Sardinien & Korsika Segelabenteuer

ab/bis Olbia, Italien, Schiffsreisen

BeratungsterminAnfrage

Auf dieser Segelreise in Sardinien, Korsika und den kleinen, vorgelagerten Inseln locken Traumstrände, wildromantische Landschaften und beeindruckende Sehenswürdigkeiten. Vom glasklaren Wasser vor der Küste Sardiniens über das La Maddalena Archipel segeln wir nach Korsika. Wir setzen Segel auf einem der klarsten und blauesten Wasser der Welt auf diesem spannenden Segeltörn in Italien und Korsika.

Freuen Sie sich auf Insel-Hopping von Portisco nach Bonifacio, Schnorcheln in den Buchten der Isola Caprera, Schwimmen im La Maddalena Archipel oder einfach nur Ausspannen an einem der weissen Sandstrände von Isola Santo Stefano. Sie können die Treppe des Königs von Aragon erklimmen, durch unberührte Nationalparks wandern oder La Maddalena auf zwei Rädern erkunden. Das Schöne an diesem Segelabenteuer ist, dass Sie jeden Morgen an einem neuen Ort aufwachen und selbst entscheiden können, wie viel Sie unternehmen möchten.

Höhepunkte

  • Im kristallklaren Wasser des Tyrrhenischen Meeres schwimmen und die alte Zitadelle von Bonifacio erkunden.

  • Durch die wilden Landschaften der Isola Caprera wandern und das lebhafte La Maddalena mit dem Fahrrad erkunden.

Preise

Preis pro Person

CHF

Preis pro Person

ab 1538.–


Inbegriffen

  • 8 Tage Segelkreuzfahrt

  • 7 Übernachtungen auf dem Segelboot


Nicht Inbegriffen

  • Mahlzeiten


Vorgesehenes Reiseprogramm
 

Tag 1: Olbia, Sardinien

DH Lawrence sagte einst “Sardinien ist ganz anders [...] Es ist wie die Freiheit selbst.“

Das Segelabenteuer beginnt mit einem Willkommenstreffen um 16 Uhr im Café Principe Umberto in Olbia, einem Ort an der Nordostküste von Sardinien. Hier lernen Sie Ihren Skipper und Ihre Mitreisenden kennen. Gemeinsam machen wir uns auf zur Yacht (ca. 20 Minuten Fahrzeit) in der Marina von Portisco. Unterwegs halten wir an einem Supermarkt, um die Vorräte für die nächsten Tage einzukaufen. Sollten Sie spezielle Ernährungswünsche haben, sagen Sie uns bitte schon bei der Buchung Bescheid, damit wir entsprechende Vorkehrungen treffen können.

Wir machen es uns im Anschluss auf unserem Boot gemütlich und verbringen die erste Nacht in Portisco an der Costa Smeralda. Noch vor 50 Jahren war die Küste nördlich von Olbia reines Ackerland, bis eine Gruppe von betuchten Unternehmern den Küstenstreifen aufkaufte und in einen Spielplatz für Millionäre verwandelte – die Costa Smeralda oder Smaragdküste. Der Name rührt von der türkisblauen Farbe des Meeres. Den Rest der Reise verbringen wir inmitten des wunderschönen Meeresreservates von Sardinien und Korsika und ihren kleinen Inseln.

Zusätzliche Information: der Skipper sammelt beim heutigen Willkommenstreffen 100 Euro von allen Mitreisenden ein, damit wir uns gemeinsam mit Proviant eindecken können.

