Äthiopien – Die Wiege der Menschheit

von Fabio Visinoni

Im November 2011 stand als letzte Destination meiner Round-The-World-Reise Äthiopien auf dem Programm.

Viele Leute im Westen verbinden das Land mit der Hungerkrise in den Achziger Jahren, mit Armut, Elend und Grenzkonflikten.Nach einem Monat Reisezeit kann ich sagen, dass Äthiopien mehr als nur eine Reise wert ist! Ich durfte ein fruchtbares, stolzes und sehr friedliches Äthiopien erleben und geniessen.
  • In der Hauptstadt Äthiopiens, Addis Abeba, gibt es einige sehr schöne Bauten. Dies ist ein von vielen Kirchen der äthiopisch-orthodoxen Kirche.

    Orthodoxe Kirche in Addis Abeba

    In der Hauptstadt Addis Abeba, gibt es einige sehr schöne Bauten. Dies ist eine der vielen äthiopisch-orthodoxen Kirchen.

  • in den Strassen von Addis Abeba

    In den Strassen von Addis Abeba

    Die Stadt liegt auf 2355 M.ü.M. und ist nach Quito und Sucre die höchstgelegene Hauptstadt der Welt.

  • Ein typisch äthiopisches Mahl. Das aus Teffmehl hergestellte Fladenbrot, genannt Injera, bildet die Grundlage für die meisten Mahlzeiten. 
Darauf kommen jeweils diverses Gemüsesorten, Fleischhäppchen in meist scharfer Sauce, ein gekochtes Ei und je nach Ort, noch weitere Leckereien.
Gegessen wird meist in Gemeinschaft von ca. 10 Personen, mit den Händen.

    Traditionell äthiopisches Essen

    Ein typisch äthiopisches Mahl. Das aus Teffmehl hergestellte Fladenbrot, genannt Injera, bildet die Grundlage für die meisten Mahlzeiten. Darauf kommen jeweils diverses Gemüsesorten, Fleischhäppchen in meist scharfer Sauce, ein gekochtes Ei und je nach Ort, noch weitere Leckereien. Gegessen wird mit den Händen und meist in einer Gemeinschaft von ca. 10 Personen.

  • Mit diesem Jeep und einem lokalen Fahrer geht's von Addis Abeba Richtung Norden.

    Fahrzeug während der Rundreise

    Mit diesem Jeep und einem lokalen Fahrer geht's von Addis Abeba Richtung Norden.

  • Immer wieder ändern sich die Landschaftsbilder komplett auf der Reise von Addis Abeba Richtung Norden.

    Tolle Landschaften Richtung Norden

    Die Landschaftsbildern ändern sich immer wieder komplett.

  • Im Walfahrtsort Lalibela (2'500 M.ü.M.) besuchen wir eine der wichtigsten und bedeutensten Attraktionen des Landes; die Felsenkirchen von Lalibela.
Die hier abgebildete Kirche ist die bekannteste von insgesamt 11.

    Lalibela Felsenkirchen

    Im Wallfahrtsort Lalibela (2'500 M.ü.M.) besuchen wir eine der wichtigsten und bedeutensten Attraktionen des Landes: die Felsenkirchen von Lalibela.

    Die hier abgebildete Kirche ist die bekannteste von insgesamt 11.

  • Die Felsenkirchen kann man mit einem Guide besuchen. Es herrscht eine spezielle Stimmung während dem religiösen Ritual. 
Man vermutet, dass an den 11 Anlagen bis zu 100 Jahre gebaut wurden. Die Legende besagt, dass während dem Tag die Menschen schufteten und während der Nacht Engel die Arbeiten fortsetzten.

    Priester in Lalibela

    Die Felsenkirchen kann man mit einem Guide besuchen. Während religiösen Ritualen herrscht eine ganz spezielle Stimmung.

    Man vermutet, dass an den 11 Anlagen bis zu 100 Jahre gebaut wurden. Die Legende besagt, dass während dem Tag die Menschen schufteten und während der Nacht die Engel die Arbeiten fortsetzten.

  • Kinder trifft man immer wieder entlang der Strasse.
Natürlich immer sehr neugierig, wenn sie Westler zu Gesicht bekommen.

    Hochlandkinder

    Kinder trifft man immer wieder entlang der Strasse. Natürlich sind sie immer sehr neugierig, wenn sie westliche Touristen zu Gesicht bekommen.

  • Die Reise geht weiter nach Bahir Dar.
Auf der gut 300 km langen Fahrt  halten wir immer wieder, um die spektakuläre Landschaft zu bewundern.

    Endlose Weiten

    Die Reise geht weiter nach Gonder. Auf der gut 300 km langen Fahrt halten wir immer wieder an, um die spektakuläre Landschaft zu bewundern.

  • In der Studentenstadt Gonder steht u.a. der Fasiledas Palast in Gonder.

