wildblumen, welche oft nur wenige Wochen nach den Niederschlägen blühen.

    Fauna und Flora in Western Australia

    Ein weiteres Highlight in Western Australia ist das Beobachten von Tieren. Beuteltiere, farbige Vögel, Reptilien, Spinnen, Land- und Meeressäuger, etc. - Je nach Gegend und/oder Saison sind die Beobachtungsmöglichkeiten vielfältig. Ein besonderes Erlebnis im australischen Frühling sind die farbenprächtigen Wildblumen, welche oft nur wenige Wochen nach den Niederschlägen blühen.

BeratungsterminAnfrage

Tipps

  • Beste Reisezeit:
    Nordwesten/Westen/Outback:
    April-Oktober
    Südwesten:
    Oktober-März

  • Bestes Reisemittel:
    Camper, Auto, 4x4
    (je nach Region und/oder Interessen)

  • Im Freien unter dem Sternenhimmel des Outbacks übernachten

Kontaktieren Sie uns

Unter dieser Nummer erreichen Sie unsere Reiseberater während den Öffnungszeiten der Filialen.

(+41) 0848 000 844

(CH: Festnetz-Tarif, Ausland: internationale Gebühren fallen an)

BESTELLANGABEN

Ihr Warenkorb ist zur Zeit leer.

MERKLISTE