Tag 2: Isola Caprera, Sardinien

Heute segeln wir zu den traumhaften Buchten von Isola Caprera, die einen idealen Ort zum Schwimmen bieten. Die unberührte Insel wurde zu einem Naturschutzgebiet für die auf ihr lebenden Seevögelarten (Königsmöwe, Kormoran und Wanderfalke) erklärt. Der Name der Insel ist mit dem von Giuseppe Garibaldi verbunden, einem der Väter der italienischen Unabhängigkeit, dem die Insel einst gehörte. 1855 erwarb er die Insel und lebte dort bis zu seinem Tod im Jahr 1882. Sein Haus ist heute eine Gedenkstätte und beherbergt ein Museum. Die Insel selbst wurde zu einem Nationaldenkmal erklärt. Isola Caprera ist über einen 600 Meter langen Damm mit La Maddalena verbunden. Der Name der Insel stammt vermutlich von den zahlreichen wilden Ziegen, die auf ihr leben, denn im Italienischen bedeutet „capra“ Ziege.

Tag 3: Bonifacio, Korsika

Heute durchqueren wir die Bocche di Bonifacio (Strasse von Bonifacio), bekannt für ihren starken Fallwind aus nordwestlicher Richtung, dem Mistral. Unser Ziel ist die Insel Korsika. Bonifacio ist eine alte Festungsstadt, wo man der Tradition nach eines der berühmtberüchtigten Messer kaufen muss. Sie ist eine der wichtigsten Attraktionen der Insel und zieht mit seinen mittelalterlichen Bauten am Rande der imposanten Kalksteinfelsen Besucher aus anderen Teilen der Insel und von Übersee an. Die Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen und historischen Gebäuden, die von einem Genuesen erbaut wurde, lädt zum Bummeln ein. 828 n. Chr. von Graf Bonifacio aus der Toskana gegründet, erinnert der natürliche Hafen stark an die Heimat der Laestrygonier, die in Homers Odyssee des 7. Jahrhunderts v. Chr. erwähnt wurde. Bonifacio verfügt auch über eine lebhafte Marina mit beeindruckenden Yachten, schicken Bars, Restaurants und Hotels, die die Lebhaftigkeit dieses gefragten Küstenorts untermalen. Nicht zu vergessen die Nähe zu den idyllischen und unberührten Stränden Korsikas sowie die nahegelegenen Berge, die Bonifacio zu einem perfekten und vielfältigen Reiseziel machen.                                    

Lassen Sie den Tag doch bei einem guten Abendessen in einem der kleinen traditionellen Restaurants in der Altstadt ausklingen.

Tage 4-7: Isola Lavezzi & La Maddalena Archipel

Je nach Wetterlage verbringen wir den Nachmittag und die Nacht in Lavezzi. Die Insel liegt inmitten der Strasse von Bonifacio und ist bekannt als kleines Paradies, wo die Natur noch vollkommen unberührt ist.

Wir erkunden das La Maddalena Archipel mit möglichen Zwischenstopps auf den Inseln Spargi und S. Stefano. Nachts werfen wir unseren Anker in Budelli. Hier ist das Wasser kristallklar. Die unbewohnten Inseln sind ideal zum Schnorcheln und Wandern.

Wir stechen in See und brechen auf nach La Maddalena. Die Yacht legt mitten im lebhaften Zentrum von Maddalena an. Hier können Sie sich ein Fahrrad (oder auch ein E-Bike) ausleihen, um die Insel zu erkunden. In der Stadt selbst finden Sie kleine Geschäfte, Cafés, Bars und Restaurants.

Isola Caprera war einst die Heimat von Giuseppe Garibaldi, einem italienischen Freiheitskämpfer, der sich auf dieser Insel niederliess und bis zu seinem Tod hier lebte. Isola Caprera und La Maddalena sind über eine Brücke miteinander verbunden.

An Tag 7 kehren wir nachmittags nach Olbia zurück, wo wir unsere Reise ausklingen lassen.

Tag 8: Olbia, Sardinien

Nutzen Sie den letzten Vormittag an Bord, um auf Deck etwas auszuspannen, denn ihr Segelabenteuer endet gegen 11 Uhr.

Sardinien hat seinen Besuchern viel zu bieten. Da wir auf dieser Reise nur die Küste entdecken, empfehlen wir Ihnen, vor oder nach ihrem Segelabenteuer noch die eine oder andere Zusatznacht anzuhängen, damit Sie auch das Innere und den Süden der Insel erkunden können.