    Gonder

    In der Studentenstadt und ehemaligen Hauptstadt Äthiopiens Gonder steht u.a. der Fasiledas Palast.

  • Nördlich von Gonder liegt der Semien Mountains Nationalpark. Im Nationalpark ist auch der höchste Berg Äthiopiens, der Ras Daschän (4533 M.ü.M).
Der Nationalpark eignet sich hervorragend für Trekkings.

    Semien Mountains Nationalpark

    Nördlich von Gonder liegt der Semien Mountains Nationalpark, der sich hervorragend für Trekkings eignet. Im Nationalpark befindet sich auch der höchste Berg Äthiopiens, der Ras Daschän (4533 M.ü.M).

  • 624

    Dscheladas

    Auf den Semien Mountains gibt es auch jede Menge Tier zu bestaunen, wie z.B. die Dscheladas (Blutbrustpaviane).

  • Im kleinen Dorf Tis Issat (ca. 30km von Bahir Dar) befinden sich die Tisissat-Wasserfälle, die 2. grössten Wasserfälle Afrikas.

    Wasserfälle des Blauen Nils

    Im kleinen Dorf Tis Issat (ca. 30km von Bahir Dar) befinden sich die zweitgrössten Wasserfälle Afrikas – die Tisissat-Wasserfälle.

  • 647

    Awasasee

    Bootsausflug auf dem Awasasee in Bahir Dar

  • Zurück in Addis. Der Mercato ist der grösste Freiluftmarktplatz Afrikas.

    Mercato in Addis Abeba

    Zurück in Addis Abeba. Der Mercato ist der grösste Freiluftmarktplatz Afrikas.

  • Äthiopien ist das Ursprungsland des Kaffees.
Der äthiopische Kaffee wird traditionell zubereitet. Das heisst, die Bohnen werden über dem Feuer geröstet, anschliessend zerstampft, mit Wasser gekocht und zusammen mit Popcorn und Weihrauch serviert.

    Kaffeezeremonie

    Äthiopien ist das Ursprungsland des Kaffees.
    Der äthiopische Kaffee wird traditionell zubereitet: die Bohnen werden über dem Feuer geröstet, anschliessend zerstampft, mit Wasser gekocht und mit Popcorn und Weihrauch serviert.

  • Schuhputzer in Addis Abeba

    Glücklicher Schuhputzer

    Schuhputzer in Addis Abeba

  • Dieser Herr in den Strassen Addis' verkörpert wie kein Zweiter den Stolz, den die Äthiopier auf ihr niemals vollständig kolonialisiertes Land haben.

    Porträt

    Dieser Herr in den Strassen Addis' verkörpert wie kein Zweiter den Stolz, den die Äthiopier auf ihr niemals vollständig kolonialisiertes Land haben.

  • Zum Abschluss der Reise geht fahren wir einige Tage in den Süden. Die Strassen Äthiopiens sind mehrheitlich in gutem Zustand.

    Letzer Kurztrip

    Zum Abschluss der Reise fahren wir für einige Tage in den Süden. Die Strassen Äthiopiens sind mehrheitlich in gutem Zustand.

  • typisch afrikanische Landschaften auf dem Weg nach Shashemene.

    Typische Landschaften

    Typisch afrikanische Landschaften auf dem Weg nach Shashemene.

  • Shashemene ist eine Stadt,  die 250 km von Addis Abeba entfernt ist. Jedes Jahr im Dezember findet dort ein Reggae Festival statt. Die Artisten kommen aus verschiedenen Ländern Afrikas. Während zwei Tagen wird gefeiert und an die Wurzeln Afrikas erinnert.

    Shashemene

    Shashemene ist eine Stadt, die 250 km von Addis Abeba entfernt ist. Im Dezember findet jährlich ein Reggae Festival statt. Die Artisten kommen aus verschiedenen Ländern Afrikas. Während zwei Tagen wird gefeiert und an die Wurzeln Afrikas erinnert.

  • In Shashemene leben zahlreiche Anhänger des Rastafari Glaubens. Sie sehen den ehemaligen äthiopischen Kaiser Haile Selassie als den wiedergekehrten Messias.

    Shashemene Ras Tafari

    In Shashemene leben zahlreiche Anhänger des Rastafari Glaubens. Sie sehen den ehemaligen äthiopischen Kaiser Haile Selassie als den wiedergekehrten Messias.

BeratungsterminAnfrage

Tipps

  • Globotrek

  • Kultur Interessierte

Kontaktieren Sie uns

Unter dieser Nummer erreichen Sie unsere Reiseberater während den Öffnungszeiten der Filialen.

(+41) 0848 000 844

(CH: Festnetz-Tarif, Ausland: internationale Gebühren fallen an)

BESTELLANGABEN

Ihr Warenkorb ist zur Zeit leer.

MERKLISTE