Fast alle koreanischen Honeymooner reisen nach Jeju, um sich vor dem Jeongbang-Wasserfall fotografieren zu lassen. Dementsprechend viele Leute stehen in Pose vor dem Wasserfall – korea-typisch mit dem Selfiestick in der Hand.
Die Vulkaninsel Juju-Do hat nicht nur landschaftlich, sondern auch kulturell einiges zu bieten. Hier der wohl schönste Tempel der kleinen Insel.
Zum Abschluss unserer Reise besuchen wir das Top-Highlight der Insel: diesen Vulkankrater ganz im Osten von Jeju. Viele Besucher fahren zum Sonnenaufgang zum Krater. Von Jeju aus fliegen wir zurück nach Seoul, wo unsere Reise endet.
Nach einem langen Tag auf der trauhaften Insel Jeju kann man sich entweder in der Black Pork Street oder der Noodle Street verpflegen. Viele weitere Restaurants gibt es in der Hauptstadt Jeju-Si.
Steinmännchen sind auf Jeju weit verbreitet, die meisten davon sieht man im Stone Culture Park. Einige davon sind aber auch überall auf der Insel verteilt.