Porto Istana, Porto Brandinchi oder Porto San Paolo (Isola Tavolara) liegen ca. 20 bkm südlich von Olbia. Der Strand Pittulongu befindet sich ca. 8 km nördlich von Olbia. Das Dorf San Pantaleo für einen Einblick in das Leben auf dem Land ist ca. 5 km von Portisco entfernt.

Gut zu wissen

  • m Sommer kann es bis zu 40˚ Grad heiss werden, falls Sie eine solche Hitze nicht gewohnt sind, bietet sich vielleicht eine andere Jahreszeit besser an.

  • Da der Grossteil unserer Reise auf einem Segelboot stattfindet, sollten Sie sich an Bord wohlfühlen und sich frei bewegen können (inkl. Treppennutzung). Sollten Sie doch einmal seekrank werden, hilft Ihnen die freundliche Crew so gut wie möglich dabei, wieder zu Kräften zu kommen.

  • Um vom Boot zum Festland und wieder zurück zu gelangen, nutzen wir Zodiacs, die sowohl Piere (Trockenlandung) als auch Strände (Nasslandung) anfahren. Das Ein- und Aussteigen kann bei Zodiacs manchmal etwas umständlich sein, mit ein wenig Humor und einer Can-Do-Haltung wird dies jedoch kein Problem für Sie sein.

  • Unsere Reise findet auf einer echten Yacht statt, das bedeutet, dass Sie sich die Kabine, das Bad und den Gemeinschaftsbereich mit Ihren Mitreisenden teilen. Die Schlafkojen sind möglicherweise relativ klein, Sie verbringen die meiste Zeit jedoch eh an Deck an der frischen Luft.

  • Zeit an Deck bedeutet gleichzeitig Zeit in der Sonne. Vergessen Sie den Sonnenschutz also nicht (Sonnencreme, Sonnenhut, Sonnenbrille) und trinken Sie viel Wasser.

  • Eine Segeltour ist immer abhängig vom Wetter. Es kann also sein, dass wir bei schlechten Wetterbedingungen kurzfristig unser Reiseprogramm abändern müssen. Aber keine Sorge, unsere erfahrene Crew kennt sich bestens mit alternativen Routen und Aktivitäten aus.

  • Aufgrund der Grösse ist unsere Yacht sehr hellhörig. Wenn Sie Lust auf Feiern haben, sollten Sie, statt an Bord zu bleiben, das lokale Nachtleben erkunden, das einiges zu bieten hat.

* Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Programmänderungen vorbehalten. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhalten Sie in Ihrer Globetrotter-Filiale.

Angaben zur Reise

Sardinia & Corsica Sailing Adventure

Ort

ab/bis Olbia, Italien

Dauer

8 Tage

Transport

Segelboot

Unterkunft

Einfache Kabine auf dem Segelboot

Teilnehmer

max. 9 Teilnehmer

Reiseart

Erlebnisreisen, Schiffsreisen

Angebot

INP-481695

Reisedaten

Mehrere Abfahrten zwischen Mai und September. Fragen Sie in Ihrer nächsten Globetrotter-Filiale nach.

Stationen

  • Olbia

  • Isola Caprera

  • Bonifacio

  • Isola Lavezzi & Maddalena Archipelago

  • Olbia

BeratungsterminAnfrage

Kontaktieren Sie uns

Unter dieser Nummer erreichen Sie unsere Reiseberater während den Öffnungszeiten der Filialen.

(+41) 0848 000 844

(CH: Festnetz-Tarif, Ausland: internationale Gebühren fallen an)

BESTELLANGABEN

Ihr Warenkorb ist zur Zeit leer.

MERKLISTE

Corona-Virus – beschränkte Einreise in diversen Ländern

Newsteaser_Aktuell_chuttersnap-aku7Zlj_x_o-unsplash_Weltkugel_Asien

Für Personen, die in den letzten Wochen China bereist haben, gelten weltweit zum Teil verschärfte Einreisebestimmungen.